Haben Detektive eine Schweigepflicht ihren Mandanten gegenüber?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Außerhalb der gesetzlichen Richtlinien, wir es von der Beziehung abhängig sei, die Mandant und Anwalt haben. Schließlich verteidigen Anwälte auch Schuldige. Natürlich mit dem Zweiten, das Aufdecken einer Straftat da sieht es sicherlich Anders aus. Anwälte können genauso wegen Strafvereitelung zu Rechenschaft gezogen werden.

Es gibt weder eine "amtliche" Ausbildung zum Detektiv noch ist es überhaupt ein Beruf. Und warum sollten Privatpersonen (Detektive) irgendwelche Sonderrechte gegenüber anderen Privatpersonen für sich in Anspruch nehmen können?

Auftraggeber ist der Mandant, Auftragnehmer ist der Detektiv (seine Firma)

Auftragsziel ist die Aufklärung von wie auch immer gelagerten Tatsachen.

Sollte es aber im Laufe der Ermittlungen von Privatdetektiven zur Aufdeckung von Straftaten kommen, so ergibt sich m.E. die Verpflichtung, diese zur Anzeige zu bringen.

Eine Schweigepflicht dem Mandanten, also Auftraggeber gegenüber ist in etwas so sinnvoll wie ein Kühlschrank in der Arktis.


Kann ich mir nicht vorstellen.

Geh' mal ins Detektiv-Forum, da bist Du besser aufgehoben: http://www.detektivius.de/forum.html

Was möchtest Du wissen?