Ich habe zu viele Kaninchen mittlerweile. Was kann ich tun?

21 Antworten

Das Problem kenne ich nur zu gut. Mir wurden schon Tiere vor die Tür gestellt...

Ich hatte auch schon einige Fellnasen - irgendwann wird es zuviel.

Du bist tierlieb und Du musst (so schwer es auch fällt) wenn die Kaninchen einmal in guten Händen sind, hart bleiben. Du "sammelst" Dir sonst immerzu Tiere.

Ich nehme nur noch im Notfall Tiere auf.

Ich konnte meine Hasen damals in einem Streichelzoo unterbringen. Du kannst auch beim Tierschutz nachfragen.

Deine Hasen sind Fundtiere bzw hast Du sie aus schlechter Haltung - Frage im nächsten Tierheim nach, ob Du von dort Hilfe bekommen kannst. Du lässt die Hasen, bis sie vermittelt sind quasi bei Dir, bekommst aber trotzdem Unterstützung.

Oftmals sind den Tierheimen auch größere Auffangstationen bekannt, dort leben dann schon viele Hasen in einem großen Gehege.

Melde Dich dort:

http://www.meerschweinchenauffangstation.de/enter.html

Du hast auch noch Meerschweinchen. (siehe Deine letzten Fragen)

Du musst die Tiere vermitteln.

0
@quietscheratsch

Meine Meerschweinchen würde ich niemals abgeben. Die habe ich in der Wohnung in einem 3 Etagenkäfig untergebracht.

0
@cebeon

Ok ;) ich habe nur die Kellerfrage gelesen.

Du kannst Dich trotzdem per Mail dort melden, die Tierschützer kennen sich untereinander alle! (auch Bundesweit)

Ich hab leider keine Ahnung, wo Du wohnst. Welches Bundesland ?

0

Nagut, in einem Streichelzoo haben die Tiere einen schönen allerdings nur sehr kurzen Aufenthalt, da diese als Futtertiere dienen. Wenn die ganzen Kiddis das wüssten :O

0
@Nakomo

Nö, das war eine Art "Streichelzoo" ... einen anderen Namen finde ich dafür nicht. Schöner Auslauf usw. Die wurde nicht geschlachtet;) eins lebt heute noch dort.

0

Nicht alle schreiben ins Internet, wenn sie ein Kaninchen wollen, weils sies oft noch gar nicht wissen! ;) Manchmal ist das auch so, wenn du in deinem Ort einfach Zettel aufhängst(am besten mit Foto), sehen die Leute sie und denken "hmm, so was wär doch mal ganz nett..." Vor allem Kinder werden dann so lange betteln, bis sie eins Bekommen, und die meisten Eltern haben dann auch ein Auge drauf, wie das Häschen von ihrem Sprössling behandelt wird. Versuchs einfach mal auf diese Art, und ruf deine Bekannten und Verwandten an, dass sie auch in ihren Wohnorten inserieren, ohne Internet. Damit die Leute merken, dass sie eigentlich eins Wollen! Denn wer nicht weiß, was er sucht, der wirds nicht im Internet suchen, oder?

kaninchen werden einem mittlerweile für 20 euro oder weniger hinterhergeworfen aber ich kannd ich verstehen. du musst die tiere in eine zoohandlung geben, da kannst du zwar nicht gaanz genau wissen wie die leute deine tiere behandeln aber so ist das eben. und du kriegst auch etwas geld dafür. vielleicht kennst du jemanden der in einer zoohandlung arbeitest und gibst ihm den auftrag ein auge auf die käufer deiner kaninchen zu werfen. viel glück noch :)

Die Zoohandlung würde meine erwachsenen Kaninchen nicht mehr nehmen! Die wollen nur Jungtiere haben und ich habe keine Jungkaninchen mehr. Außerdem sind meine Kaninchen auch nicht geimpft und deshalb tuen sich manche auch schon schwer damit, sie zu übernehmen.

0

ein paar tiere abgeben. du kannst sie nicht alle behalten und die kosten echt eine menge. es ist ja schön das du dich um sie kümmerst, aber da draußen sind so viele tierliebe menschen die gerne ein kaninchen hätten und wegen schlachten brauchst du echt keine angst haben. ich denke es lohnt sie echt für niemanden ein hauskaninchen zu schlachten. das bringts nicht. du kannst die kaninchen mit schutzvertrag verkaufen und gegen eine schutzgebühr. dann bist du auf der sichreren seite ;)

Was möchtest Du wissen?