GNU GRUB startet nach Ubuntuinstallation?

5 Antworten

Hallo

mit dem Programm "Universal-USB-Installer" einen bootfähigen Usb-Stick
mit Ubuntu gemacht habe und damit dann, wie schon gesagt, Ubuntu
Installiert habe.

Wenn Du dabei nicht darauf geachtet hast wohin der Bootloader installiert wird, dann brauchst Du Dich jetzt nicht mehr wundern, denn das:

"GNU GRUB version 2.02~beta2-36ubuntu3.2

.... bedeutet das ein Teil des Bootloaders auf einem Datenträger installiert wurde auf den nun nicht mehr zugegriffen werden kann.

  • Ich vermute, das Du booten kannst wenn der USB-Stick beim hochfahren des Rechners eingesteckt ist. - Bitte ausprobieren!
  • Sollte das gelingen, dann zeig uns doch bitte was hierbei, im exakten Wortlaut, ausgegeben wird:
fdisk -l     # Das ist ein kleines L

Was soll/muss ich jetzt tun, damit ich Ubunutu normal nutzen kann?

Den Bootloader dahin installieren wo er gefunden werden soll ;-)

Linuxhase

Du bist im Bootloader (genau das ist "grub") hängengeblieben. Aus was für Gründen auch immer.

Du könntest Dich jetzt vom grub-Prompt mal auf die Suche machen, ob Du die initrd findest, und das bootfähige Kernelimage. Man kann so Kommandos wie "ls" nämlich auch auf dem grub-Prompt benutzen.

Du könntest dann ggf. manuell eine gefundene initrd einladen und anschließend den hoffentlich auch gefundenen Kernel starten. Wenn das System dann mit etwas Glück hochkommt, könntest Du grub nochmal "richtig" installieren, d. h. mit gescheiter Autoboot-Konfiguration.

Solltest Du von all diesen Dingen in dieser Antwort zum ersten Mal etwas hören, würde ich an Deiner Stelle einfach mal einen erneuten Installationsversuch vornehmen. Das könnte streßfreier sein, als sich jetzt tief in die Materie einzuarbeiten.

Ich weiß nicht, was du alles gemacht hast, vielleicht auch Fehler. Der erste Teil von Grub ist installiert, Grub kann aber auf die Konfiguration in /boot/grub/grub.cfg oder /boot/grub2/grub.cfg nicht zugreifen.

Wenn du Glück hast ist die Installation durchgelaufen und es gab nur ein Problemchen mit dem Abschluss der Grub-Konfiguration. Bei OpenSuse kann ich mit dem Installationsstick auch ein installiertes System booten, evt geht das bei Ubuntu auch.

Wenn du Pech hast war der Fehler schon beim Anlegen der Partitionen und du kannst von vorn anfangen.

Multi Boot USB Stick für BIOS und UEFI?

Liebe Community,

ich möchte mir zeitnah ein oder zwei, je nachdem, Multi Boot Sticks anfertigen. Habe daher versucht mich ein bisschen in Bootloader (MBR, Grub und Grub 2) einzulesen. Aber verstehe die Materie nicht so ganz. Ist es möglich ein einen Stick für UEFI und BIOS zu nutzen? Habe gelesen das Grub 2 beides kann und man mit Partionen auf dem Stick arbeiten kann aber eine konkrete Aussage dazu gab es nicht.

Oder muss ich, so wie ich es bisher vermute, einen Stick fürs BIOS und einen für UEFI anfertigen? Auf den Stick sollen Live-CDs und Installation-CDs verfügbar sein.

Desweiteren habe ich gelesen das wenn ich ein Windows Image auf den Stick hauen möchte und über Grub (oder Grub 2) boote, für Windows ein extra Bootmenü brauche damit dies funktioniert? Also quasi ein Verweis von Grub auf einen Windows Bootloader?

Vielen Dank für eure Hinweise und Erläuterungen im Vorraus. Danke.

Freundliche Grüße IkeBinZ

...zur Frage

Ubuntu Server 16.04.03?

Hallo liebe Community,

ich habe zuhause ein HP Proliant microserver GEN8 stehen mit 3 Festplatten a 4TB und eine 500GB wo ich gerne Ubuntu-SERVER 16.04.03 installieren würde mom läuft auf der einen Festplatte Openmediavault. würde aber gerne auf UBUNTU umsteigen und eine CLOUD einrichten. nun Folgendes Problem ich hab die Ubuntu.iso Datei mit Hilfe von unetbooting auf ein USB gepackt. wenn ich jetzt denn Server neu starte und versuche vom USB aus zu Booten startet immer wieder openmediavault, wie kann ich denn genau ins boot menu rein so das der Server auch vom USB startet, ich habe auch versucht mein Rechner vom USB zu starten was auch sofort geklappt hat.

Vielen Dank im voraus

SAMU

...zur Frage

Linux | Windows Dualboot großes Problem! Bitte dringlich um Hilfe?

Hallo. Ich hatte eine Zeit lang Windows und Linux als Dualboot auf meinem PC. (Windows war als aller erstes drauf). Als ich mich eines Tages entschloss Linux zu deinstallieren, folgte ich den Anweisungen eines YouTube tutorials von einem YouTuber, dessen Namen ich vergessen habe. Zuerst löschte ich den Boot-loader danach die Partitionen. Allerdings ließen sich zwei Partitionen nicht löschen. Jetzt steht bei jedem hochfahren:

'GNU GRUB Version 2.02~beta2-36ubuntu3

Minimal BASH-like line editing is supportet. For the first word, TAB lists possible command completitions. Anywhere else TAB lists possible device or file completitions.

grub>"

Ich versuchte bereits Windows 10 oder Linux über CD&DvD Boot neu zu installieren. Allerdings lässt sich auch nicht mehr über DVD oder USB booten.

Hier ein paar Technische Daten:

64-bit Windows 10/neustes Linux ubuntu 2 Festplatten (zusammen ca. 700GB) 4GB RAM

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Ubuntu usb installer problem

Ich habe heute die Website www.linuxusbdownload.com gefunden und habe mir dort den USB Installer für Ubuntu 13.10 gedownloaded. Hab alles schön nach Anleitung gemacht, allerdings bleibt der Button "installieren" grau. Ich hab echt keine Ahnung woran es liegen könnte.

...zur Frage

Ubuntu/Partition geloescht, Windows bootet nicht mehr

Hallo zusammen,

ich habe, schlau wie ich bin, unter Windows einfach die Partition auf der Ubuntu 12.04 lag geloescht. Jetzt bootet Windows nicht mehr, ich bekomme von GRUB nur die Fehlermeldung "no such partition - grub rescue".

Wisst ihr vielleicht, was man jetzt noch machen kann ? Das USB-Live-Image und die Windows7-CD kann ich noch booten, aber da ich mich damit nicht auskenne, weiss ich nicht ob das was bringt :)

LG dennis

...zur Frage

Boot Probleme bei Ubuntu 16.04 LTS?

Hallo,

ich habe auf meinem Laptop parallel zu Windows Ubuntu 16.04 LTS installiert. Hat auch immer alles funktioniert. Doch heute als ich auf Ubuntu booten wollte erschien folgendes:

GNU GRUB version 2.02~beta2-36ubuntu3

Minimal BASH-like line editing is supported. For the first word, TAB lists possible command completitions. Anywhere else TAB lists possible device or file completitions

grub>

Leider komme ich bei diesem Gerät nicht durch mehrmaliges drücken einer bestimmten Taste in den Boot Manager oder ins Bios, da es eine Tablet-Laptop-Kombination ist und dieses Gerät das nicht unterstützt.

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

MfG Marci73d

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?