Größe Gebiss

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normalerweise lässt du das von einer Pferdeerfahrenen Person ausmessen. Wenn es allerdings schon vorher ein passendes Gebiss hatte (was ja meißtens der Fall ist), dann nimmst du das einfach mit in ein Reitsportgeschäfft oder misst es aus oder du probierst einfach verschiedene Gebisse aus. Die meißten Warmblüter benötigen Gebisse von etwa 13,5 cm bis 15,5 cm Länge, die Dicke variiert, je nach Pferd und je nach dem, was für ein Gebiss du haben möchtest, viele verwenden zb. ein doppelt gebrochenes oder ein einfach gebrochenes Gebiss in Größe 14mm bis 18mm. Du solltest aber zusätzlich auf jeden Fall darauf achten, dass das Gebiss nicht schafkantig ist und je nach Reiter und Pferd können die Größen natürlich auch abweichen.

60

Leider handhaben es die meisten Pferdebesitzer so wie Du es hier erklärst - ausprobieren.

Und aus diesem Grund laufen ein Großteil der Pferde mit falschen Gebiss rum zu dick, zu groß, zu dünn, zu klein, falsches Material oder fehlerhaft gebrochen.

Pferdegebiss gehören ausgemessen vom Horse Dentisten, es reicht nicht erfahren zu sein, genau so wenig wie Erfahrung ausreicht einen Sattel anzupassen.

0
19
@Wolpertinger

Das ist deine Meinung. Ich bin da halt anderer Meinung und ich finde, wie schon so oft geschrieben, wenn man ein eigenes Pferd hat sollte man so Grundlegende Dinge wissen und es erstens selber einschätzen können, was für ein Gebiss bei dem eigenem Pferd und dem eigenem Reiterlichem Können am angemessenstem ist und zweitens sollte man dann solche Fragen erst garnicht stellen brauchen. Meine Meinung und ich habe noch nie gesehen bzw. gesagt bekommen, dass man wegen einem Gebiss einen sogenannten Horse Dentist holen sollte, hat noch nie einer gemacht und bei uns in der Umgebung sind viele Bereiter, Reitlehrer, Reitschulbesitzer, Tierärzte, Turnierreiter etc., die es ja wohl eigentlich wissen müssten. Es ist, zumindestens bei uns so üblich, dass man selber wie schon geschrieben ein passendes Gebiss für sein Pferd findet. Genau so schwachsinnig finde ich, dass einige hier immer, wenn es um Bodenarbeit geht, schreiben, dass man umbedingt einen Kurs besuchen soll, zb. von ... oder man andere bestimmte Übungen von wem auch immer machen soll usw. Haben die Menschen heutzutage keinen eigenen Verstand mehr etc. oder was?

0
60
@Pferde260698

Haben die Menschen heutzutage keinen eigenen Verstand mehr etc. oder was?

Schmunzel und dein einziges Argument gegen das ausmessen eines Fachmannes ist, dass andere Reiter, Ausbilder, Berufsbereiter, Tunierreiter, Tierärzte es auch einfach nur ausprobieren.

Tolle Argumentationsführung.

.

Wenn Du dir einen Sattel für dein Pferd kaufst, probierst Du dann auch einfach aus, ob der Sattel paßt oder lässt Du dafür einen Fachmann den Sattler kommen?

Viele Rittigkeitsprobleme liegen am Fehlerhaften Gebiss und dies sind nicht die einzigen Probleme die Pferde mit Fehlerhaften Gebiss haben, ist es zu Dick kann es z:B. zu Luftnot kommen.

usw.

Schade das Du noch nie gehört hast, dass Gebisse professionell ausgemessen werden sollten...

Hier in diesem Interview berichtet eine Horse Dentistin davon

http://www.youtube.com/watch?v=aOdwi04ENFQ

0
19
@Wolpertinger

"und dein einziges Argument gegen das ausmessen eines Fachmannes ist, dass andere Reiter, Ausbilder, Berufsbereiter, Tunierreiter, Tierärzte es auch einfach nur ausprobieren. Tolle Argumentationsführung." Erstens habe ich nicht gesagt, dass sie das auch so machen (was aber der Fall ist), ich wollte damit sagen, dass, wenn man fragt, einem gesagt wird, das man dies selber ausmessen (vom alten Gebiss) soll, in ein Reitsportgeschäft gehen soll und sich dort beraten lassen soll (dort wird aber auc nur gesagt, dass ein Großpferd normalerweise etwa die Größe 14/ 15cm hat) oder halt einfach ausprobieren und ich kann mir nicht vorstellen, dass fast alle Pferde Probleme dardurch bekommen oder irgendwie verspannungen, schmerzen etc..

"Wenn Du dir einen Sattel für dein Pferd kaufst, probierst Du dann auch einfach aus, ob der Sattel paßt oder lässt Du dafür einen Fachmann den Sattler kommen?" Nein, ich lasse einen Sattler kommen, aber wenn der keine zeit hat, dann nehme ich eigentlich den Sattel schon mal mit und gucke selber, ob der einigermaßen passt.

"Viele Rittigkeitsprobleme liegen am Fehlerhaften Gebiss und dies sind nicht die einzigen Probleme die Pferde mit Fehlerhaften Gebiss haben, ist es zu Dick kann es z:B. zu Luftnot kommen." Das weiß ich, brauchst du mir also nicht zu erzählen.

0
60
@Pferde260698

Wo sind deine Argumente?

Jetzt hast Du mich zitiert und mir in deinen Antworten eigentlich recht gegeben.

0
3

ja das denk ich auch... also würde ich mal die größe 14,5 un 15,5 bestellen... ich kanns ja immer noch auswechseln :)

1
60
@Pferdefreak25

Und wie beurteilst du ob das Gebiss paßt?

Was spricht dagegen einfach einen Horse Dentisten kommen zu lasen?

Ist dir dieses Geld dein Pferd nicht wert?

0

Da lässt du die Horse Dentistin kommen die berät dich gerne und fachlich korrekt bei der Auswahl eines Gebisses.

Hier kann dir die Antwort keiner geben, weil keiner kann in das Maul deines Pferdes schauen.

Was möchtest Du wissen?