Habe mich eh nicht selbst entjungfert?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Jungfräulich" zu sein, bedeutet, noch keinen Geschlechtsverkehr gehabt zu haben!
Das Jungfernhäutchen kann durch ganz verschiedene Ursachen reißen. Das kann beim Sport passieren, oder wenn man bei der Periode Tampons benutzt, sogar wenn man sich mal komisch hinsetzt. Bei manchen Mädchen kommt es auch vor, dass sie gar kein Jungfernhäutchen haben.
Deshalb ist man aber immer noch Jungfrau!
Du bist erst dann keine Jungfrau mehr, wenn du das erste Mal mit einem Mann geschlafen hast. Das ist keine Definitionsfrage, sondern eine Tatsache.
Also mach dir keine Sorgen. :)

Das Hymen kann ganz unterschiedlich sein, es kann beim Zerreissen bluten oder auch nicht. Es kann auch so unscheinbar sein, dass man es kaum bemerkt oder so, dass es schwer ist, die ersten Male einzudringen. Mehr kann ich dazu nicht sagen, zurück kommt es nicht mehr, und es spricht nichts dagegen, wenn du deinem Freund bzw. zukünftigen Mann alles erzählst und erklärst.

Variationsbreite des Hymen - (Angst, Religion, Glaube)

Ich finde, es spricht einiges dagegen, sich vor dem eigenen Partner mit so einer albernen Geschichte zu blamieren. Männer erzählen ihren Frauen ja auch nicht, wenn sie als Jugendliche aus Blödheit den Schniedel in den Staubsaugerschlauch gesteckt haben.

0
@Dummie42

Nur wenn sie mit der Frau offen sind. Wenn sie sich dafür schämen, sagt es was über die Persönlichkeit aus ;)

0

Hallo slovenka,

vergiss mal das Schlüsselwort "wahrscheinlich" aus deiner Frage und hol dir saubere Infos.

Das sind drei Themen:

Nr. 1 - medizinisch: Was sich da körperlich bei dir verändert hat, kannst du mit einem Gynäkologen/ einer Gynäkologin besprechen.

Nr. 2 - begrifflich: Jungfrau ist jemand, der noch keinen Sexualverkahr hatte.

Nr. 3 - moralisch: Wenn dir dein römisch-katholischer Glaube so wichtig ist,  dann weißt du auch,  dass man hier nicht Vorstellungen wie "unrein" zu tun hat und dass man, wenn man sich schuldig fühlt, das in einem Beichtgespräch mit einem Priester klären kann.

Was möchtest Du wissen?