Gibt es noch Anbieter, die getrennte DSL und Telefon Leitung haben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Offensichtlich gibt es laut Anbieter ab nächstes Jahr nur noch DSL Und Telefonleitungen die über einen Router laufen.

Die Telekom hat bereits vor Jahren angekündigt (WIMRE 2011 oder 2012), mit Ende 2017 ISDN für den Privatkundenberereich weitgehend abzuschalten. Nur für Anlagenanschlüsse wird sich das aufgrund des höheren technischen Aufwands noch etwas hinziehen, da ist Ende 2018 das Ziel. Und alle anderen Anbieter ziehen hier ebenfalls mit, ggfs. aber zeitversetzt (M-Net bietet derzeit in München noch eine Betriebsgarantie bis 2020).

Und warum kann ein Kunde das nicht selber entscheiden? 

Je nun - weil es schlicht veraltete Technik darstellt, und die Hersteller für die meisten Anlagen gar keine Bauteile mehr produzieren. Zudem ist die digitale Technik weitaus leistungsfähiger auf identischen Leitungswegen.

Wer kein Internet braucht, bekommt übrigens auch weiterhin einen klassischen analogen Anschluss geschaltet. Nur halt kein Telefonie/DSL-Kombi mehr, sondern nur noch All-IP.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst wohl digitale resp. IP Telefonie? Ich kann nicht gerade sagen, ob das nächstes Jahr fix für alle Provider ist, umgestellt zu haben. Aber irgendwann ist es so, das ist logisch. Und nein, diesen Technologie-Sprung kannst du als Kunde irgendwann nicht mehr selber entscheiden: Die Provider sind "gezwungen" einen Tag X zu benennen, an dem die alten Systeme abgestellt werden. Allerdings hat das für dich soweit ja auch keine Auswirkungen - zumindest nicht finanziell :-)

PS: Wenn die Provider die alten Systeme NICHT abstellen könnten, dann würden sie dir das als Kunde aufrechnen, denn das kommt in Summe zu teuer, ewig das alte Zeugs mitschleppen, unterhalten und supporten zu müssen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von soprahin
14.07.2017, 14:24

Aber wenn es erst Ende 2018 ist, warum muss ich dass denn jetzt schon haben? Ich will es nicht, und verstehe auch nicht was dieser ganze Mist soll. Es hat vorher funktioniert, was bitte soll die Zwangsumstellung? Mich interessiert auch nicht, ob es einen Knopf gibt um dann alles komplett zu trennen (was soll so ein Scheiß?). Ist so als wenn jeder bei Facebook mitmachen muss.


Wenn die Provider die alten Systeme NICHT abstellen könnten, dann würden
sie dir das als Kunde aufrechnen, denn das kommt in Summe zu teuer,
ewig das alte Zeugs mitschleppen, unterhalten und supporten zu müssen!

manche können sogar noch Breitband nutzen, das ist also unvorstellbar, dass das der Grund sein kann. Aber zurück schalten machen sie auch nicht.


0

Was möchtest Du wissen?