Habe Schulden (ca. 1700€) bei einem Mobilfunkanbieter, aber bekomme keine "Drohbriefe" mehr seit 7 Monaten, was tun?

6 Antworten

Nein, nichts gerät in Vergessenheit. Wenn du auf Mahnungen (Drohbriefe) und Anrufe nicht reagierst und deine Schulden nicht bezahlst, wird ein Mahnververfahren eingeleitet. Das ist offenbar geschehen, denn du hast Post vom Gericht bekommen. Du hast dagegen keinen Widerspruch eingelegt. Also wird der Anbieter einen Vollstreckungsbefehl beantragt haben. Der ist 30 Jahre gültig und macht alle Mahnungen, Drohbriefe und Anrufe überflüssig.

Das heißt, dass irgendwann der Gerichtsvollzieher vor deiner Tür steht. Du mußt alle Gerichtskosten bezahlen. Deine Schuld ist somit inzwischen weit über € 1.700. Die Gerichtsvollziehergebühren mußt du natürlich auch bezahlen.

Das kommt davon, wenn man seine Schulden nicht bezahlt und auch auf nichts reagiert, insbesondere nicht auf Post vom Gericht. Damit ist nämlich nicht zu spaßen! Wieso hast du die Briefe vom Gericht eigentlich nicht einmal gelesen?? Das Gericht teilt dir alles mit, was du wissen mußt.

Außerdem wird ein Vermerk bei der Schufa eingetragen.

Ich glaube meine Frage war in dieser Hinsicht etwas komisch formuliert. Ich war 3 Monate im Ausland und währenddessen habe ich den Brief bekommen(lebe alleine in einer Wohnung), und die Frist auf Antwort war da schon längst abgelaufen. An sich ist es ja kein Verbrechen zu verreisen nur weil man Schulden hat. Ich hab ja nie behauptet, dass ich den Betrag nicht bezahlen werde, nur dass dies ein komischer Umstand ist. Naja da geh ich wohl am besten zu meinem Anwalt..

0

Ohne Mahnverfahren verjährt eine Schuld nach 3 Jahren. Mit einem vollstreckbaren Titel (wovon ich bei dir ausgehen würde) nach 30 Jahren.

Vielleicht denken die, du wärst auf der Flucht und es gibt einen Haftbefehl ... ;-)

Nein, keine Ahnung. Erkundige dich selbst bei denen oder bei Gereicht.

Allerdings glaube ich die Geschichte auch nicht so ganz. Der Handykauf auf Kredit ist sehr unglaubwürdig.

Naja in dem Brief stand ich soll mich zu der Forderung äußern, mehr nicht. Und das mit dem Ratenkauf ging bei Saturn problemlos. Und mir geht es ja nicht darum Sie als Nutzer anzulügen die Geschichte ist wahr. Nur wundern mich die seltsamen Umstände dass ich nichts mehr von den Forderungen höre.

0
@Koabro

Nichtäußerung führt normalerweise zu einem vollstreckbaren Titel und zum Besuch einen Gerichtsvollziehers.

Außerdem dürfte der entsprechende Schufaeintrag die Möglichkeit eines neuen Handykredites auf 0 reduzieren.

Kann es vielleicht sein, dass deine Eltern die Schulden bezahlt haben?

Das kannst du leider nur über deinen Mobilfunkanbietet oder das Gericht herausfinden. Hier wird das Mysterium ungelöst bleiben müssen.

0

Du hast eine Postzustellungsurkumde(gelber Brief) vom Gericht bekommen und nicht reagiert? Hiermit hast du die Schulden anerkannt und sie sind jetzt 30 Jahre festgeschrieben. Die Firma kann jetzt jederzeit wieder fordern und sogar einen Gerichtsvollzieher vorbeischicken der deine finanzielle Lage prüft und ggf sogar bei dir Pfändet.

Bafög-Schulden verjährt?

Ich habe Anfang 2012 Bescheid bekommen, dass ich Bafög (Schülerbafög) zurückzahlen muss und dann am 23.03.2012 einen Stundungsantrag gestellt. Nun ist heute erst ein Brief gekommen, wonach das Amt noch Unterlagen zur Bearbeitung des Antrages braucht. Muss ich das jetzt noch zurückzahlen? Hatte mal etwAs von einem Jahr gelesen, allerdings haben die die Forderung ja schon gestellt.

VG

...zur Frage

Wann verjähren schulden beim Arbeitsamt?

Hallo an alle.Ich habe vor zwei Tagen einen Brief der Agentur für Arbeit bekommen in dem sie eine Forderung aus dem Jahr 2012 mahnen.Sie schreiben " Der Betrag von xxxx Euro vom 08.08.2012 ist bis jetzt nicht bei uns eingegangen, zahlen sie den Betrag X bitte bis zum 30.05.2017. Sollte bis zum oben genannten Termin keine Zahlung eingegangen sein werden wir diese in zivilrechtlichen schritten vollstrecken."Nun meine Frage: Ist diese Forderung denn überhaupt noch gültig oder ist diese schon verjährt?

...zur Frage

Brief vom Anwalt wegen Schulden?

Guten Tag,

ich hab gestern ein Brief von den Rechtsanwälten Haas und Kollegen erhalten, in dem mir mitgeteilt wurde ich hätte bei ihrem Mandanten dem Bayrischen Rettungsdienst Schulden. Diese Summe beträgt 1084 Euro die ich bis zum 11.8 überweisen sollte. Mit in diesem Brief war ein Antwortsbogen wo ich eine selbstauskunft zu meinen Kontodaten für den Einzugsermächtigung angeben soll und mein finanziellen Situation sowie meine Familienstand darlegen soll. Die Forderung ist von 2008, dies erlese ich durch die Forderungsdarlegung, in diesem Zeitraum war ich Familienversichert. Ich habe den Rettungsdienst in Anspruch genommen um ins Krankenhaus zu kommen, weil ich schwanger war und bei mir die Wehen eingesetzt haben mit Blasensprung. Bis jetzt hatte mich nie in diesem Punkt ein Brief von denen erhalten. Wie sollte ich nun weiter vorgehen? Konnten sie mir helfen? An was für ein Anwalt musste ich mich wenden und was würde mich dies kosten?

...zur Frage

Frage zu einem Inkassountenehmen?

'Nabend,

mein Lebensgefährte hat einen Brief vom Infoscore Forderungsmanagement bekommen, Schuldtitel von 2011, kam heute an. Angeblich mehrere schreiben die angekommen waren worauf nicht reagiert wurde. Vodafone...angeblich hat seine Schwester damals alles auf ihren Namen geändert aber nie nach geforscht ob es bestätigt wurde, irgendwann kein Geld mehr gehabt und es wurde nichts mehr gezahlt. Auf Seite 1 steht eine Summe von knapp 1600 Euro, auf Seite 2 schon wieder über 80 Euro mehr. Seite 1 stehen zudem auch noch Kosten für die neue Adressfindung und die letztmalige Chance bevor sie sich gezwungen sehen eine Zwangsvollstreckung durchzusetzen. Da man auch online bezahlen kann steht unter dem Aktenzeichen dann wieder eine andere Summe, zwar weicht diese nur um ein paar Cent zu Seite 1 ab aber immerhin. Desweiteren kann man dort unter anderem mit reBuy bezahlen, reBuy ist ein Ankaufportal von Büchern, Handys usw. Auch Sofortüberweisung etc. kosten Geld in Höhe von knapp 3 Euro. Selbstverständlich bestehe nun auch schon ein Schufa Eintrag. Wie soll man nun am besten vorgehen? Ein Anwalt wäre ratsam, ich weiß, aber dazu fehlen momentan noch die Finanziellen Mittel da er vor wenigen Tagen erst eine neue Arbeit angetreten ist und zuvor nur sehr wenig ALG1 erhalten hat für den Übergang.

Von 2011 ist der Schuldtitel, gibt es nicht so etwas wie eine Verjährung? die drohen damit es bis zu 30 Jahre einzufordern. Dort anrufen und sich schildern lassen, wann angeblich Mahnungen etc raus gegangen sind? Eine detaillierte Kostenaufstellung per Widerspruch einfordern? Bis zum 9.1 wollen die mindestens 300 Euro oder eine Rate haben die mit denen ausgemacht wurde, zuzüglich des Schuldeingeständnisses, ansonsten drohe die wie oben geschriebene Zwangsvollstreckung.

Sorry das ich euch um Hilfe bitte, aber ich kenn mich damit absolut nicht aus und hier wird einem bekanntlich fast immer geholfen :) Also hopp, tut mir den gefallen und haut in die Tasten.

Ich bedanke mich!!! :)

...zur Frage

Vodafone 186 Euro? abzocke?

Hallo Leute.

Ich habe vor ca 2,5 Jahren einen 2 Jahresvertrag mit Vodafone abgeschlossen indem ich Monatlich 12,99 bezahle. Nach ca 1,5 Jahren habe ich den Vertrag zum Ablauf des Vertrages gekündigt also dass ich ihn nicht verlängere. Die letzte Abrechnung betrug sich auf einmal auf 186 Euro? Ich bin recht wütend in den Laden rein und der Motivationslose Mitarbeiter meinte nur: Es KÖNNTE sich um eine Fehlabbuchung handeln, sie können sich das Geld in der Sparkasse wiederholen. Nachdem ich dies getan habe.... dachte ich es kommt nicht mehr. Jetzt ein paar Monate später kriege ich auf einmal eine E-Mail von infoscore forderungsmanagement gmbh, dass ich die offene Forderung bezahlen soll :^)

Ohne überhaupt zu wissen wofür :D Wie würdet ihr nun vorgehen? Und kann sich jemand die 186 Euro erklären? Will nur nicht jetzt wut entbrannt handeln sondern euch zuerst nach rat fragen! :D

Danke im vorraus.

...zur Frage

Schreiben vom Amt

Habe heute ein Schreiben vom Amt bekommen. Soll mich zum Sachverhalt äußern, bei Frage 4- Wirtschaftliche Verhältnisse, heißt es: Schulden denen kein Gegenwert gegenübersteht Was heißt das genau? Kann mir jemand Beispiele nennen? Immerhin sind Schulden, Schulden und die bezahlt man auch monatlich. MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?