Gute Dark-Fantasy-Romane?

6 Antworten

Vielleicht wären die hier was für dich:

  • Horus von Wolfgang Hohlbein (Fantasy)
  • Die Sturmlicht-Chroniken von Brandon Sanderson (Fantasy, auf Deutsch bis jetzt 6 Bände, geplant sind 20)
  • Die Schatten-Trilogie von Brent Weeks (Fantasy, 3 Bände)

Horus spielt im Jahr 1888 in London. Die Hauptperson ist eine altägyptische Göttin, die auf der Suche nach einer anderen altägyptischen Göttin ist und dabei außerdem in die Suche nach Jack the Ripper verwickelt wird. Eine frühere Liebesbeziehung der Göttin spielt auch eine gewisse Rolle, aber es ist kein Liebesroman.

In Die Sturmlicht-Chroniken geht es um einen Krieg zwischen zwei Völkern auf dem Kontinent Roschar und den drohenden Weltuntergang. Die Welt mit ihren verschiedenen Tieren, Pflanzen und Kulturen wird ebenso detailliert beschrieben wie die Hauptcharaktere und ihre Entwicklung im Lauf der Handlung. Das auf sogenanntem Sturmlicht basierende Magiesystem ist ziemlich originell. Jeder Band enthält Illustrationen von Pflanzen, Tieren und anderen Dingen wie Apparaten, Kleidung und Landkarten.

Die Schatten-Trilogie ist die Geschichte von Azoth, einem jungen Straßendieb in der Stadt Cenaria auf dem Kontinent Midcyru. Sein Leben ist von Angst, Gewalt und Hunger geprägt. Um dem zu entkommen, will er der Lehrling des legendären Auftragsmörders Durzo Blint werden. Später muss er seine Fähigkeiten dann einsetzen, um Cenaria zu retten.

Die passen jedenfalls wirklich gut zu deinen Vorlieben, auch wenn auch bei denen die meisten Charaktere "so straight wie Spaghetti sind", wie du es ausdrückst. Von der Hauptperson von Horus erfährt, man aber im Lauf der Handlung, dass sie bisexuell ist und in den anderen beiden Büchern gibt es ein paar eindeutig oder zumindest wahrscheinlich homosexuelle Nebencharaktere und in einem Band von Die Sturmlicht-Chroniken gibt es auch einen, der vermutlich transgender ist.

Die Links führen zu Angeboten bei Amazon, da gibt es auch Leseproben. Bei den Romanreihen führt der Link zum jeweils ersten Band. Wenn keins der Bücher dich anspricht, kannst du auch mal auf lovelybooks.de gucken, da habe ich schon einige gute Bücher entdeckt.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich bin ein großer Fantasyfan.

schon in die Bücher von G.A.Aiken reingelesen?

Die Dragons-Serie

Blacksmith Queen

Call of Crows Serie

Lions

Long Island Witches

klar die Helden sind bei ihr "immer" die Frauen und der Sex ist nicht totgeschwiegen, aber die Bücher sind voll Action und manchmal ziemlich schwarzem Humor

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nevernight mochte ich auch sehr.

Die Quellen von Malun von Daniela Winterfeld ist sicher was für dich. Eine der düstersten Fantasybücher, die ich je gelesen habe.

Die bereits erwähnte Schatten Trilogie von Brent Weeks kann ich ebenfalls empfehlen.

Ebenfalls empfehlenswert:

  • die Empire of Storms Reihe von Jon Skovron.
  • Waffenschwestern Reihe von Mark Lawrence
  • Die Bernsteinstadt Reihe von Bradley Beaulieu

Ich kann dir alles von Brandon Sanderson empfehlen. Für mich der beste High Fantasy Autor unserer Zeit.

Besonders empfehlenswert:

  • Die Sturmlichtchroniken (mein Favorit)
  • Die Kinder des Nebels (etwas düsterer)
  • Stealheart und die beiden anderen Teile der Rächer Reihe (ein wenig mehr Humor/eher Sciencefiction)

Düster und mehr brutal ist auch die Zwölf Wasser Reihe (von wem anders).

Woher ich das weiß:Hobby – Ich schreibe an einer Fantasy-Trilogie und lese viel.

Wie wäre es mit the shining und doctor sleep von Stephen King? Es wird zwar eher als "Horror" bezeichnet. Aber für mich, geht das doch eher in die etwas dunklere Fantasy Kategorie.

Was möchtest Du wissen?