Hat das Pferd jetzt große Angst/Panik vor mir?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Pferde kennen keine Rache oder ähnliche menschliche Gefühle und Handlungsweisen.

Dem Pferd ist der Zaun sicherlich nicht unbekannt und es kennt auch die Konsequenzen wenn es an den Zaun kommt. Es ist sicherlich nur erschrocken und deshalb - völlig typisch - geflohen. Ein Pferd was auf Fluchtmodus ist braucht mitunter etwas Zeit um sich wieder zu beruhen.

Ich würde sagen, dass du natürlich wieder dort auf den Hof gehen kannst und auch dieses Pferd wieder reiten kannst. Es kennt keine Denkweise wie: 'Die hat mich mit den Zaun erwischt, also ist die böse und alle anderen sind gut, weil es bei denen noch nie passiert ist.'

Erstens kennen Pferde das Wort revanche nicht (sie denken nicht so - hey den schmeiß ich nächstes mal runter wenn der wieder kommt)- es kann gut sein das er es gar nicht mit dir in Verbindung gebracht hat - er kennt ja E-Zäune und weis was da passiert, wenn man dran kommt. Er ist halt erschrocken vorm Zaun - nicht wirklich vor dir. Geh nächstes mal hin da wirst du das dann schon sehen.

Ich denke nicht das es jetzt Angst vor dir hat. Pferde sind nicht arg nachtragend und wenn meistens nur ein paar tage. Außerdem kennt das Pferd den Zaun ja und weiß welche Konsequenzen es für es hat wenn es ihn berührt.

Richtiges Gebiss, Junges Pferd?

Hallo,
Mein Haflinger ( 5 Jahre) hatte bis vor kurzem ein ziemlich dickes ‚Baby-Gebiss‘ bei dem er sich immer unheimlich auf das Gebiss gelegt hat und sich auch gerne mal einfach stark gemacht hat und seinen weg gegangen ist. Um etwas mehr Kontrolle zu haben, habe ich jetzt ein Doppelt-Gebrochenes gekauft, bei dem er sich aber vorallem im schritt mega einrollt und im schritt und trab garnicht an die Hand möchte, ist ihm das Gebiss zu scharf? Oder meint ihr, es ist einfach ungewohnt für ihn? Vielen Dank schonmal im Voraus

...zur Frage

Pferd buckelt wenn es nervös ist um Besitzer

Hallo,

meine Freundin hat ein Problem, bei dem ich auch nicht weiter weiß, Pferd ist fast 3 Jahre alt. Wenn wir spazieren gehen in unbekanntem Gebiet (sie ist mit mir in einen neuen Stall gezogen), wird sie nervös (auch wenn andere Pferde mit dabei sind), die Stute rennt hierbei im Kreis um die Besitzerin rum und reißt am Strick (haben ein 3,5m Strick und Knoti drauf), buckelt und hat sie sogar angestiegen um sich loszureissen. Erschwerend kam hinzu das ein Pferd von der Koppel immer nach ihr (oder nach den anderen Pferden) geschriehen und die Koppel im Renngalopp mit Buckeln rauf und runter raste, was alle Pferde noch nervöser machte. In dem Moment lies sie sich nicht beruhigen, riss sich los und galloppierte zu unseren Pferde (waren 30m vorgegangen) rannte wie verrückt um uns herum, schliff aber auch als wir sie nahmen, die Besitzerin hinter sich her weil sie zu dem schreihenden Pferd wollte. Am Platz haben die beiden ein tolles Vertrauen, sie arbeitet mit ihr am Platz sogar ohne Strick, im Alten Stall waren wir auch 2 Stunden lang spazieren ohne das die Stute irgendwie nervös wurde, ganz im gegenteil sie war immer die Ruhe selbst, auch wenn sie die Gegend dort nicht kannte. Auch ging sie alleine mit ihr spazieren, problemlos. Gestern war sie total fertig weil sie ihr Pferd nicht wiedererkennt (ich auch nicht!). Woran könnte das liegen? Später waren wir nochmal mit ihr alleine draussen (100-150m), einer links mit einem Strick und der andere rechts, da war die Stute relativ gelassen (da hat das eine Pferd auch nicht geschriehen!). Wir sind auch ruhig wieder zurück gegangen, immer wenn sie schneller wurde zurückgeschickt. Habt ihr eine Ahnung wieso sie so reagierte? Wir haben nun vor das wir erstmal nur zu 2. sie nehmen und immer ein Stück weiter gehen, aber ist das eine Lösung? Trense können wir nicht hineingeben, Pferd hat eine Kieferverletzung.

Danke!

...zur Frage

Pferd krank raus lassen oder drinn behalten? wie nach steh zeit aufbauen

Ich bin ratlos. Mein 7 jähriges Pferd stand vor 2 monaten mit einem dicken sprunggelenk auf der koppel. Im schritt merkte man nichts. Im trab tickte sie leicht. Ich habe den Tierarzt gerufen. Rönkenbilder wurden gemacht (ohne befund). Hyorolon säure wurde gespritzt und es wurde punktiert.. seit 2 monaten steht sie also in einer kleinen box. und darf am tag nur 10 min schritt laufen. Ist das normal? pferde sind doch lauftiere. Die ärztin will in 2 wochen kommen und anschaun und sagen wies weiter geht. aber die schwellung ist noch leicht vorhanden/kaum seh bar. aber sie will sich bewegen . sie will los. . heute beim spazieren gehn hat sie sich losgerissen und ist zu den pferden zur koppel galopiert. mit schwung / ohne die kleinste lahmheit.. was soll ich tun? Tierarzt wechseln? auf eigene gefaht wieder bewegen?/koppel lassen?

2.Frage: wie fange ich nach so langer zeit mit dem aufbauen wieder an?

...zur Frage

Trensengrösse/Gebissgrösse beim Pferd?

Bin ich jetzt so doof oder was weiss ich, bin mir nicht sicher ob die Trensengrösse 135 dieselbe ist wie 13,5 kann mir das jemand sagen?:D

...zur Frage

Reiten Knotenhalfter welche Zügel?

Ich wollte mal mit Knotenhalfter reiten. Wie "baue" ich mir Zügel? Einfach Zwei Stricke ran? Kann mir keine Zügel kaufen oder die von meiner Trense abmachen, daher bitte Vorschläge wie man das mit Stricken lösen kann. Habe ein Bild gesehen, wo ein langer Strick (ca. 3m oder so) einmal in die Schlaufe des Knotenhalfters gehackt wurde, über den Pferdehals zur perfekten Zügellänge gelegt wurde und auf der anderen Seite fest gemacht wurde, indem der Strick paar mal um die Schlaufe/Strick gewickelt wurde. Ich hoffe ihr könnt euch das vorstellen was ich meine....

Und Entschuldigung für meine vielen Pferde-Fragen ;-)

...zur Frage

Wie die Trense unter dem Kappzaum verschnallen?

Hallo, ich habe dieses Kappzaum http://imageshack.us/f/185/dsc03821b.jpg/ ( nicht mein Pferd) und bin etwas verwirrt wie ich das mit der Trense verschnallen soll also soll ich einfach nur Genickstück von einer Trense abmachen und das Drunter legen? weil anders gehst ja nicht wenn ich das Englische Reithalfter verschnalle gehts halt auch nicht wegen den Nasenriehmen . Was sagen die Pferdeexperten? Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?