Muss man kaputte Haare abschneiden oder gibt es auch eine andere Lösung?

9 Antworten

Kaputt ist kaputt.. alles andere sieht dann nur gesünder aus, es gibt aber nichts, was die geteilten /gebrochenen Spitzen wieder zusammenklebt...

Lieber abachneiden und nicht riskieren, dass der Spliss weiter hoch geht :/

Lass dir ein splisschnitt schneiden und vielleicht nur ein kleines bisschen die Spitzen 1-3 cm wenn du sie regelmäßig schneidest werden die sogar noch mehr wachsen wenn du sie kaputt lässt werden die sowieso immer wieder abbrechen und nicht mehr wachsen

Es gibt selbstverständlich zig "Mittelchen", die kaputtes Haar oberflächlich erscheinen lassen können, als wären sie nicht kauputt/splissig . . . ein relativ neues Spray aus der Goldwell Kerasilk Serie (26 ml für knapp 30 EUR) lässt das sogar etwas länger so aussehen als die meisten sogenanten "Anti-Spliss" und "Repair"-Produkte aus dem Supermarkt oder aus Drogerien.

Was diese Produkte leisten ist ganz einfach ... sie verkleistern die Haare mit flüssigem Plastik (nicht auswaschbare Silikone, Polyquaternium, Mikroplastik, sonstige Polymere) udn unter dieser Plastikschicht bleiben die Haare allerdings im gleichen Zustand wie bisher . . . nur mit dem Unterschied, dass man es nicht mehr sieht.

Je länger und häufiger man solche Produkte dann verwendet, desto mehr werden die Haare noch mehr geschädigt und be Spliss erweitert sich der Spalt in den Haaren mit der Zeit dennoch immer weiter . . bis dann irgendwann einfach mal 3, 5 oder 10 cm abgeschnitten werden müssen. Aber bis dahin hat man ja wenigstens den Herstellern solcher Produkte Umsatz eingebracht. ;-)

Haare, die kaputt/beschädigt sind, sind einfach beschädigt und da Haare keine lebenden Organismen sind, gibt es für Haare auch keine "Heilung" durch irgendwelche Produkte, denn Haare werden ja auch nicht "krank" in diesem Sinne, sondern eben beschädigt.

Bei Spliss empfiehlt sich schlicht und einfach direkt wenn man ihn erkennt, ein fachgerechter Spliss-Schnitt, der solange möglich ist, wie sich der Spalt noch nicht nach oben in die Haarlängen erweitert hat. Dann hilft lediglich ein richtiger Haarschnitt.

Ein richtiger Spliss-Schnitt bei gespaltenen Haarspitzen kostet kaum bis gar nichts an Haarlänge, wenn er ordentlich ausgeführt wird.

Selbstversuche können selbst mit einer 800 - 2.000 EUR Profischere zu noch mehr Schaden führen . . . dazu genügt schon die falsche, ungeübte Scherenhaltung und Scherenführung (z.B. durch verkanten, reissen, u.s.w.) . . daher sollten das eher Profis machen.

Und wie Du dann, bei "sauberem Zustand", die meisten Spliss-Ursachen verringern bis vermeiden kannst, habe ich in unserem Online-Ratgeber zusammengefasst, um das nicht immer wieder erneut zu schreiben, denn das gehört hier im Forum zu den häufigsten Fragen, wenn es um Haar geht.

Der Link zum Thema Spliss im Ratgeber: http://www.shampoolounge.de/portfolio-item/spliss/

Den Spliss musst Du einmal in der Woche rausschneiden. Schau auf die Website "Kupferzopf" und in das Forum "Langhaarnetzwerk".

Spliss müssen lediglich diejenigen jede Woche entfernen, bei denen sich Spliss wöchentlich neu bildet. Hin und wieder kommen einem die Antworten derer mit den Langhaarnetzwerk- und Kurzerzopf-Empfehlungen vor, wie die die Netzfrauen und deren allgemeiner Hysterie.

0
@Andreas Schubert

Bei klassischer Haarlänge (1 Meter), geht man sicherlich anders mit den Haaren um. Da ist immer bischen Spliss.

0

Haare sind totes Gewebe, das kann man nicht heilen. Kaputt beibt kaputt. Abschneiden ist die einzige Lösung - und zwar alles. Es darf wirklich kein bisschen Spliss übrig sein, sonst frisst der sich sofort wieder weiter.

Was möchtest Du wissen?