Ich habe zu viele Kaninchen mittlerweile. Was kann ich tun?

15 Antworten

Wildkaninchen solltest Du spätestens im Frühjahr freilassen. Ich habe auch mal einen Wurf aufgezogen. Die musste ich freilassen, weil sie sich für Gefangenschaft nicht eignen. Zwei davon sind regelmäßig im Garten aufgetaucht und haben sich füttern lassen.

Ich habe nur ausgesetzte bzw. ganz normale Hauskaninchen bei mir Zuhause.

0
@cebeon

Dann bin ich ja beruhigt. Übrigens musst Du nicht so viel Obst und Gemüse kaufen. Getreide und Heu ist ausreichend. Es muss nicht jeden Tag die frische Möhre sein. Ich würde tatsächlich an jedem schwarzen Brett Kaninchen-Verschenk-Angebote in gute, verantwortungsvolle Hände machen. Aber nur zu zweit und nicht einzeln.

0
@Nachtflug

Ich habe 5 Kaninchenpärchen, ein Weichenpärchen und ein einzelnes weibliches Kaninchen.

0

Ich empfehle dir eine Vermittlung mit Schutzvertrag, Schutzgebühr, sowie Vor- und Nachkontrollen. Gute Tierschutzorganisationen und Tierheime tun das auch so. Einen Schutzvertrag kann ich dir gerne zusenden, wenn du möchtest. Die Schutzgebühr sollte ca. 25 € bei Weibchen und 35 € bei Männchen betragen. (Das ist der "Standart-Betrag"). Eine Vorkotrolle beim zukünfigen Halter gibt dir weiterhin Sicherheit. Du schaust dir an, wie die Kannichen leben würden und unterhälst dich mal mit den Leuten. Eine Nachkontrolle sollte deine Entscheidung dann noch bestärken. :) Weiterhin kannst du die Tiere auf VERTRAUENSWÜRDIGEN Seiten einstellen. Empfehlenswert sind Tierschutzorganisationen oder Aushänge in Tierheimen (besonders keine verstaatlichten. Ich kann sie auch auf meine Seite stellen, wenn du magst. In dem Schutzvertrag bestätigen die zukünftigen Besitzer, dass sie das Tier bei Krankheiten zum Tierarzt bringen, artgerecht halten und ernähren, nicht verletzen oder umbringen etc. Du bestätigst, dass die Tiere geimpft und die Männchen kastriert sind. So hat jeder Sicherheit, vorallem die Tiere. :) Ich habe sehr oft Pflegis, die ich bin jetzt alle in ein gutes Zuhause vermitteln konnte. Schreib mich mal an... [...]

Liebe/Lieber Cebeon Mir scheint, dass du dir wirklich viele Gedanken machst, dass deine Kaninchen ein neues, gutes Zuhause bekommen. Ich würde dir empfehlen, einen Aushang beim örtlichen Tierarzt und,- oder Tierfachhandel aufzuhängen, dort kannst du dir zumindest sicher sein, das interessierte Menschen diesen lesen, da diese selbst Tiere haben und evl. Kaninchen halten. Zudem kannst du darauf bestehen die Haltungsbedingungen einzusehen und dir einen persönlichen Eindruck von den Interessänten machen. Was ich an deiner Stelle allerdings nicht alzu öffentlich machen würde, ist, das du Tiere aus dem Wald aufgepäppelt hast, da diese wahrscheinlich Wildkaninchen sind und Wildtiere nicht gehalten werden dürfen. Viel erfolg bei der Vermittlung, gruß Nakomo

Da kannst du leider nicht viel tun als sie abzugeben. Endweder du schaust weiter im Internet, da gibts ein paar tolle Tierseiten. Oder du rufst mal bei einer Tierhilfestation an und schilderst ihnen deine Lage. Dort geht es den Tieren echt gut und sie werden in Liebevolle Hände vermittelt! So hast du den Vermittlungsstress nicht. Eine Anzeige in der Zeitung bringt auch oft was, du kannst die Leute ja bitten das du sie regelmäßig besuchen kannst! Denn Tiere kosten auf Dauer schon viel, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Und wenn du noch andere hast, wirst du nicht drumrum kommen sie abzugeben.

Was möchtest Du wissen?