Hase lässt sich nicht einfangen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey, in erster Linie sind das keine Hasen sondern Kaninchen. Hasenhaltung ist verboten. Welche tägliche Kontrolle? Kaninchen sind Fluchttiere und einer ihrer Feinde ist der Greifvogel, wenn du sie hochhebst und sie keinen Boden mehr unter den Füßen haben dann stehen sie unter Stress. Beschäftige dich lieber vom Boden aus mit ihnen, setze dich ins Gehege und lass dich beschnuppern streichel sie mehr aber auch nicht. Kaninchen sind nicht zum rumtragen geboren.

Kaninchen lassen sich selten gerne hochnehmen. Es ist also eher eine Tortur, dass du meinst ihn täglich herausnehmen zu müssen, nur um einen Gesundheitscheck zu machen. Lass die Tiere doch einfach draußen rumhoppeln bzw. in ihrem Gehege (Käfighaltung geht gar nicht!) und kontrolliere dort alles nötige. http://diebrain.de/k-gehege.html

Hi. Ich kenne diese Problem. Das hatte ich am Anfang auch. Hast du es mal mit dem Nackengriff probiert? Hol am Besten alles raus worin er sich verstecken kann (Häusschen etc.) Man muss ziemlich schnell sein. Am einfachsten ist wie gesagt der Nackengriff, weil du dafür ja nur eine Hand brauchst und nicht mit halben Oberkörper und beiden Händen im Stall hängst.

Ich gehe davon aus, dass sie den Griff im normalfall benutzt. Mein mänl. Kanninchen konnte diesen griff nicht ab und hat sich immer befreit durch gestrampel. Ich habe ihn so dazu bekommen dass ich erst sie rausnahm und ihm den käfig auf gemacht hab und irgendwann kam er von allein und ich habe ihn dann von unten gepackt.

0

Gerade dann wenn es sich versteckt hat sollte man es nicht raus zerren sonst leben sie in Angst, sie brauchen etwas worin sie sich sicher fühlen können. Am Nachen auf gar keinen Fall. Denn was geht in den Nacken rein? Ja richtig der Fang das ist schon fast Morddrohung das Kaninchen hat dann Todesängste und ausserdem kann durch dem Nackengriff ein Bluterguss entstehen.

1
@Sesshomarux33

Ersteres mag bei einigen wenigen exemplaren noch stimmen aber die meisten sind das gewohnt, wenn sie aus einer handlung kommen.

Der Nackengriff kann, wenn falsch angewendet, natürlich blutungen verursachen. Es ist nicht schwer ihn zu erlernen, vorallem weil die tiere einem schon mitteilen wenn es nicht passt bevor man sie richtig hochhebt.

Mein weibchen hatte kein problem mit dem griff, mit ihr hab ich ihn gelernt. Eine morddrohung ist es wenn man ihn so dort packt dass es ihm weh tut und dann drehen sie durch -> gezappel.

0
@Feuerdeskamines

Ersteres mag bei einigen wenigen exemplaren noch stimmen aber die meisten sind das gewohnt, wenn sie aus einer handlung kommen.

Exemplar? Das sind Lebewesen und keine Exemplare! Was ist dass denn für eine Logik? Jedes Kaninchen ist ein Fluchttier und jedes Kaninchen hat angst davor, jedes Kaninchen hat vom Körper das selbe System jedes Kaninchen kann durch diesen Nackengriff an einen Bluterguss leiden. Aus einer Handlung? Das alle Zoohandlungen mit Tierquälern verbunden sind ist dir schon bewusst?

Der Nackengriff kann, wenn falsch angewendet, natürlich blutungen verursachen. Es ist nicht schwer ihn zu erlernen, vorallem weil die tiere einem schon mitteilen wenn es nicht passt bevor man sie richtig hochhebt.

Und wie? Es sind wie gesagt Fluchttiere, Kaninchen die sehr zurückhaltend sind unterwerfen sich einfach wogegen sich die dominanteren wehren. Und man kann immer noch einen Bluterguss erzeugen da gibt es keinen anständigen Griff Kaninchen packt man nicht am Nacken.

Mein weibchen hatte kein problem mit dem griff, mit ihr hab ich ihn gelernt. Eine morddrohung ist es wenn man ihn so dort packt dass es ihm weh tut und dann drehen sie durch -> gezappel.

Nein es ist sobald du sie am Nacken packst genau da wo der Fang reingeht, du vermenschlichst das etwas wir reden hier von Kaninchen.

2

Das ist doch nur natürlich, dass dein Kaninchen Angst bekommt, wenn es plötzlich den Boden unter den Füßen verliert. Klar gibt es auch Tiere, die nichts aus der Ruhe bringt, aber unangenehm ist das Hochheben für jedes Kaninchen. Daher sollte man es auch nur machen, wenn es gar nicht anders geht. Du solltest deine Kaninchen also auf alle Fälle nicht täglich raus nehmen, wieso auch? Ob es deinen Ninchen gut geht, siehst du auch, ohne sie anzufassen.

Meine Nachbarin ist Tierpflegerin und spezialiesiert sich auf kaninchen. Sie sagt man muss einen Check machen um ta besuche zu vermeiden. Man sollte sie täglich rausnehmen und am po schauen ob es verklebt ist weil sich sonst maden in den Körper fressen

0
@hannnaaaaaa

Sorry, aber dann hat dir deine Nachbarin Mist erzählt... Du siehst auch beim ganz normalen Hoppeln, ob es deinen Kaninchen gut geht. Wenn ein Tier einen verschmierten After haben sollte, dann siehst du das auch von hinten, wenn dein Kaninchen langsam durchs Gehege läuft. Das ist also kein Grund, die Tiere ständig hochzuheben.

0

Versuch mal ihn mit einem anderen griff zu nehmen. Ich glaube, er traut dir noch nicht. Ich hatte auch 2 und hatte genau das selbe problem. Mänl hat nen abgang gemacht und das weibchen kam von allein.

Was möchtest Du wissen?