Habe alte wurmstichige Holzbalken günstig bekommen - wie kann ich die restaurieren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Balken sollten fachmännisch gegen Insektenbefall druckimprägniert werden; das kann man aber selber kaum machen. Schädlingsbekämpfungsmittel sollte man für Innenräume tunlichst vermeiden, aber vor Weiterverwendung muss zunächst der im Holz vorhandene Schädlingsbestand abgetötet werden, sonst hat man die Holzwürmer schnell überall im Haus. Als dekorative Elemente können die Balken anschließend auch (ohne statische Funktion) auf bestehende Decken oder Wände aufgebracht und befestigt werden. Ich würde mal einen Zimmerer zu Rate ziehen.

was der "Quickfinger " vorher geschrieben hat ist schon mal richtig. Zusätzlich kann ich noch ergänzen, das in den südländischen Ländern die balken zuerst satt mit petroleum eingestrichen werden ( mach das draussen, stinkt !) Dann mit Diesel satt einstreichen ( stinkt die ersten Tage!) Wenn möglich lass den balken 1-2 Wochen draussen liegen( abgedeckt gegen regen) Danach ist er für immer konserviert.Da geht kein Wurm mehr rein die nächsten 100 Jahre. Übrigens kann man das Petroleum mit einer Einwegspritze kann gezielt einspritzen. Gruß aus Spanien

Zunächst mal musst du sicherstellen, dass der Wurm (der eigentlich ein Käfer ist) nicht mehr drin ist. Wenn aus Löchern frisches Mehl herausrieselt, ist das ein schlechtes Zeichen. Wenn die Balken ganz woanders eingesetzt werden, als da, wo der Befall war, hilft das dagegen. Die entsprechenden Käfer suchen sich nämlich zur Eiablage immer die Stelle aus, wo sie selbst geschlüpft sind. Es gibt Holzwurmmittel, die aber meist nicht für den Innenraum geeignet sind. Man kann sie aber draussen anwenden und das Holz nach einer Weile (Woche) dann reinholen. Abgesehen davon sind die Mittel nicht so übel, wie oft geschildert wird, denn sie verhindern chemisch die Häutung der Larven und wirken nur bei Insekten. Dennoch ist es sicher besser, sie erst nach einer Ausdünstungsphase in den Wohnraum zu holen. Die Balken werden an der Decke verschraubt. Wenn du die Schraublöcher in etwa 2-3cm Tiefe größer vorbohrst (vielleicht so in 1,5-2cm Durchmesser mit einem Topfbandbohrer), dann kannst du nach dem Anschrauben Holzscheiben aus dem gleichen Material in diese Löcher stecken und siehst die Schrauben nicht mehr. Die Balken vorher streichen, nachher ist es mühsamer.

Bei einem Schreiner nachfragen!

Was möchtest Du wissen?