hartnäckiger Flohbefall bei Katzen, was tun?

13 Antworten

Absaugen und beutel wegwerfen hilft leider nicht gegen alle eier / larven die sich dann weiter entwickeln.

DIe beste Idee ist: alle Sachen der Katze so mit einem speziellen Spray einsprühen, trocknen lassen und dann so hoch wie möglich in die waschmaschine geben.

Die Wohnung am besten mit einem Vernebler behandeln zb. Indorexx von virbac ( Tierarzt) oder einen entsprechenden aus der Zoohandlung.

Die katze selbst mit einem Spot on präperat das mehrere wochen hält (Frontline) behandeln so das sollten tortz alledem einige larven sich verwandeln diese dann sterben wenn sie bei der katze versuchen sich zu ernähren und der kreislauf damit endgültig beendet ist

Viel glück

Nehme einen flohmittel der auch die eier zerstört und dieses soll man sowieso alle zwei wochen wegen das schlüpfen der eier weiderholen .ich würde die ganze wohnung einmal richtig mit flohspray aussprühenzb. bolfo,dann gibt es ein mittel das riecht nicht gut aber ist sowohl für hund als auch katze zugebrauchen ich glaube es hies der Marke Beaphar es ist flüssig und man soll dei ganze katze richtig nass mit machen .dieses auch mehrfach anwenden .dann gibt es ein mittel das man im futter beimischen soll (pulver) aber ehe das wirkt wenn es regelmäßig genutzt wird weis ich nicht genau,ein biologisches produkt mit teebaumöl zum besprühen.Falls sie in ein mehrfamilienhaus wohnen bitte auch den flurbereich mit fußmatte bearbeiten,staubsaugen alleine ohne flohmittel bringt gar nichts wenn es so heftig ist

Ich bin immer wieder fasziniert davon, wie leichtfertig mit diesen Giften umgegangen wird.

0
@Catfan

Das mittel beaphar für auf die Haut besteht aus biologischemittel nämlich aus wirkstoffen der niembaum und lavendelöl und bei Bolfo umgebungsspray sollte man ja den beschreibung lesen und die tiere ja nicht im gleichen raum halten und danach lüften aber auf jedenfall besser als das der vermieter von jemanden den kammerjäger holt .die tabletten vom tierarzt sind ja auch chemisch

0
@joke0163

nur weil ein Mittel homöopathisch ist und diese Pflanzen biologisch Angebaut werden bedeutet es nicht, dass sie keine Toxine sind oder sie immer gut vertragen werden von den Tieren.

0
@Wolpertinger

also meine tiere hatten keine problemen mit beaphar und ich würde es jedenfalls vor die tabletten von capstar gebrauchen ,was gebrauchen sie den gegen ungeziefer außer staubzusaugen würde mir gerne interressieren den meine tiere kommen häufig mit fremde tiere zusammen (hundeplatz etc.)und da kann ich nicht garantieren das einen floh nicht überspringt

0
@joke0163

Wenn mein Hund, was seit Jahren nicht mehr passiert ist, Flöhe bekommt benutze ich den Flohkam.

Prophylaktisch verwende ich gar keine Mittel, Frontline, ähnliche chemische oder homöopathische Mittel habe ich schon seit Jahren nicht mehr benutzt würde ich auch nur im Notfall machen (Floekzeme z.B.).

Wohnung saugen, Kissen, Bettdecken u.s.w. waschen bzw. einfrieren.

Das ganze konsequent wiederholen bis dass keine Flöhe mehr da sind.

Dann würde ich den Kot auf Wurmbefall untersuchen lassen und ggf. Entwurmen (was ich auch nicht Prophylaktisch mache)

Ich denke jeder Tierbesitzer sollte sich mal über Auswirkungen der Substanzen die er seinen Tier verabreicht informieren, der Link von Catfan ist z.B. sehr informativ.

Ob der Organismus deiner Katze Probleme mit den Flomittel hat, kannst Du doch ohne Untersuchungen gar nicht feststellen.

0
@Wolpertinger

Falls Du keine Lust hast nachzulesen:


28 frei verkäufliche wirkten mit bedenklichen Nervengiften und wurden aus diesem Grunde um 4 Stufen abgewertet.

Aber auch in den beim TA erhältlichen steckten Nervengifte.

14 enthielten natürliche Wirkstoffe. Drei mit "Pyrethrumextrakt" sind erwiesenermaßen wirksam gegen Flöhe, bei nur drei anderen gibt es aber auch plausible Wirksamkeitsstudien, die anderen sind zweifelhaft.

Das Ergebnis: unschädlich und daher sehr gut sind:

Program 409,8 mg Filmtabletten

Program 80, Suspension zur Injektion

Program Suspension

Gimborn Gimpet Neem Hygiene Spray

Gimborn Gimpet Neem Ungeziefer-Spray

Petvital Bio-Insect Shocker, Spray

befriedigend: Beaphar Hundeshampoo mit Insektizid N

Bob Martin Hundeshampoo mit Insektizid N

Gimborn Hundeshampoo mit Insektizid N

0
@Wolpertinger

mangelhaft sind u.a. wegen bedenklichen Inhaltsstoffen (Nervengiften):

Advantage 100, Lösung

Advantage 80, Lösung

Advantix Spot-on Lösung

Exspot, Lösung

Exspot, Lösung

Frontline Spot on H 20, Lösung

Frontline Spot on K, Lösung

Frontline Spray

Stronghold 45 mg (Selamectin), Lösung

Beaphar Nature Line + Niem Bio Band Plus

Beaphar Nature Line + Niem Bio Control

Beaphar Nature Line + Niem Bio Floh-Spray

Beaphar Sensitive haut & Fell Schutzband

Beaphar Zecken- und Flohpuder für Hunde

Bernina Zecken- und Flohpuder für Katzen

Bio Cosmos Soft Kill Parasitenschutz, Spray

Bolfo Flohschutz-Shampoo für Hunde

Bolfo Flohschutzspray

Bolfo Puder

Exner Petguard

Petvital Bio-Schutz-Halsband

Petvital Verminex

Trixie Zecken- und Flohpuder für Katzen

ungenügend sind wegen u.a. extrem bedenklicher Inhaltsstoffe:

Virbac Indorex Fogger

Beaphar Elegance Fresh Ungezieferband

Beaphar Total Ungeziefer-Spray

Beaphar Zecken-Flohband mit SOS Suchservice

Bernina Ungezieferhalsband für Hunde

Bob Martin Heim Floh Spray Plus

Bolfo Flohschutzband für Katzen und kleine Hunde

Candy Zecken- & Flohband

Dr. Clauder's Ungeziefer-Spray

Gimpet Anti-Zecken-Floh Katzenhalsband

Gimpet Katzen-Umgebungs-Ungezieferspray

Hagen Ungeziefer-Halsband für Hunde

Hagen Ungeziefer-Halsband für Katzen

Pedigree Exelpet Zecken-Flohband

Pedigree Ungezieferhalsband für Hunde

Petvital Ungeziefer-Umgebungs-Spray

Pitti Ungezieferband für Hunde

Trixie Floh- und Zeckenhalsband für Katzen

Trixie Fogger

Trixie Langzeit-Ungeziefer-Umgebungsspray

Vitakraft Antiparasit-Halsband

Whiscas Care Ungezieferhalsband für Katzen

Whiskas Care Zecken-Flohband"

"Stronghold: Selamectin

Frontline: Fipronil

Advantage: Imidacloprid, Permethrin


Vor den Mitteln die Du empfohlen hast wird gewarnt.

Quelle: http://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=32382

0
@Wolpertinger

also ich selber siehe keine exzemen oder so und meine tiere werden regelmäßig vom tierarzt kontroliert weil ich oft im ausland bin und eine bestätigung vom arzt brauche und der sagt sie sind kerngesund und bei der letzte blutuntersuchung war auch alles in ordnung

0
@joke0163

Du hast mich Falsch verstanden.

Ich habe nicht gesagt, dass Flomittel Ekzeme auslösen, sondern das ein Floekzem für mich ein Grund wäre mein Tier mit einen chemischen oder aber auch homöopathischen zu behandeln.

0
@Wolpertinger

habe dieses jetzt nachgeschlagen auch bei ökotest,da ich aber sehr selten flohbefall habe brauche ich sie ja auch nicht oft meistens reicht bei miene Tiere ,Hunde,das einfache waschen und Kämmen aus vielleicht einmal im Sommer in der letzten zwei Jahren habe ich zu diese Mittel gegriffen und das bei eine leerstehende Nachbarswohnung da mir da die flöhe an die Nacktebeinen sprangen.Auch ich finde das man sowenig wie möglich diese Produkten benutzen sollte.Danke für diese Aufklärung der Miitteln.

0

Ich weiß,ist Jahre her dieser Kommentar, aber Teebaumöl ist hochtoxisch für Katzen, es kommt zu schleichendem Nierenversagen da der Katzenorganismus es nicht abbauen kann!

Allerdings bin ich selbst grad am verzweifeln, 4Wochen lang hab ich es mit Advantage für bis 4 kg versucht bei unserm 4mon alten Flohtaxi. Dann bin ich zu Kieselgur übergegangen,viel Sauerei aber Umgebung wie Tier vererben sich die Flöhe immer wieder. Ich hab jetzt schon ne Menge investiert. Aber nun mal Program bestellt. Als Entwicklungshemmer für die Populationen von Flöhen. Advantage half immer zunächst aber nach 3 Tagen ging alles von vorn los, nur das ich das Gefühl hatte es werden mehr bei jedem mal....Flohhalsband hab ich auch noch bestellt, aber nun gelesen, das das auch schädlich ist....es ist verrückt...

0

ach so wg. frontline: es kann sein das die flöhe möglicherweise resistent werden (bei zecken weiß man das) Allerdings glaube ich das nciht. Der floh stirbt ja nicht dadurch das er auf der katze sitzt, bzw das mittel hindert ihn nicht auf die katze zu gehen. Sobald er das blut trinkt nimmt er das gift auf und stirbt.

Also erstens geht das ja ganz schön in's Geld.Zweitens tut das Deinen Tieren echt nicht gut, wenn sie ständig mit so viel Chemie zugehauen werde.Als mein Kater damals als Baby zu mir kam, war er auch ganz schlimm verfloht.Ich hab dann vom Tierarzt ein Spray bekommen, dass ich 3 mal innerhalb weniger Tage angewendet hab und die Flöhe waren weg.Seitdem hat er nie wieder welche gehabt.Am Besten, Du fragst mal in der Apothek, ob die Dir was richtig wirksames empfehlen können.

Ich hab mich beim Lesen echt erschrocken- so leichtfertig DARF man nicht mit diesem Gift umgehen. Die Tiere entwickeln sowohl Resistenzen, als auch allergische Reaktionen.

Meine Spontanidee war- sofort Tierarzt wechseln.

In meinem Bekanntenkreis mußte ein Tier über ein halbes Jahr entgiftet werden als Folge von übermäßigem Einsatz von Flohmitteln. Die Tierärzte verdienen wirklich enorm gut daran und du solltest vielleicht schauen, ob du nicht einen verantwortungsvolleren Arzt findest.

Was möchtest Du wissen?