Wenn du ein Urlaubssemester nimmst, bekommst du kein Bafög und demnach bist du nicht befreit. Keine Chance!

...zur Antwort

Absolut nicht.
Mit unendlich kannst du nicht rechnen, da unendlich auch das dreifache von einem anderen unendlich sein kann und so weiter.

Beispiel: die Folgen n und 3n sind beide nicht konvergent und gehen gegen unendlich, auch wenn bei der 2. jeder Wert dreimal so groß ist.

Unendlich ist auf jeden Fall absolut keine Konstante.

...zur Antwort

Wieso willst du dich denn dann überhaupt zum Sommersemester um einen Studienplatz bemühen?

...zur Antwort

So sind MINT Fächer.
Die sind immer arbeitsintensiv und wenn du nicht bereit bist, zu arbeiten, bekommst du entweder gar nicht erst die Prüfungszulassung oder bestehst die Klausur nicht.

...zur Antwort

Ist jetzt nicht so als ob das Abi (in den meisten Bundesländern) so schwierig wäre, dass das keiner schafft :D
Ob man ein sehr gutes Abi schafft oder nicht kommt drauf an, aber eigentlich sollte man als Realschüler sein Abi schon schaffen.

...zur Antwort

Kein Bafög, Eltern verschuldet, was nun?

Hallo!

Ich bin verzweifelt. Ich habe dieses Semester mein Traumstudium angefangen und bin eigentlich davon ausgegangen, dass ich Bafög bekomme und ich damit zumindest die Miete zahlen kann. Nun kam aber die tolle Nachricht, dass mein Papa ein paar Hundert Euro zu viel verdient, die ja angeblich übrig bleiben und die ich dann bekommen kann. Ich habe laut Bafög einen Gesamtbedarf von 649€, was auch definitiv so hin kommt. Jetzt ist das Problem, dass mein Papa von den paar Hundert Euro alleine unser Haus und unser Auto abbezahlt (meine Eltern sind getrennt, aber nicht geschieden) und dazu kommen natürlich noch die alltäglichen Kosten für Lebensmittel, Benzin, Heizöl usw.. Letztendlich bleibt eigentlich nichts übrig, um mich zu unterstützen. Ich habe ausgerechnet, dass ich 15 Stunden die Woche arbeiten gehen müsste, um mich zu finanzieren (Kindergeld habe ich bereits mit eingerechnet). Da bleibt das Problem, dass ich an 3 Tagen die Wochen von 8 bis 17/18 Uhr Uni habe. Und lernen muss ich ja auch noch! Ich studiere etwas naturwissenschaftliches und da braucht man einfach soooo viel Zeit für die Übungen. Das BAföG-Amt schlägt jetzt vor, dass ich ja ein Stipendium beantragen kann oder einen Kredit aufnehmen soll. Tja, nur dass jedes Stipendium entweder auf die Noten oder das Engament achtet (ja, ich habe mich bei mehreren persönlich informiert!) und wenn ich nun meinen Lebensunterhalt neben der Uni selbst verdienen muss, habe ich weder Zeit mich gut auf die Prüfungen vorzubereiten noch mich freiwillig zu engagieren. Ich will auch nicht mit über 25000€ Schulden ins Leben starten und dann erstmal jahrelang den Kredit abbezahlen. Das fällt für mich 100% flach!

Ich muss meinen Frust einfach mal von der Seele reden, ich weiß einfach nicht, was ich noch tun kann... Ich hab mich bereits für einen Job beworben, allerdings ist dieser, sowie eigentlich alle Studenten-Jobs, in der Stadt, wohin man 1-1,5 Stunden einfach braucht (ich studiere eher in der ländlichen Region und da gibt es aktuell keine Jobs, die zeitlich passen). Somit gehen dann nochmal 2-3 Stunden drauf, in denen man eigentlich nichts machen kann, im Zug konzentriert zu lernen, ist ja jetzt auch nicht so einfach... Ich bin auch auf der Suche nach Nachhilfeschülern in meiner Region, aber da hat sich bisher niemand gemeldet.

Geht es jemandem vielleicht genauso und hat ein Schlupfloch oder eine Möglichkeit gefunden, wie man sein Studium doch noch ohne große Schulden und mit nicht zu viel Arbeitsaufwand, damit man genug Zeit zum Lernen hat, finanzieren kann?

Ich bin wirklich verzweifelt und bin für jeden Tipp dankbar.

...zur Frage

15 Stunden die Woche? Also 60 Stunden im Monat?
So viel braucht man doch nicht.
Suche dir Nachhilfeschüler, da kannst du locker 12-13 € als Stundenlohn nehmen, dann guck wie viel du arbeiten kannst, wenns dann vielleicht 10 Stunden die Woche wären, sollte man damit schon gut über die Runden kommen (wenn du nicht unbedingt 500€ Miete zahlst) und sonst nimm für 200€ oder so einen Studienkredit auf und arbeite dazu.
Vielleicht schaffst du auch nur 5 Stunden oder so, dann wäre ein KLEINER Kredit auch gut und definitiv verkraftbar :)

...zur Antwort

Hast du schon Leute, die für dich mitschreiben und dir alle wichtigen Infos geben?
Wenn nicht, kannst du auch nicht fehlen.
Und zu dem Geburtstag deiner offensichtlich erwachsenen Schwester kannst du auch ruhig erst abends kommen.
Da hat die Uni Priorität, auch wenn du lieber mit deiner Schwester feiern würdest.

...zur Antwort