Häkelanleitung: wie zu verstehen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

was soll das werden? die sohle für ein babyschühchen?

also, dann ist es ganz einfach.

du häkelst erstmal die 9 luftmaschen.

in die DRITTE luftmasche von der nadel aus häkelst du eine feste masche. danach häkelst du in die nächste luftmasche wieder eine feste masche. feste masche, feste masche... bist zur vorletzten masche deiner luftmaschenkette.

in die LETZTE masche häkelst du drei feste maschen (das ist für die "kurve").

dann häkelst du feste maschen, bis du wieder bei deiner ausgangsmasche angekommen bist. und zwar OHNE deine arbeit zu wenden.

wenn du am ende angekommen bist, häkelst du in die luftmasche, in der sich deine als erstes gehäkelte masche befindet, noch einmal zwei feste maschen. 

danach schliesst du die runde mit einer kettmasche.

zweite runde:

eine luftmasche als ersatz für die erste feste masche.... 

und dann machst du weiter, wie es in deiner anleitung steht. 

deine häkelarbeit wird tatsächlich in runden gehäkelt. aber sie wird nicht rund, sondern oval.

wenn du weitere fragen hast, schreib sie einfach als kommentar unter meine antwort. ich schaue in ein paar minuten noch mal rein....

häkel mal los und schau, ob es klappt...

Danke für das ausführliche Erklären! Das soll der Kopf einer Kuh werden.

Ziehe ich dann den Fadenring schon nach den 9 Luftmaschen zusammen, oder erst nachdem die 18 festen Maschen fertig sind?

1
@miraalice

was dir lieber ist. mit dem zusammenziehen des fadenringes hat deine häkelarbeit mehr substanz und die maschen sind einfacher zu erwischen.

am besten, wenn du noch mehr amigurumis häkelst, solltest du dich mit den grundformen vertraut machen. 

grundformen sind eiförmige, wurstförmige, kugelrunde, kegelige formen.

dazu der kreis, das dreieck und die mit festen maschen behäkelte luftmaschenkette.

ich finde die anleitungen in den heften viel zu kompliziert.

am besten, du schaust dir fotos eines fertigen amigurumi an und zerlegst es im kopf in seine grundformen.

für die grundformen schreib am besten deine anleitungen selber. dann hast du hinterher ein kleines heft mit vielleicht 20 handgeschriebenen anleitungen, nach denen du hinterher wirklich JEDES amigurumi allein anhand eines fotos vom fertigen kuschelfreund anfertigen kannst.

0

Was möchtest Du wissen?