Haare Spitzen Spiss

4 Antworten

  1. Die Spitzen sollte man alle 4 bis 6 Wochen schneiden.

  2. Spliss lässt sich nur durch abschneiden entfernen. Es gibt keine Produkte, die Spliss reparieren, auch wenn die Werbung etwas anderes verspricht.

  3. Nein, die Haare wachsen nicht schneller, wenn man nicht glättet. Das Tempo lässt sich nicht beeinflussen. Allerdings brechen die Haare nicht ab, bzw. nicht so schnell ab, wenn man aufs Glätten verzichtet. Dadurch erreicht man natürlich schneller die gewünschte Länge.

  4. Schneller werden Haare durch nichts wachsen. Abbrechen kann man durch gute Pflege vermeiden. Das bedeutet ein auf die Haare abgestimmtes Shampoo, ein- oder zweimal in der Woche eine Haarkur. Auf heißes Fönen, Glätten und Färben weitgehend verzichten. Auch Haargrummis mit Metall lassen die Haare abbrechen. Und eben regelmäßig die Spitzen schneiden. Spülungen getrost vergessen, sie machen die Haare weich, pflegen aber nicht. Auf Dauer trocknen sie die Haare aus.

  5. Was für weiße Punkte????

Die weißen Punkte sehen so aus wie Spliss, aber sind halt nicht 'gespaltet' Ich denke des kam vom glätten weil ich davor meine Haare jeden Tag geglättet habe

0
@Sarah03112

Was das betrifft, kann ich dir absolut nicht weiterhelfen, ich kenne sowas gar nicht. Übrigens solltest du deine Haare nicht überpflegen, das tut ihnen gar nicht gut. Wenn du trockenes Haar hast (was ich aufgrund der Glätterei vermute), solltest du ein Feuchtigkeitsshampoo benutzen. Und deine Haare solltest du nach Möglichkeit kämmen, nicht bürsten.

0

Spitzen schneiden sollte man 1. Mal im Monat.

Spliss kann man nicht reparieren. Da muss man leider warten bis die Haare ausgewachsen und "nachgeschnitten" sind. Glätten hat keinen Einfluss auf das Haarwachstum. Das ist in der DNA verankert. Damit die Haare nicht abbrechen, solltest du vorsichtig mit ihnen umgehen.

Sprich: Im nassen Zustand solltest du die Haare nicht mit aller Gewalt bürsten. Am besten bürstest du sie vor dem Duschen oder Baden, damit die weichen, nassen Harre beim Kämmen nicht brechen. Mit dem Handtuch trocken-rubbeln solltest du sie nach dem Duschen auch nicht, denn das strapaziert die Haare nur noch mehr. Benutze evtl. ein Keratin-haltiges Shampoo und Spülung. Und stell beim Föhnen die Temperatur nicht zu heiß ein.

Die kleinen weißen Punkte an den Spitzen müssen abgeschnitten werden, sonst wird man sie nicht los.

Wenn du alles richtig machst, solltest du in ein paar Monaten erste Besserungen sehen.

Also du musst sie nur, dass der Spliss gut raus geht, jedes 1/4 Jahr schneiden und nicht mehrmal im Monat, sonst wachsen die ja nie nach! Es gibt Shampoo extra für solche Haare und auch Spülungen (du findest im Müller z.B. sicher welche!) und wenn du deine Haare nicht glättest gehen sie ja nicht so schnell kaputt und wachsen dadurch dann automatisch schneller! Am Besten du wäscht deine Haare nicht allzu oft, und wenn sie schnell fettig werden nur die Kopfhaut! Und lass deine Haare so Natur belassen wie möglich, benutz nur Haargummis OHNE Metall und ja... Viel Glück :)

Danke Ich habe aber gehört das man die Haare öfters schneiden soll weil die Spitzen sonnst abbrechen und die Haare nicht wachsen..

1
@Sarah03112

Ja das stimmt! Aber nicht zu oft! ich habe meine Haare 12 Jahre lang durchwachsen lassen, und die haben bis zu 30 cm Spliss gehabt. Ich hab sie mir dann einmal relativ kurz schneiden lassen und seitdem ist nur noch relativ wenig Spliss da. Ab da wo du sie kurz schneidest, ist sehr viel Spliss draussen und schneiden musst du sie dann nur noch selten. Übrigends dass deine Haare schneller wachsen kann man nicht beeinflussen schon garnicht durch schneiden :)

0

Die Spülungen und Shampoos sind nicht so gut und du darst 1-2 im Monat glätten und alle 3 Monate Haare schneiden

Was möchtest Du wissen?