Grünstich im Haar mit pink entfernen?

2 Antworten

Nein, lass das mit dem pink, glaub mir, ich spreche aus Erfahrung. Kauf dir am Montag eine braune Tönung mit roten Pigmenten drin. Auf keinen Fall einen asch-Ton.

Ich hatte auch lange und immer wieder einen grünstich in den Haaren, der von matschgrün über kuhfladengrün bis neongrün ging. Ich hab damals immer mit violetten oder pinken Tönungen drüber gefärbt, in der Hoffnung, dass das das Grün rauszieht. Hat nie funktioniert, bis ich irgendwann völlig frustriert zum Friseur bin. Der hat mir dann erklärt, dass in pink und lila Haarfarben keine roten Pigmente drin sind, sondern blau und orange (wieso auch immer, ich versteh s selber nich) und das neutralisiert das Grün nicht. Wird eher schlimmer, weil sich das orangene Pigment in diesen Farben schneller auswäscht. Dann bleibt blau drin. Und blaues Pigment auf blondem Haar gibt grün

Es ist ein seeeeehr helles gelb-grün. Sieht eher aus als wäre ich zu lange als Blondine im Chlorwasser gewesen. Ich würde auch meine pinken Directions sehr verdünnen, das wenig Pigmente drin sind, nur für den leichten ausgleich. Die braune Tönung ist ein dunkelbraun mit einigen Rotpigmenten. Nur habe ich ein wenig Angst, das meine Tönung alleine nicht genug ausgleichen kann, weshalb ich vorher mit dem leichten pink korrigieren wollte. Da pink die Komplimentärfarbe von gelb & grün-gelb ist (welches ich im Haar besitze, da meine vorherige Tönung Spring Green von Directions war, welches ein gelbstichiges grün ist) und ich nur einen etwas neutraleren Unterton haben möchte, um dann chemisch auf ein dunkelbraun zu gehen, war ich mir nur nicht ganz sicher ob es so klappt. Ich hab mich jetzt aber dazu entschieden, einfach mein Experiment mal zu starten, da ich seit vielen Jahren meine Haare selber färbe und bisher alles immer gut ausgegangen ist. Trotzdem vielen lieben Dank für deine Antwort.
Ich hoffe du wirst nicht nochmal so ein Flop erleben!
(P.S. ich weiß, dass lila noch effektiver ist gegen gelb, falls du mich verbessern wolltest)

0

😷Also die Idee ist genial! Aber ich habe so Befürchtungen, dass Deine Haare entweder olivkackbraun werden oder abbrennen..

Abbrennen können sie nicht, da die pinke Tönung auf Lebenmittelfarbe basiert (nicht schädlich für's Haar) und mit einer Spülung gemischt sogar noch pflegend wirkt :)
Nur die braune Tönung ist chemisch, aber es geht mir nur um den ausgleich des grün damit es nicht wieder durch schimmert.

0
@Salzmelone

Sagen wir mal so, meine Haare sehen aus wie ne Blondine die zu viel im Chlorwasser getaucht ist !

1
@Salzmelone

Hau rein! Die pinke Pampe ist gleich rausgewaschen. Und das Experiment ist es wert!

1
@mendrup

Learning by doing, wa. Alles ist besser, als ein blasses grün nach ein paar mal waschen.

0

Was möchtest Du wissen?