Gibt es Nachteile wenn man kein Fleisch isst?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo miaumiau38,

hier mal der link zu einer ähnlichen Frage, dort findest Du sicher auch noch ein paar nützliche Infos für Dich: http://www.gutefrage.net/frage/ueberlegt-vegetarierin-zu-werden#answer56425738

Ob der Verzicht auf Fleisch Nachteile hat, hängt natürlich auch davon ab, wodurch Du es ersetzt. Wenn Du bisher viele Wurstbrote gegessen hast und nun auf Käsebrote wechselst, dann würdest Du möglicherweise noch mehr tierische Fette als zuvor zu Dir nehmen und Dein Risiko für Übergewicht würde sich dann erhöhen.

Bei einer abwechslungsreichen fleischlosen Ernährung, die viel Wert auf frische Zutaten legt und Fertigprodukte nur in Maßen verwendet, stehen die Chancen sehr gut, dass es nicht nur keine Nachteile, sondern vielmehr gesundheitliche Vorteile gibt. Siehe in diesem Zusammenhang auch hier: vebu.de/gesundheit/studien/1458-vegetarier-leben-95-jahre-laenger

Es ist schön, wenn du dich entschieden hast, kein Fleisch mehr zu essen, so tue ich es auch. Allerdings kann es sein (und ist wahrscheinlich) das du eine Mangelerscheinung bekommst. Diese kannst du jedoch sehr leicht ausgleichen, in dem du dich gesund ernährst. Das kannst du zum Beispiel so machen, indem du dir vornimmst, jeden Sonntag Fisch zu essen. Viel Gemüse solltest du auch essen, aber das sollte man ja grundsätzlich!

Ich finde es super, dass du dich dafür entschieden hast! TOP!

Vegetarier essen auch keinen Fisch und bekommen nicht häufiger Mangelerscheinungen. Sie sind mit Nähr- und Vitalstoffen meist sogar besser versorgt als der Bevölkerungsdurchschnitt. In Fleisch stecken keine Zauberstoffe.

Vegetarier haben ein deutlich geringeres Risiko an Krebs, Herz- Kreislauferkrankungen, Diabetes, Gicht, Rheuma, Arthrose, Osteoporose, Bluthochdruck usw zu erkranken und leben im Schnitt länger.

Wer sich etwa an die vegetarische Ernährungspyramide hält, hat nichts zu befürchten https://vebu.de/gesundheit/lebensmittel/686-vegetarische-ernaehrungspyramide

0
@Paschulke82

Aber in Wurst is Vitamine drin!

Nee, mal im Ernst. Ich bin nun seit Jahren Vegetarier und hab mich nicht wirklich drum gekümmert, irgendwelche bestimmten Stoffe zu "ersetzen" und mir geht's gut in der Hinsicht. Sogar besser.

Noch Fisch zu essen find ich ziemlich unlogisch. Wo ist denn der Unterschied?

Und es ist gesundheitlich nicht wichtig, einmal in der Woche Fisch zu essen.. Menschen brauchen das nicht mehr. Es gibt viele Beweise.

1

Nein es gibt keine! Habe zumindest an mir noch keinen Nachteil fest stellen können außer das ich jetzt mehr koche als früher weil ich einfach viel mehr neue ausprobiere. Lasse allerdings auch Fisch weg und trotzdem keinen Nachteil bis jetzt gefunden oder erfahren.

Das einzige was man als "Nachteil" empfinden kann ist, das man genauer hin schauen muss beim essen was drinnen ist und nicht jedes Lokal ggf. ne Alternative anbietet (die nicht aus Salat besteht). Aber das wäre es jetzt auch gewesen und würde bei dir ja auch kein Nachteil sein, da du ja weiterhin fisch isst.

Die Überfischung der Meere; ein großes Problem

Viele "Garnelen" kommen mittlerweile aus Zucht-Tümpeln in Fern-Ost. Ich hab mal im TV ne Reportage drüber gesehen, seitdem kann mir das gestohlen bleiben. Gesund ist nur Wildfang und da nehmen manche Bestände rapide ab.

Richtig. Deshalb ist es sinnvoller sich vegetarisch zu ernähren, also auch keinen Fisch oder andere Meerestiere zu essen.

1
@Paschulke82

Ich plädiere nach wie vor für eine ausgewogene Mischkost.

Wir können leider nicht ganz verhindern, aufgrund der Entwicklung von Ballungszentren, dass sowohl Tierzucht, als auch Landwirtschaft so eine Entwicklung nehmen. Ist bei Pflanzen dasselbe: Anbau im großen Stil, Pestizide, Dünger, Gentechnik

0
@adavan

PS: Menschen nehmen weit mehr Proteine auf, als nötig. Einmal Fleisch, Fisch et al die Woche würde reichen. Sofern man keinen körperlich schwer anstrengenden Beruf hat. Ob man nun aus moralisch-ethischen Gründen die Ernährung umstellt, muss jeder mit sich selbt ausmachen.

Ich kenne viele Leute, die Lacto-Vegetarier sind und pumperlgesund

0
@adavan

aber welche vorteile soll eine ausgewogene Mischkost gegenüber einer ausgewogenen vegetarischen Ernährung haben? Ich sehe da keine. eiweiß nehmen Ovo-lacto-vegetarier etwa gleich viel zu sich wie Mischköstler. Wie du schon sagtest etwa 50% mehr als empfohlen und für harte körperliche Arbeit, nötig ist.

Auch bei körperlich anstrengender Arbeit ist Fleisch nicht nötig... http://www.youtube.com/watch?v=MdgejliFJOE

Klar kann man derartige Zucht- und Anbaumethoden verhindern. Deutschland könnte sich komplett mit Biolebensmitteln selber versorgen, wenn der Fleischkonsum um 70% reduziert würde. Fleisch frisst massig Land...

0
@Paschulke82

Das wäre natürlich ein Traum, die Selbstversorgung, als auch die Wahrung unsrer Standards in punkto (Auf-) Zucht, Lebensmittelsicherheit, Futter, Dünger, Einsatz von Chemie u.v.m.

Die Wahrheit sieht (leider) so aus, dass sich der (Unter)Durchschnittsdeutsche das nahezu nicht (mehr) leisten kann. Siehe dazu auch meine kürzlich gestellte Frage zu LM aus China bzw. Fernost. Ein Politikum. Eine Änderung erforderte ein radikales Umdenken. Und ein Mitziehen der Politik.

Das Problem ist einfach diese Riesenlohndiskrepanz. Überleg mal....wir hatten heuer ein Wahnsinnsapfeljahr. Ich seh hier (nur mal als Bsp.) jede Menge unabgeernteter Bäume. Die Vögel und Siebenschläfer freuen sich.

Und 90% des Apfelsaftkonzentrats in D kommen mittlerweile aus China. Heftig

0
@adavan

dass sowohl Tierzucht, als auch Landwirtschaft so eine Entwicklung nehmen

immer diese emotionen.

0
@adavan

da stimme ich dir vollkommen zu.

Und die Besitzer von unabgeernteten Apfelbäumen spreche ich auch gerne mal an und mache mir meinen Saft selber ;)

Liebe grüße, schöne weihnachtszeit und danke für das Kompli :)

0

Ja, Vitamin B und B12 fehlen wohlmöglich, können aber ersetzt werden durch Vitam-R aus Bierhefe und B12 Substitution aus der Apotheke.

Eiweiß haben die Pflanzen auch, besonders Hülsenfrüchte Milcprodukte.

Die rote Sojabohne (nicht die gelbe) hat ein Eiweiß wie Fleisch. Damit habe ich Jahre meinen alten nierenkranken Hund ernährt, ging bestens.

Was möchtest Du wissen?