Großmutter gestorben und Sexspielzeug gefunden...

...komplette Frage anzeigen

133 Antworten

Hallo, Ralfmalf. Daran ist gar nix ekliges oder schlimmes zu finden, denn auch alte Menschen haben sexuelle Bedürfnisse, und in Ermangelung eines Mannes hat deine Oma sich damit beholfen. Mein Opa hat auch Oma mit Sextoys verwöhnt, denn er hatte seit einer Prostata- OP Probleme mit dem Stehvermögen des P. Zu den Fesseln fällt mir nur ein, dass sie und ihr Mann ja solche Spielchen gehabt haben können. Denk doch mal an Beate Uhse: die war ewig alt und hatte Jahre lang ihren Versandhandel mit eben solchen Dingen, sagte, dass Sexualität in JEDEM Alter statt findet - egal, ob mit Spielzeug oder ohne. Das schöne Bild Omas solltet ihr behalten, denn sie war doch wegen der Nutzung solcher Teile kein anderer Mensch als den ihr sie kanntet. Und ihr seid nicht schmutzig, weil ihr die Sachen entdeckt habt - grins, ihr fühlt euch nur erwischt, weil ihr eine unbekannte Seite der Großmama entdecktet, euch nun als Eindringlinge in ihre Privatsphäre fühlt, lG.

Auch Großmütter sind ganz normale Menschen mit ganz normalen menschlichen Regungen. Ob das Spielzeug war, dass beide zu vitaleren Zeiten gemeinsam benutzt haben oder wie es sonst verwendet wurde, das muss euch eigentlich nicht interessieren. Das gehört zur Intimsphäre eurer Großeltern.

Ihr habt selber alle sexuelle Gedanken und Phantasien und ein Sexualleben. Mit Großeltern ist es nicht anders, auch wenn nicht jeder Mensch die gleiche Umgangsweise mit der Sexualität hat. Ich finde, es steht uns generell nicht zu, über das Privat- und Intimleben anderer moralische Urteile zu fällen. Und dass eine Großmutter auf ein topflappenhäkelndes Dummchen reduziert wird, ist vielleicht auch ein bisschen ungerecht ...?

wo ist das problem,die haben genauso viel recht auf sex wie jüngere solang es spass macht und geht.war außerdem ihr privatleben und es geht keinen was an außer sie selbst

eigentlich wollt ich nach den ersten Antworten gar nix schreiben, sondern nur zustimmen und hab dann doch auf Seite 3 geklickt : eigentlich würd ich dern Mäuschen sein in der Zukunft und mal wissen wann denn für ralfmalf und vitalp Sex zu Ende ist ... kA wie alt sie jetzt sind, aber vielleicht denken sie ja in 20 oder 30 oder 40 Jahren toleranter und menschlich ?

Auch alte Menschen dürfen ohne schlechtes Gewissen Sex haben, und dass Oma nie darüber gesprochen hat, aber Toys da sind, zeigt doch dass sie verständlich modern menschlich fraulich gehandelt hat, aber doch althergebracht / traditionell datüber geschwiegen hat. Und sehr rücksichtsvoll finde ich jedenfalls schon, dass sie darüber geschwiegen hat, sie hat sich sicher schon die Reaktionen der Enkel vorstellen können.

Also freut euch dass Oma so lieb und nett war, dass sie Topflappen gehäkelt gebastelt oder gebacken hat und toleriert dass sie auch sexuelle Gefühle hatte. Wenn das nicht geht, löscht dieses Kapitel mit Hypnose aus dem Kopf.

Basta

eine,wie auch immer, "befriedigende" Lebensführung eines\r Verstorbenen, KÖNNTE den Abschied für die noch Lebenden etwas einfacher machen: Wer sein Leben richtig GENOSSEN hat, der hat doch wenigstens etwas vom Leben gehabt: Immer nur Arbeit und Mühe KÖNNEN befriedigend sein, müssen es aber nicht. Ich habe leider schon um viele Menschen getrauert, die kaum Positives im Leben hatten.

Ich bin sicher eure Oma hat sich auch Gedanken gemacht, was ihr nach ihrem Ableben denken werdet wenn ihr das Zeug findet (wozu es ja unweigerlich kommen musste). Persönlcih finde ich es klasse, dass sie ihr Leben und ihre Sexualität bis zum Ende hin ausgelebt hat und seht es als Vertrauen ihrerseits, dass sie die Sachen nicht vorher vernichtet hat und euch vielleicht sogar was damit sagen wollte.. Vielleicht war es: "Genießt das Leben" und "Du bist erst dann ein Spießer, wenn du selbst es glaubst", oder, oder, oder.. Mir ist deine Oma jedenfalls sympathisch und ich bin sicher der Gedanke, dass ihr die Sachen findet hat ihr ein lächeln aufs Gesicht gezaubert. :)

Wenn ihr sie als Oma die Topflappen häckelt in Erinnerung haben wollt dann blendet das Sexspielzeug einfach aus und wenn ihr das nicht schafft dann Last euch von anderen Leuten Helfen. Es zählt vor allem wie ihr damit umgehen könnt. Wenn ihr sehr Jung seit ist es wohl am hilfreichsten darüber zu sprechen, wenn ihr älter seid könnt ihr auch darüber sprechen oder um selber "glücklich" zu werden es auf E-bay verkaufen (sofern es euch vererbt wurde).

hallo Ralfmalf, wie alt seid ihr zwei denn??? Das ist doch absolut in Ordnung, da hatte sich jemand um seine Bedürfnisse sehr gut gekümmert. Und natürlich ist das auch nichts worüber man beim Topflappen häkeln mit seinen Enkeln spricht. Oder erzählt ihr Euren Eltern welche sexuellen Erlebnisse ihr so habt. Also sei froh eine Oma gehabt zuhaben, die für Euch da war und Euch lieb hatte und das andere ist auch ein Teil von ihr den Du Dir vielleicht jetzt noch nicht vorstellen kannst auch mal auszuleben, aber die Lust auf sexuelle Befriedigung nimmt nicht mit dem Alter ab. Mein Beileid und ich hoffe Du schaffst es Deine Oma nicht zu verurteilen für was ganz natürliches. Sei stolz auf sie denn sie wuüte sich zu helfen. L.G Mufflon.

vielleicht hat sie sich einfach nach sexueller Zuneigung gesehnt, da dein Großvater ja seit sehr vielen Jahren schon krank ist. Es ist doch kein Problem, bis ins hohe Alter hinein, Spaß zu haben. Behalte sie genau so in Erinnerung, wie du sie gekannt hast, als liebe Großmutter. Eigentlich geht dich ja ihr Sexleben auch nichts an ..

GENAU RICHTIG !!!! :))

0

Da kann man nur sagen: Um so trauriger, dass ein derart das Leben mit all seinen Tabus akzeptierender Mensch von uns gegangen ist. Warum soll denn der Großmutter die schönste und normalste Sache der Welt vergönnt geblieben sein ? Sie hat genauso Wünsche wie jedes andere Individuum ebenfalls. Ihr braucht Euch deswegen nicht "schmutzig" zu fühlen - nehmt Euch lieber ein Beispiel an Eurer wirklich modernen Großmutter, welche Tabus dort aufbewahrt hat, wo sie hingehören: Nämlich ins Niemandsland...

Ihr solltet das ganze so sehen, dass eure Oma eben das Leben genossen hat. Solche Artikel sind in Deutschland Massenware. Und wenn ihr mal rausgeht und euch dann fragt, wer hat wohl solches Spielzeug, werdet ihr feststellen, kaum jemanden sieht man das an. Natürlich ist es erst mal keine schöne Sache, solche Spielzeuge zu finden. Aber wie jeder andere Mensch hat auch die Großmutter ein Sexualleben gehabt. Und dass sie daran Spaß hatte, hab ihr nun rausgefunden.

Wäre es euch denn lieber gewesen, wenn sie diese Wünsche gehabt hat, aber nie ausgelebt? Wenn sie zwar nach außen hin lieb und nett und artig war, aber innerlich unglücklich?

Behaltet einfach die guten Erinnerungen. Und irgendwann könnt ihr vielleicht drüber lachen, über das, was ihr entdeckt habt. Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Kraft den Tod gut zu verarbeiten. Und auch die Einsicht, dass ihr da nichts schreckliches entdeckt habt, sondern einen euch verborgenen Teil ihres Lebens, der ihr viel Freude bereitet hat.

Alles Gute :-)

Das dürft ihr nicht so hart sehen natürlich ist das krass für euch aber jeder befriedigt sich mal selbst das ist normal trozdem müsst ihr entscheiden wir ihr das findet ich fürde sie allerdings in guter erinnerung behalten, denn sie war doch immer nett zu euch und allein das zählt ; )

Allem voran, war Eure Großmutter doch ein sehr lieber Mensch - so wie Du sie beschreibst....dann behaltet Ihr sie natürlich auch so in Erinnerung!

Warum sollte sich daran, nach diesen Fund, etwas ändern?

Wissen denn all Deinen Familienmitglieder genauestens, was in Deinem Inneren alles vorgeht?

Werft die Sachen in die Tonne mit dem Gedanken, dass jeder Mensch in erster Linie immer Mensch ist!

Wenn Du vielleicht auch mal im Alter Deiner Großmutter sein wirst, ändern sich Deine Erinnerungen ganz sicher noch einmal...;-)

Jeder Mensch hat seine kleinen Geheimnisse und "schmutzigen Seiten". Man kann einem Menschen nur vor den Kopf gucken. Und das ist auch gut so. Gerade bei Menschen wie den Großeltern oder den Eltern denkt man nicht daran, dass diese auch einmal jung waren und ihre eigenen Träume und Gedanken haben. Und die haben nicht immer was mit Topflappen zu tun ;) Ich kann nur empfehlen: Dildos in den Müll (denn auch desinfiziert wird die wohl keiner mehr weiternutzen wollen) und das Bild von der Oma ergänzen. Die Oma war nämlich nicht nur eine Oma, sondern eine Frau :)

hallo wie man mit solch einer situazion umgeht ist jedem selber überlassen mein tieb behalte eure schönen erinnerungen den es wird sich dadurch eh nichts mehr endern ausser das ihr euch kopfweh zuzieht für nichts
es stecken in jeden menschen geheimnisse das macht das leben ja erst so interresant und lebenswert drum behalte ich immer die posetiven sachen im leben ,in erinnerung Lg

Ich verstehe zwar, dass es einen peinlich berührt, wenn man bei seiner Großmutter einen Schrank voller Sex-Toys vorfindet, aber es ist ja auch kein Verbrechen. Stellt euch nicht so an, das ist doch normal. Macht doch keinen Unterschied, ob 25 oder 99.

Wo liegt das Problem? Wenn du wüsstest, was manche Menschen, von denen du es nie erwarten würdest, in ihrem Schrank haben! Speziell zu deiner verstorbenen Großmutter, mein aufrichtiges Beileid, kann ich nur sagen, dass sie allem Anschein nach ein lebensfreudiger Mensch war und nichts weiter als nur ihren Spaß, den sie sich auch verdient hat, haben wollte. Wenn ihr auch vielleicht mehr oder weniger schockiert von diesem Anblick wart, daran ist nichts unmenschliches!

also du/ihr braucht euch deswegen keinen kopf machen im gegenteil es ist doch nicht schlecht daine oma war dann halt eine frau die auch ab und zu mal befriedigung hattte aber auch weil man at ist heißt das njcht das man kein bedürfniss nach sex hat behalte deine omi einfach als

zitat: "da Sie immer unsere Liebe kleine Großmutter war die nur Topflappen häkelt" behaltet sie ienfach genauso in errinerung

Ich finde das nicht so schlimm. Es ist doch schön wenn sie diese gefühle bis zum schluss genießen konnte. Es gehört doch irgendwie zur lebensqualität mit dazu. Nur weil du weist sie hatte dieses oder jenes spielzeug solltest du sie trotzdem in guter erinnerung behalten. In unserer gesellschaft ist es nicht üblich das man über so etwas spricht. Wenn man mit älteren Menschen arbeitet kommt so etwas öfters vor.

Wenn Du keine Verwendung dafür hast, bringe sie in einen Second Hand Laden.

Was möchtest Du wissen?