golden retriever-jagdhund?

11 Antworten

Auch wenn der Golden Retriever heute meist als Familienhund gehalten wird -- er ist ein Jagdhund mit Jagdtrieb !! Die Rasse hat sich durch gezielte Zucht seit geraumer Zeit bereits in zwei "Spielarten" aufgeteilt: Den Show Golden und den Field Trial Golden. Wobei letzterer nur in erfahrene Hände gehört, da er sehr temperamentvoll und ausgezeichnet für die Arbeit nach dem Schuß geeignet ist. Aber auch im Show Golden steckt noch eine gehörige Portion Jagdtrieb, der sich jedoch durch den sog. will to please (Wille zu gefallen) des Hundes (Rassemerkmal!) besser kontrollieren läßt. Auf jeden Fall braucht der Hund eine Aufgabe, am besten im Apportierbereich, damit man seiner Natur gerecht wird.

Frage im Grunde schon beantwortet. Beim VDH gibt es ein recht gutes Rasselexikon, wo die einzelnen Rassestandarts und die Eigenschaften aufgezählt sind.

Wie triebstark ein Hund ist, kann ein Züchter halbwegs abschätzen, da er dies ja auch bei der Verpaarung berücksichtigt (ich meine damit verantwortungsvolle Züchter, keine Vermehrung).

Ansonsten kann ein Tierheim/ein Tierschutzverein zu seinen erwachsenen Kandidaten durchaus auch gute Angaben machen!

Golden Retriever sind Jagdhunde,besser gesagt "Apportierhunde".Man hat ihn ursprünglich für die Jagd gezüchtet,um geschossene Vögel aus dem Wasser zu apportieren.Daraus lässt schließen,dass sie nicht den wenigsten Jagttrieb haben.Übrigens hat jeder Hund Jagttrieb,nur je nach Wesen und Rasse ist er mehr oder weniger ausgeprägt.

Jagdtrieb haben alle Hunde ^^

und speziell auf Jagd gezüchtete Hunde erst recht. .. und dazu zählen die Golden Retriever.

.. und ob man einen Hund mit viel od. wenig Jagdtrieb bekommt, kann man vorher NICHT sicher sagen!

Na ja, der golden retriever kann sehr gut apportieren, von daher denke ich mal, nein.. LG

und warum kann er gut apportieren? weil er für die jagd als apportierhund gezüchtet wurde....er ist also ein jagdhund

1

Was möchtest Du wissen?