Meine Haare brechen ständig ab. Was kann ich dagegen tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich kopiere dir mal hier einiges rein, was mir eigentlich gut geholfen hat, mache alles, außer das Seidenkissen :)

Aber an deiner Stelle würde ich direkt mal einige cm abschneiden und von neuem mit dem wachsen anfangen.

 

Die Haarbürste

Die ideale Haarbürste sollte aus Naturholz/Naturborsten bestehen, man
kann auch einen Tangle Teezer benutzen um keine Haare auszureißen und
leicht zu entwirren, besonders bei Haarverlängerungen ist es sehr
empfehlenswert.

Viele Bürstenstriche pro Tag, denn längere Massage-Einheiten mit
einer antistatischen Bürste stimulieren den Blutfluss und somit wiederum
das Haarwachstum!

Schonende Haargummis

Haargummis sollten kein Metallstück in der Mitte haben, am besten
nimmt man Spiralhaargummis, welche besonders sanft für die Haare sind.

Ein Dutt ist hervorragend geeignet, welchen man mit Klämmerchen
feststecken kann, aber auf einen zu strammen Zopf sollte man verzichten,
da dabei oft unwillentlich Haare herausgerissen werden.

Kissenbezug aus Seide

Wir verbringen ein Drittel unseres Lebens im Schönheitsschlaf.

Normale Kissenbezüge aus Baumwolle haben eine sehr raue Oberfläche,
diese scheuern das Haar auf und greifen dadurch die oberste Haarschicht
an, dabei wird das Haar trocken und glanzlos.

Zerzaustes Haar und Knoten, Austrocknen von Haar und Haut, Pickel und
Akne, übermäßige Talgproduktion und Falten sind nur einige Resultate
herkömmlicher Kissenbezüge.

Die Vorteile von Kissenbezügen aus Seide für das Haar:

1. Die Haare werden geschont

2. Die Haare fetten nicht so stark

3. Glänzendere Haare

Vor dem Schlaf, sollte man lange Haare zu einem lockeren Zopf
flechten, damit sie nicht zu stark in der Nacht reiben, außerdem kann
bei offen gelassenen Haaren nachts, mehr Spliss und Haarbruch entstehen.

 

Tägliche Haarwäsche vermeiden  

Durch tägliches Haare waschen kann das Haar und die Kopfhaut zu sehr
strapaziert werden und austrocknen. Denn durch tägliches Haare waschen,
werden die produzierten Haar-Öle entzogen, welche wichtig für die
Gesundheit deiner Haare sind. Optimal wäre es die längere Haare alle
zwei bis drei Tage zu waschen.

Fettiger Ansatz?

Trockenshampoos oder mildes Babypuder leicht auf den fettigen Ansatz
geben und wieder rausbürsten. Diese Methode sollte man allerdings nicht
zu oft machen, da die Kopfhaut sonst trocknet und die Talgproduktion
gestört werden kann. Dies bekämpft allerdings die Ursache nicht.

Gesunder Lebenswandel für längere Haare

Indem wir genügend schlafen (6-8 Stunden pro Tag), fördern wir das
Zellwachstum und somit das Wachstum der Haare, also die Haarlänge.

Wenig bis kein Alkohol, keine Zigaretten oder sonstige Drogen, eine
ausgewogene Ernährung, kein Unter- und kein Übergewicht, ausreichend
Bewegung und gute Haarpflege.

Bevor Spliss entsteht, alle 12-16 Wochen die Spitzen nachschneiden lassen

Durch Schneiden wachsen die Haare zwar nicht, aber sie sehen gesünder
aus und wirken dadurch optisch länger, da sie einen leichteren Fall
haben. Gerade beim Haare wachsen lassen, kann man den Friseur bitten,
nur einen halben Zentimeter abzuschneiden.

Was tun bei trockenen und spröd

 

(Quelle : http://ipacei.com/haare-wachsen-lassen/)

Hallo! Ja, dass Problem hatte ich auch schon öfter... Mein Ratschlag wäre, wirklich immer die kaputten Spitzen abzuschneiden. Damit bist du schon mal auf dem richtigen Weg, ansonsten die Haare öfters mal flechten, da können sie nicht so leicht abbrechen und auf Haargummis mit Metallverschluss verzichten. Lass deine Haare lieber über Nacht trocknen (falls es sich ergibt) und föhne sie ansonsten immer auf der niedrigsten Hitze-Stufe. Du kannst auch ein gutes Haaröl für die Spitzen & Längen benutzen, mein Favorit ist da, das Garnier Wunderöl, aber du kannst auch irgendein anderes nehmen! Ich wünsche dir einen schönen Tag & viel Glück, deine AppleWhite! ;)

also färben, grade aufhellen, ist natürlich der tot für jedes haar. am besten jetzt regelmäßig spitzen schneiden... so jeden 2ten monat. die haare nicht "zsmwurschteln" und ein mal die woche ne kur kann auch net schaden

Das wird vom blondieren/aufhellen deiner Haare kommen. 

Ich hatte das mal mit Schwarz. Die Farbe hatte meine Haare quasi so zerstört & sie wurden immer kürzer, weil sie abgebrochen sind. 

Klar, vom Ansatz her sah es aus, als würden sie wachsen, taten sie ja auch. Aber trotzdem brachen sie unten immer wieder ab. 

Als ich die Farbe dann satt hatte & endlich wieder eine andere Haarfarbe hatte, sind meine Haare auch endlich wieder gewachsen, wurden gesund & sind nicht mehr abgebrochen. 

Jedes Haar reagiert anders & auch auf jede Farbe anders. Die einen macht blondieren die Haare kaputt, bei anderen ist es schwarz, braun, rot etc. 

Ich würde an deiner Stelle mal einen dunkleren Farbton zu nehmen & wenn es ein helles braun ist, muss ja nicht gleich sonst wie dunkel sein. 

Vielleicht hast du Glück & deine Haare wachsen dann wieder. 

Ich hatte auch immer das Problem mit brüchigem Haar, vor einiger Zeit hab ich angefangen mir bevor ich ins Bett gehen einen lockeren Zopf zuflechten. Sieht zwar etwas komisch aus, aber bei mir hat es echt was geholfen (:

LG lovlysun

Regelmässig Spitzen schneiden!

Was möchtest Du wissen?