Graue Strähne mit 19 jahren, vererbt oder könnte es an was anderes liegen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich finde auch, dass es eher ein dickes weißes Haar ist, aber keine Strähne. Das ist so dein persönliches Merkmal, sieht gar nicht schlecht aus, eine persönliche Note!

Die einzige Methode, die ich kenne, um strukturell etwas zu verändern, ist die Einnahme von Schindeles Mineralien über längere Zeit. Damit nehmen die Haare (gaaanz langsam) wieder ihre ursprüngliche Farbe an, da sich der Körper remineralisieren kann. Es ist wirklich wie ein Wunder; ich habe dieses Mittel bei meiner Mutter und mir ausprobiert, die Haare fingen vom Scheitel her an, dunkel nachzuwachsen - sogar ein gespaltener Fingernagel hat sich bei ihr innerhalb eines Jahres völlig neu gebildet.

Wenn dich das interessiert, google mal den Namen. Die Mineralien (= Gesteinsmehl) nimmt man ein: täglich 1 Messlöffel auf 1 großes Glas Wasser. Spannend ist auch die Geschichte, wie Robert Schindele in seinem Steinbruch herausgefunden hat, von welcher Qualität diese Steine sind!

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist keine Strähne das ist ein Haar, und das hat mit alter nichts Zutun, dass kommt von Stress je mehr Stress desto mehr graue Haare, da kann man nicht viel machen außer es abrupfen oder zu färben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?