Hackerangriff durch einen Link - Was jetzt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst schauen, ob irgendwelche unbekannten Programme laufen im Taskmanager (Tastenkombination Strg-Shift-Esc)

Dann kannst du dir ne Firewall installieren - ZoneAlarm beispielsweise - und alles, was nach außen will erstmal nachfragen lassen.

Was genau stand denn da und wie sind diese Hacker mit dir in Verbindung getreten ?

Folgende Mail habe ich bekommen: 

Hey!

Today you were hacked.

No worry, we have made nothing the bad. 

We test the security of Google accounts as friendly hackers. 

A member has sent you a fake email with a link to your Channel. He has written the link also in the comments. 

You have clicked on the link. This was a mistake. By this click we could access your browser and hack the account. 

As said we have made nothing the bad. We give you only the tip not to click on foreign links.

 

Should you still have questions, simply write back to us. 

Greetings,

???

0

Wie gesagt, sehr komisch (sh. mein Post)... Auf blöd... Write doch simply mal back to den Leuten und frag von wem sie beauftragt wurden bzw. wer diese "Aufklärungsaktion" initiiert haben soll...

0
@EySickMyDuck

"We test the security of Google accounts as friendly hackers. 

A member has sent you a fake email with a link to your Channel. He has written the link also in the comments. 

You have clicked on the link. This was a mistake. By this click we could access your browser and hack the account."

Da stehts doch - dir hat einer deiner Freunde, die du in Google hast, den Link zugeschickt. Also eher ne automatische Nachricht ohne Konsequenzen - allerdings die Botschaft würd ich ernst nehmen. Klick nich auf unbekannte Links und wenns das "cute chick with hairy pussy" von Sempervideo ist.

0

Das war aber kein Fake. Der Kanal welcher gehackt wurde hat sich verändert (Name geändert, Bild geändert) und es wurde ein Video gepostet.

0
@valvaris

Ja ist zwar schön dass es solche gibt, dennoch hat man nach einem Angriff ein schlechtes Gefühl - auch wenn es "freundliche" Hacker waren ;) 

0
@Hammerdrauf

Das schlechte Gefühl oder besser das Schlechte Gewissen ist beabsichtigt. Man merkt sich nur Fehler, die man einmal gemacht hat und der Fragesteller wird wohl kaum wieder so schnell auf irgend nen Link klicken.

Die Aktion soll drauf aufmerksam machen, dass man Mist baut.

0

Whitehack... Ok... Dachte sowas gibt's nur im Märchen... Ich bin entzückt :)

0
@EySickMyDuck

Nein, Blackhat, Grayhat und Whitehat gibts. Allerdings ist das ne relativ subjektive Einteilung für "Die Bösen", "Die Gut-Bösen", mal das und mal das machen und "Die Guten"

0

Moin...
Ich denke eher da bist du einer dieser Maschen auf den Leim gegangen die dich dazu bewegen sollen irgendwas zu bezahlen o. kaufen. Das jemand sich Spaßhalber bei irgendeinen Privatmann einklinkt um ihn freundlicherweise mitzuteilen das sein Account nich sicher ist halte ich für relativ unwahrscheinlich (Hab ich zwar auch schon aber das waren alles Nachbarn und Kumpel also Leute mit denen ich irgendwie in Verbindung stehe). Hast du mit der "Meldung" irgendwie interagiert sprich irgendwas bestätigt/ abgelehnt, geantwortet o. ähnliches? Wenn ja hast du evtl. erst dadurch einen Schädling abbekommen...
Lass mal 'n Virentest durchlaufen und ausserdem noch Spybot S&D inkl. Rootscan, MalwareAntiByte und AdAware... Guck dir die Log's der jew. Tools mal aufmerksam durch und verschaff dir damit erstmal 'n Überblick bevor du jetz gleich panisch zur Neuinstallation greifst...

Auf jeden Fall neu installieren. Und am besten keine Links anklicken.

Neu installieren ist eine gute Idee, danke

0
@Hammerdrauf

Neu installieren ? Unsinn erstmal so pauschal. Du kaufst ja auch kein neues Auto, weil dir einer ne Kartoffel in den Auspuff steckt.

Korrektur: Weil einer gesagt hat, er hat dir ne Kartoffel rein gesteckt.

0
@valvaris

Ich kaufe nur dann ein neues Auto, wenn der Aschenbecher voll ist.

Nee, Scherz. Klar kann man nicht jedes Problem so pauschal lösen. Aber in dem Falle: selbst, wenn Du einen Scanner hast, der Dir 'angeblich' einen Schädling entfernt hat - Du bist nie sicher, ob Du noch 'alleine' auf der Maschine bist.

So wie ich allerdings das Mail lese, das der TE bekommen hat (das war zum Zeitpunkt meiner Antwort noch nicht verfügbar), handelt es sich eher um einfachen Spam, und nicht um einen tatsächlichen Hackerangriff.

Wegen reinem Spam braucht keiner einen Rechner neu installieren.

0
@DataWraith

Das war aber kein Fake. Der Kanal welcher gehackt wurde hat sich verändert (Name geändert, Bild geändert) und es wurde ein Video gepostet.

0

Was möchtest Du wissen?