Guppys, Neons und Perlhuhnbärbling reinsetzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

Perlhuhnbärblinge vertragen eine große Bandbreite an Wasserwerten, also an Gesamthärte, Karbonathärte und PH-Wert.

ABER: i.d.R. bekommst du im Zooladen nur sehr verhungerte Exemplare, rund die Hälfte dieser Fische, die zudem noch sehr teuer sind, wird die erste Zeit nicht überleben.

In so einem großen AQ (für diese Fische) fühlen sie sich auch nicht sehr wohl, wenn du nicht eine sehr große Gruppe kaufst (mind. 20 Tiere). Sie sind dann scheu und unsicher und haben dadurch Stress. Stress macht Fische sehr schnell krank.

Und noch mehrere andere Arten solltest du auch nicht einsetzen, denn wenn du Guppys möchtest, dann denke daran, dass sie sich schnell sehr stark vermehren. Und Neon müssen auch in einer größeren Gruppe gehalten werden. So ist das AQ sehr schnell voll, selbst, wenn es dir noch leer erscheint.

Aber mehr als ca. 80 cm "Gesamtfischlänge" solltest du in so einem AQ nicht pflegen - die sind schnell erreicht.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, klar. Bei den Perlhuhnbärblingen musst du halt darauf achten, viele Pflanzen und einen dunklen Bodengrund zu haben. Außerdem leben diese Tiere in einem Schwarm, d.h. man kann sie also nicht einzeln oder zu zweit halten sondern mindestens 10 Tiere.  Aber Achtung!Perlhuhnbärbling neigen auch dazu Laichräuber zu sein !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi

Entscheide dich für Neons oder Perlhuhnbärblinge, das wird sonst nicht schöner, auch wenn man sich das immer schön vorstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?