Hallo, ich möchte eine Autobatterie durch z.B. eine Kurbel oder ein kleines Windrad auf dem Balkon aufladen! Welche Geräte brauche ich dafür?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo mephir86,

als erstes mal, JA es geht und ist möglich, sowas selbst zu bauen! Ob es einfach ist und auch günstig bleibt sei mal dahin gestellt, steht auch nicht zur Debatte. 1. Fast jeder Motortyp ( GM,SM,ASM) können als Generator betrieben werden. Warum es keinen Gleichstromgenerator gibt, google mal nach Lens´sche Regel. Du brauchst einen Generator der bei Nenndrehzahl min 14,8 Volt schaft (mit dieser Spannung sollte eine Autobaterie geladen werden) aber besser sind einige V mehr wegen den Verlusten in der Schaltung.

Ein Gleichrichter ist schnell und günstig realisiert, B4-Brückengleichrichter, und ein paar Kondensatoren sollten für sowas reichen. Zur Spannungsregelung ( "Abschneiden von Spannung über 14,8 V") gibt es z.B. Spannungsregler (sehr Verlust behaftet) oder z.B. Step-Down-Wandler, oder einfach einen Trafo wenn du viel Spannug hast ( muss aber vor der Gleeichrichtung eingbaut werden!). Außerdem würde ich für die Abnahme der Leistung von der Batterie noch einen Tiefentladeschutz einbauen (1 Relais, 1 Z-Diode, 1 Transistor und ein paar Widerstände). 

Dein Windrad wird aber schon relativ groß sein müssen da du min. 50-100 Watt brauchen wirst um eine "normal große" ca. 60Ah Autobatterie anständig laden zu können.

mfg

MadMax

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von treppensteiger
01.07.2016, 21:14

Für ein passendes Windrad googel mal nach "Erreichbare Leistung je Quadratmeter Wind(angriffs)fläche", so vom Gefühl her dürften das 1-1,5m im Durchmesser sein. Alternativ und leichter zu laden ein Bleigelakku mit geringerer Kapazität.

0
Kommentar von mephir86
02.07.2016, 13:12

ok, also brauche ich einen Spannungsregler um die Schwankungen auszugleichen.. wenn jetzt aber gar kein Wind weht kann ja auch nichts geregelt werden - ist also prinzipiell sehr ungesund für die Batterie solange ich keine gleichmäßige Spannung erzeuge.. könnte ich nicht zuerst viele kleinere Batterien aufladen und dann damit wiederum die Autobatterie laden? :) das hab ich jetzt nicht wirklich vor aber wäre bestimmt gesünder für die Autobatterie ^^ Lens'sche Regel ist auch interessant, verstehe beim überfliegen zwar nicht viel da dort nur sämtliche Formeln angezeigt werden ich ich schaue nochmal etwas genauer nach. Mal sehen, vielleicht besorge ich mir irgendwann so ein Windrad, Vielen Dank!

0

würde das mit einem Solarpaneel und Laderegler machen. So "arbeitet" die Sonne für dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mephir86
01.07.2016, 07:15

Danke, das ist schonmal hilfreich! Allerdings geht es mir darum die Batterie tatsächlich durch eine Drehbewegung aufzuladen. Leider waren die Zeichen für die Frage sehr begrenzt weshalb ich es nicht genauer ausführen konnte. Bei dem Kommentar kann ich deutlich mehr Zeichen schreiben :) Also ein gewöhnlicher Fahrraddynamo zum Beispiel erzeugt ja Wechselstrom welcher so nicht zum Laden verwendbar ist. Dann bräuchte ich einen Gleichrichter. Und wie geht es dann weiter? Da ist ja noch das Problem dass der Ladestrom möglichst gleichmäßig sein sollte - was bei einem Windrad nicht der Fall wäre. Außerdem darf die Batterie nicht zu schnell laden weil es sie beschädigen würde. Die Kurbel war nur ein Beispiel - ich möchte nicht tatsächlich Kurbeln - da gäbe es ja auch Generatoren mit Kurbeln die fürs Camping gedacht sind. Mir geht es halt eher darum das Prinzip richtig zu verstehen wie man eine Batterie durch Wechselstrom aufladen kann. 
Laderegler ist ein Stichwort mit dem ich etwas anfangen kann.
Da finde ich hunderte Solar-Laderegler - ist aber leider nicht genau das was ich suche. Hast du vielleicht noch weitere Ideen wie ich meinen Plan umsetzten könnte - also mit einer ungleichmäßigen, relativ schwachen Drehbewegung die Autobatterie aufzuladen?  Vielen Dank!

0

ne komplette autobatterie mit einer handkurbel aufladen, das ist ein garant für eine sehnenscheidenenzündung :-D

google mal nach "hometrainer mit generator" da findest du dann was du suchst...

es gibt auch laderegler für kleinwindkraftanlagen die für 12 oder 24 volt systeme ausgelegt sind. wenn du laderegler windrad 12v eingibst, findest du einige produkte...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mephir86
01.07.2016, 07:39

xD, ne ich wollte nicht trainieren. Aber der Laderegler für Windgeneratoren ist schonmal nützlich. Da finde ich sogar ganze Sets mit Windrad - super! Aber mir geht es dennoch darum zu verstehen was ich genau brauche und wie das dann funktioniert. So dass ich es theoretisch selbst Basteln könnte aus den einzelnen Komponenten. Also den Laderegler möchte ich nicht selbst basteln aber ich möchte die einzelnen Komponenten, die nötig sind, verstehen. Die Drehbewegung des Windrads würde normalerweise Wechselstrom erzeugen - warum das so ist verstehe ich auch. Dann bräuchte ich einen Gleichrichter - Ist der bei einem Laderegler quasi mit drin? Gibt es nicht eine Möglichkeit die Drehbewegung direkt in Gleichstrom umzuwandeln - wenn ich zum Beispiel eine Scheibe mit mehreren Magneten drauf habe wobei alle Magneten mit dem Nordpol nach oben zeigen und diese sich dann Außerhalb der Spule vorbeidrehen? Da wäre wohl eine Skizze hilfreich. Aber soweit ich das nachgelesen habe wird in Kraftwerken z.B. grundsätzlich Wechselstrom erzeugt - bzw. DreiPhasenDrehstrom - das ist doch quasi Wechselstrom, oder Irre ich mich? Trotzdem schonmal Vielen Dank, das hat mir auf jeden Fall weitergeholfen!

0
Kommentar von mephir86
01.07.2016, 08:05

zur weiteren Info: Eigentlich möchte ich ja Wasserkraft nutzen. Wir haben bei uns im Garten einen Schlauch liegen der Wasser von einem Bach ableitet. Wenn der Wasserstand vom Bach zu hoch ist dann wird überschüssiges Wasser in der Gegend verteilt. Keine Ahnung warum das so ist und ich kann mir auch nicht vorstellen dass es tatsächlich was bringt, aber es ist nunmal so. Es fließt also ständig Wasser vom Bach in unseren Garten welches ich gerne noch zu mehr verwenden würde als einfach nur die Blumen zu gießen. Deshalb möchte ich das Prinzip verstehen wie ich damit Autobatterien aufladen könnte. Das Prinzip wie ein Dynamo funktioniert ist ja schnell verstanden - damit etwas aufzuladen ist allerdings etwas komplizierter :)

1

Es ist kein Alku Akkus kann man aufladen Baterien haben Bateriesäure. Das wird leider nichts :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mephir86
01.07.2016, 07:47

Man kann auch Batterien aufladen, nur nicht mit gewöhnlichen Ladegeräten. Dafür gab es mal Spezielle Ladegeräte im Supermarkt zu kaufen womit man jede normale Batterie für zum Beispiel Fernbedienungen aufladen konnte. Warum sich das nicht durchgesetzt hat weiß ich nicht, vermutlich gehen die Batterien schnell kaputt bzw. verlieren ihre volle Leistungskraft. Und für Autobatterien gibt es sowieso Ladegeräte - gib es doch mal bei Google ein. Ist kein Hexenwerk!

1
Kommentar von Vando
01.07.2016, 08:37

Eine Autobatterie ist ein Akku, auch wenn sich merwürdigerweise der Begriff Batterie eingebürgert hat. Aber tatsächlich ist das keine Batterie.

1

das ist vom Prinzip her garnichtmal so schwierig.

Einfach einen DC Generator nehmen. Und dahinter einen DC/DC Wandler anschließen.

natürlich brauchts noch eine Vernünftige Beschaltung darum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mephir86
02.07.2016, 13:14

aha, verstehe, du willst mich für völlig dumm verkaufen, denkst wohl ich kenne die Lens'sche Regel nicht. xD

0

Was möchtest Du wissen?