Gibt es Öl-Wasser (etc.) Filter?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Öl ist dünner als Wasser? Gewagte Aussage. Manche Ölsorten sind bei Raumtemperatur fest, die meisten (Schmier-)öle sind immernoch deutlich dickflüssiger als Wasser.

Du meinst wohl, dass Öl in der Regel eine geringere Dichte hat als Wasser. Das hat es, deswegen schwimmt Öl auf Wasser, und deswegen lässt sich das auch verhältnismäßig leicht voneinander trennen. Obendrein kann man Öl als unplare Flüssigkeit ohnehin nicht in Wasser (polares Lösemittel) lösen, sprich Öltropfen bleiben mehr oder weniger klar vom Wasser abgetrennt.

Jede legale Kfz-Waschhalle hat übrigens nen Ölabscheider, damit kein Öl mit dem Abwasser in die Umwelt kommt, sondern aufgefangen wird. Andersum hat auch jeder Verbrennungsmotor einen Filter, der Wasser aus dem Treibstoff abscheidet.

Es gibt sog. "hydrophobisierte Filter", das sind Papierfilter, bei denen an die Hydroxylgruppen der Zellulose langkettige Siloxanreste gebunden sind. Da läuft nur das hydrophile Wasser durch, die hydrophoben Öle werden zurückgehalten.

Hallo,

Du willst nur das Öl vom Wasser (und von allen anderen Inhaltsstoffen) trennen? Sprichst Du von Kondensat, das aus z.B. ölgeschmierten Kompressoren kommt? Wenn ja, dann gibt es einfache Öl/Wasser-Trenner. Eine Schwerkraftzone, wo das Öl nach oben aufschwimmen, und abgeleitet werden kann. Und den Bereich der Aktivkohle, die das Restöl bis zur Sättigung aufnehmen. Das so gereinigte Kondensat kann dann, wenn bestimmte Grenzwerte eingehalten werden, direkt in die Kanalisation eingeleitet werden!

Ging die Frage in diese Richtung?

Beste Grüße

Druckluft

Ich weiß noch nicht mal was ein Kondensat ist ^^

0

Was möchtest Du wissen?