Haben andere Religionen/Weltbereiche eine andere Jahreszahl?

11 Antworten

Doch das basiert nur darauf, dass im Jahr 0 oder irgendwie so, Christus geboren wurde.

Das Jahr Null gibt es nicht, denn als die christliche Zweitrechnung im Jahr 525 erfunden wurde, war eine Zahl "Null" noch unbekannt. Auf das Jahr 1 vor der Geburt des Christus (ante christum natum) folgt das Jahr 1 im Herrn (anno domini), heute meist "nach Christus" genannt. - Übrigens hat sich der Erfinder verrechnet, Jesus ist ein paar Jahre früher geboren.

Im Hinduismus oder im Islam gibt es sowas wie Christus aber nicht. Ist für die dann ein anderes Jahr?

Die Frage nach dem Jahr ist, streng genommen, keine der Religion, sondern eine des Kalenders. Der von Papst Gregor in Details zum "gregorianischen Kalender" reformierte Kalender hat sich im Laufe der Zeit weltweit durchgesetzt, zuerst auch in protestantischen Ländern (z.B. haben die deutschen protestantischen Fürstentümer bis Februar 1700 den alten "julianischen" Kalender benutzt), dann (als Folge der Kolonialzeit) auch in vielen anderen Weltgegenden. 1918 wurde er zum Beispiel in der Sowjetunion eingeführt. Darin siehst du schon, dass er nicht mehr mit einer Religion identifiziert wird.

Andere Kalender haben nicht nur andere Jahreszahlen, sondern auch einen anderen Jahresbeginn, andere Jahreslängen und (falls vorhanden) andere Monatsnamen. Heute sind sie allerdings oft nur zu religiösen Zwecken in Gebrauch.

Andere heute gebräuchliche Kalendersystem:

  • Den Julianischen Kalender, der zur Zeit 13 Tage hinter dem gregorianischen Kalender hinterherhinkt, weil er alle 4 Jahre ein Schaltjahr hat, ohne die Ausnahmen im gregorianischen Kalender (3 in 400 Jahren). Ansonsten ist er wie der gregorianische Kalender. Er wird eigentlich nur von manchen orthodoxen Kirchen benutzt (andere haben den gregorianischen Kalender übernommen oder eine noch bessere Version, die ab 2800 vom gregorianischen Kalender abweichen wird.
  • Den chinesischen Kalender, der auch in einigen Nachbarländern v.a. von Buddhisten benutzt wird, aber auch das Fest "chinesisches Neujahr" wird (nicht-religiös) nach diesem Kalender gefeiert. Er hat keine durchgehende Jahreszählung, vielmehr werden die Jahre nach (chinesischen) Sternzeichen benannt (16. Februar 2018 bis 4. Februar 2019 Jahr des Hundes), für einen längeren Zyklus kommt noch ein Element (dieses Jahr: Erde) hinzu.
  • Den jüdischen Kalender, der zählt von der Erschaffung der Welt an.
  • Den islamischen Kalender, der einzige der gängigen Kalender, in dem das Jahr nicht (durchschnittlich) ungefähr so lang wie ein Sonnenjahr ist. Vielmehr hat er genau 12 Mondmonate, also ungefähr 354 Tage pro Jahr. Gezählt wird ab der Flucht Mohammeds von Mekka nach Medina.
  • Andere Systeme, die ich nicht kenne? - Außerdem gab es noch andere Systeme, etwa die byzantinische Zählung seit Erschaffung der Welt (über 1000 Jahre vor dem jüdischen Termin ;) ) oder den persischen Kalender des Schahs, die heute alle nicht mehr benutzt werden.

Nachdem ich andere Antworten gelesen habe, ergänze ich um den indischen und Nordkoreanischen Kalender.

0

ja, haben sie, wie bereits umfangreich beantwortet..."mein" Jahr null...begann mit meiner Geburt...ein Jahr später, war es das Jahr 1...

ich hatte leider versäumt, als Prophet aufzutreten...sonst hätten wir heute sehr genau das Jahr 61...

( vorausgesetzt ich wäre sehr erfolgreich gewesen...)

Und wenn es bei denen auch "2018" ist, dann WARUM, und wissen die Überhaupt WIESO es das Jahr 2018 ist - Ist ja fraglich ob jeder Hindui Jesus kennt?

Das sehe ich als eher unrelevant an...

Selbstverständlich kann jeder Hindi seine eigene Zeitrechnung haben

NUR: wenn er/sie mit der sonstigen Welt in Kontakt treten will, sollte eine verbindliche (Zeit)Rechnung erstellt werden...

Ich denke gerade an..z.B.:

"Lieferung in sieben Tagen"...

Wenn man da noch diskutieren müsste...WER WAS unter "einem Tag" versteht...wäre es schon seltsam...

erst recht, wenn *man sich nicht auf eine einheitliche Zeitrechnung einigen könnte...

"Lieferung am 39. Tag des 208. Mondes im Jahre 61 nach jogischer Zeitrechnung...""...

Kurz: übermorgen

Da *man aber mittlerweile sowohl Währungen, Kleider/Schuhgrößen/ diverse Maßeinheiten, Kilometer/Seemeilen/Landmeilen/englische Meilen ...usw... umrechnen kann...könnte es auch mit der Zeitrechnung klappen...

Alles Gute nachträglich, lieber Jogi61:)!

0

Ja haben sie. Moslems schreiben zum Beispiel das Jahr 1439 und die Jahreszahl geht auf den Propheten Mohammed zurück.

Im Jüdischen Kalender haben wir bereits das Jahr 5779.

Auch die Buddhisten und Hindus haben ihre eigene Zeitrechnung.

Ob nun jeder Hindu oder "sonstwer" christus kennt wage ich natürlich stark zu bezweifeln. Die werden das halt, sofern sie überhaupt "unseren" Kalender kennen, so hinnehmen.

Durchgesetzt hat sich die Bezeichnung weil der gregorischanische Kalender der genauste ist und sich deshalb am meisten auf der Welt durchgesetzt hat.

weil der gregorischanische Kalender der genauste ist

Korrigiere: gregorianische

Wonach misst du die Genauigkeit eines Kalenders? Wenn es um den Mond (also die Monate) geht, ist der islamische Kalender der genaueste. Wenn es um die Sonne geht, ist dies der sog. Neujulianische Kalender.

Durchgesetzt hat er sich in erster Linie als Machtfrage: Zunächst die katholischen Länder gegen die protestantischen, später die Kolonialmächte gegen die Kolonien und marginalisierte Gebiete.

Genauigkeit kam als Argument vor, hat aber de facto eine untergeordnete Rolle gespielt.

0

Der gregoriansiche Kalender gilt weltweit. Es gibt allerdings Länder die zwei Kalendersysteme gleichzeitig nebeneinander haben. Für die Geschäftswelt wird international der gregoriansche Kalender verwendet, sonst gäbe es ein heilloses Durcheinander.

sonst gäbe es ein heilloses Durcheinander.

Nächster Thermin: übernächsten Mittwoch in 2165 Jahre 😂

0

Was möchtest Du wissen?