Hamster Scheuer Charakter oder welcher Grund?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also erstmal Folgendes zur Antwort von Lumina:

Bitte hole den Hamster nicht einfach raus. Nimm ihn nur auf die Hand, wenn er freiwillig kommt. Alles andere ist sehr stressig und auch nicht wirklich fair, er kann sich ja nicht wehren. Ausserdem wird dies das Vertrauen nicht fördern, da er so nur noch mehr Angst hat.

Erstmal allgemein Tipps zur Zähmung:

Am Abend Futter im Gehege verstreuen und dann einfach daneben sitzen. Am Anfang das Licht aus lassen, damit er rauskommt. Du kannst ganz leise summen, aber nichts lautes machen und keine hektischen Bewegungen. Das wird vielleicht eine Weile gehen und braucht Geduld, lohnt sich aber.

Später dasselbe mit Licht. Erst, wenn er sich sicher fühlt, auch wenn du dich langsam bewegst, solltest du die Hand reinhalten, am Besten mit etwas Futter draus. Nicht bewegen, einfach beschnuppern lassen. Achtung! Es kann sein, dass er am Anfang beisst, weil er es nicht einordnen kann!

Sobald er sich daran gewöhnt hat und ruhig auf der Hand sitzt, kannst du diese etwas bewegen und so immer Schritt für Schritt weitermachen.

Bei einem schreckhaften Hamster würde ich aber empfehlen, ihn nie ganz rauszunehmen, da es sein kann, dass er vor Schreck einfach mal runterspringt... Es kann ausserdem auch sein, dass er sich nie anfassen lassen möchte, bitte respektiere das dann.

Nun einige Tipps zur Reinigung:

Einstreu musst du sowieso nie wirklich wechseln. Neue Gerüche sind immer stressig für Hamster und bei genug Einstreu (30cm mindestens) wird es auch kein Problem sein.

Gereinigt werden Pipiecken und selten mal etwas von der Kacke und auch selten mal sonst was, das schmutzig wirkt.

Pipiecken am besten reinigen, wenn er wach ist. Mit Futter beschäftigen und schnell putzen, was du putzen musst.

Wenn du wirklich mal alles putzen müsstest (zum Beispiel wegen Parasiten) oder der Hamster zum Tierarzt muss, dann empfehle ich, den Hamster an ein Glas oder so zu gewöhnen. Dieses mit Leckereien ins Gehege legen und ihn es kennenlernen lassen. Wenn er mal raus müsste, könntest du ihn so reinlocken und mit dem Glas in die Transportbox legen. Das Glas aber danach wieder da rausnehmen und andere Versteckmöglichkeiten zur Verfügung stellen.

Wenn du weitere Tipps oder Informationen benötigst, schreib mir gerne :)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Habe seit Jahren Hamster und andere Tiere

Vielen Dank für die Antwort! Ich hatte auch nur vor die Pipiecke zu reinigen, keine Sorge. Die Tipps helfen mir sehr weiter, ich hoffe, dass er dadurch mit etwas Geduld sich bald an mich gewöhnt. Selbst wenn der Kleine nie angefasst werden will, ist das ok für mich. Ich würde nur gerne ein bisschen was von ihm sehen und notfalls ihn zum Tierarzt bringen können. ☺️

1

Awwwh kürbis scheint süss zu sein. Aber ich würd Mir da keine sorgen Machen, ich hatte auch Mal ein teddyhamster (weiblich) sie wurde 2,5 jahre alt.

War aber immer scheu egal Wie Oft ich sie raus holte.

Frass auch gut und war sehr aktiv nachts über und hipp. Aber immer scheu. Egal was ich versucht habe. Irgendwann habe ich sie Dann nicht Mehr so Oft raus Weil sie einfach natur aus ängstlich war und ich sie nicht belasten wollte.

Es gibt natürlich auch hamster die sind total entspannt. Aber Wie gesagt jeder hamster ist anders. Sowie bei uns Menachem jeder hat einfach eine andere persönlichkeit.

Aber vielleicht wird kürbis ja noch zutraulicher nach Der zeit? Hast ihn ja erst seit ein Paar wochen. 🍪🐹

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ja, Kürbis ist wirklich zum auffressen süß. 🥺 Ich gebe dem kleinen auf jeden Fall noch 2 Monate Zeit sich komplett einzugewöhnen. Mein Problem wäre es jetzt, stressfrei seine Pipiecke zu reinigen. 😅 Besonders weil der kleine Flauschball sich immer versteckt.

1
@Aufstrich3

Ich schreibe dir gerne eine ausführliche Antwort heute Nachmittag. Leider habe ich gerade zu wenig Zeit (und Akku). Aber ich gebe dir dann gerne einige Tipps :)

1
@Tierglueck

Das ist sehr sehr nett und würde mir viel helfen, danke. ☺️

0

Was möchtest Du wissen?