"Gütigerweise"?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

meines wissens ist es ein altes wort das sich aus gütig, also gut sein und weise zusammen setzt und eher zu zeiten von goethe benutzt wurde und in der heitigen zeit sozusagen abgeschafft wurde. unter dem motto würdest du mir gütigerweise mal bitte das salz rüberreichen werter herr vater, so ungefähr klang das dann damals.... daher findet man da weder bei wiki noch beim dudden etwas.. ich kenne das noch von meiner großmutter, daher. abera uch syterlin wird nicht mehr geschrieben.. daher alles veraltet, in einem gedicht habe ich es auch mal gelesen.. ich glaube theodor fontane war es..

Gütigerweise:Bei diesem Wort schwingt so ein bißchen Herablassendes oder Ironisches mit. Z.B.:Würdest du mir gütigerweise (obwohl du es nicht willst oder brauchst) die Tür aufschließen? Ist schon ein gebräuchliches Wort, vielleicht nicht überall.

Auch umgangssprachlich habe ich dieses Wort noch niemals vorher gehört. Vielleicht kennt man das nur in der Stadt, aus der du kommst.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich habe seit der Schule immer darauf geachtet und lese viel

Und was sagt man stattdessen?

0
@Sternbluete19

Ich hätte gar nicht gewusst, was man dafür sagt, weil ich es noch nie gehört habe, ich kenn das nicht, wirklich! Gut, dass Isidorkatze das weiß^^

0

Naja, kann man nicht fast an jede Adjektiv ein -Weise hinten dran stellen ?:P Netterweise,glücklicherweise ,höflicherweise,

Aber bei manchen Dingen geht das irgendwie nicht wie zB guteweise LG:)

Was möchtest Du wissen?