Hallo ich habe eine voll ausgebildete Quarter Horse Stute wie viel könnte ich da bei der RB verlangen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du willst die Decktaxe durch eine RB bekommen?? 

Geh arbeiten und bezahl das dann. Statt eine RB zu holen, die dann wieder gehen kann, weil du sie nur wegen des Geldes willst und nicht, weil sie zu deinem Pferd passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QuarterHorse147
15.01.2016, 06:23

Sie kann dann auch bleiben

nur ich gehe noch in die Pflichtschule und kann nicht arbeiten

0

Die Kosten für eine Reitbeteiligung kannst du dir errechnen:

Teile die Stallmiete (oder Unterhaltskosten, wenn du im eigenen Stall stehst) durch 30. Damit erhältst du den Betrag, den dein Pferd für einen Tag im Monat kostet.

Diese Summe muss deine RB bezahlen, wenn sie einmal im Monat reitet. Soll (darf) sie öfter reiten, z.B. zweimal pro Woche, dann kostet das 8 x den Tagessatz, den du errechnet hast, sie reitet dann ja ca. 8 Mal im Monat.

Ob die RB auch noch einen Anteil an Schmied- und Tierarztkosten (Wurmkur, Impfung) zahlen soll, musst du verhandeln.

Beispiel: Boxenmiete = 300 Euro = 10 Euro am Tag = für achtmal reiten 80 Euro im Monat.

ABER: Was willst du mit einer RB? So lange Geld verdienen, bis die Summe für die Decktaxe vorhanden ist? Das ist ziemlich gemein, denn auch eine RB bindet sich ans Pferd, gewinnt es lieb und kann dann bald nicht mehr reiten, weil die Stute ja tragend ist und später für ein halbes Jahr das Fohlen bei sich hat.

Es wäre also fair, wenn du ihr von deinen Plänen erzählst und die RB für 1,5 Jahre befristest...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QuarterHorse147
15.01.2016, 06:26

Sie kann dann ja auch noch reiten und man kann beim Pferd fast bis zum letzten Tag reiten halt dann nur noch in Schritt aber naja und außerdem auch wenn sie das Fohlen hat kann man reiten weil ob jetzt das Fohlen ein paar Stunden ohne ihre Mutter ist nicht schlimm...

Und wir haben einen privaten Stall also keine einstellkosten

0

5-jährig und bereits in 3 Westerndisziplinen voll ausgebildet ? Arme Maus !

Die "beste Abstammung" ist für eine RB vermutlich eher uninteressant. Sie reitet ja schließlich auf dem Pferd, nicht auf dem Papier. Insofern kannst du dafür auch nicht wirklich mehr verlangen. Ich würds zumindest definitiv nicht zahlen - was hab ich davon, ich will das Pferd ja nur reiten und nicht damit züchten...

Ich find die Idee, über eine RB an das notwendige Geld für den Decksprung zu kommen, nicht so gut. Warum willst du denn überhaupt ein Fohlen ? Wenn die Stute so toll ist, beste Papiere hat, gut ausgebildet ist, reit ich die doch selber und überlass die nicht einer RB !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QuarterHorse147
15.01.2016, 14:04

Weil ich mir ein Fohlen ausbilden möchte und da ist das die perfekt Herausforderung und außerdem wurde sie nur ausgebildet und nicht an turnieren vorgestellt also das ist alles mit ihr privat gemacht worden

0

Hey😊

Also ich finde du kannst ruhig etwas mehr verlangen. Meine Mutter zahlt für einen 19 jährigen APH Wallach schon 100€. Er hat zwar gute Abstammungen (Little Peppy Olena) aber trotzdem ist es schon ziemlich teuer. So um die 150 € mit Hufschmied oder so sind ein guter Preis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst das Geld für den Decksprung durch eine RB verdienen? Und wenn du das Geld zusammen hast, kann sie wieder gehen oder was :'D Bei uns ist es normal 100€ für eine RB zu verlangen (wohne in einer sehr großen Stadt, da ist die Nachfrage groß ) Woanders sollte man nicht mehr als 50 verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QuarterHorse147
14.01.2016, 20:08

Nun ja bei uns in der Umgebung zahlt man für eine ca. 110€ oda hin und wieder auch mehr aber das sind nur normale Freizeitpferde doch die meine hat ja fast alle Westernausbildungen und da kann man auch auf viele Turniere gehen...

0
Kommentar von pipepipepip
14.01.2016, 21:20

Klar, man kann immer mehr verlangen. Ob sie dann jemand nimmt ist die andere Sache, aber du kannst ja später auch mit dem Preis runter gehen

2

Für 1x die Woche mindestens 60-70€, da sie so gut ausgebildet ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie oft darf denn die Reiterin dann kommen?

Ich würde für 2x die Woche so ca. 100€ im Monat verlangen (ohne Reitunterricht) und mit ca. 115€.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GuckLuck
14.01.2016, 20:28

Außer du wohnst so richtig auf dem Land. Dann so 50€-70€

0
Kommentar von GuckLuck
15.01.2016, 07:13

Ja dann denke ich passt der Preis von oben 👆🏼👆🏼

1

Was möchtest Du wissen?