gibt es irgendwann kein uran mehr?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das ist wie mit dem Öl, wir verbrauchen nur mehr als in der Natur ensteht. Soll heißen das Uranerz aus dem wir spaltbares (oder auch Waffenfähiges) Uran herstellen irgendwann zuneige geht aber sich im laufe der Zeit neu bildet. Dies dauert aber sehr lange (ca.1000Jahr für 1t)

Woher soll das neue Uran denn kommen?

1
@Zagdil

Die Erde stellt Uran nicht selber her. Es sind Überreste eines Explodierten Sternes das die Erde geformt hat. 

0

Es wird immer Uran geben weil nach der Halbwertszeit ist es ja halbiert und es wird immer wieder halbiert also wird immer noch was da sein wenns auch noch so wenig ist

Halbwertszeit gilt nur, solange Hintreichend da ist, das letzte U-Atom kann sich zwar spalten, dann gibt es aber eben kein U mehr!

0

Es wir bald keinen Uran mehr geben.

Die Erde entstand aus einem explodiertem Stern. Als der Stern explodierte formten die Überreste des Sterns die Erde. Teile der Überreste sind unran.

Da die Erde jetzt schon über 4Mrd. Jahre alt ist, und Uran 235 (wird auch bei den Atombomben verwendet) eine halbwertszeit von 4,5Mrd Jahren hat wird es noch eine ganze Weile dauern bis Uran zerfällt. 

Uran zerfällt irgendwann zu Blei und ist nicht mehr radioaktiv. Aber bis dahin wird es nochmal 4,5Mrd (oder mehr) Jahre dauern bis das Uran komplett zerfällt. 

Uranerz ist ein Rohstoff. Und Rohstoffe sind auf der Erde eben nicht unendlich vorhanden. Das gilt natürlich auch für alle anderen (natürlichen ) Ressourcen, wie bspw. Erdöl, Kohle usw.

Irgendwann einmal (in ferner Zukunft) gehen diese Rohstoffe zur Neige, und die Menschheit muß nach alternativen Energiequellen suchen. Es ist sehr wahrscheinlich, daß sich neue Rohstoffe bilden. Aber das geht nicht von heute auf morgen. Dafür braucht es Millionen von Jahren.

http://vorort.bund.net/suedlicher-oberrhein/energievorraete-energiereserven.html

Ja, Uran wird irgendwann wie beinahe alle radioaktiveren Elemente zerfallen sein. Das wird jedoch noch sehr, sehr lange dauern. So lange, dass wir uns darum kaum Sorgen machen müssen.

Uran im Weltall entsteht wie alle schwereren Elemente in Supernovae. Auch unsere schweren Elemente kommen aus den explodierten Überresten früherer Sternengenerationen.

Naja, es wird halt immer weniger. In 4,5 mrd jahren gibt es noch die hälfte - in 9 mrd jahren noch ein Viertel, usw. Aber: Bis dahin hat die Sonne die Erde längst verschluckt, und außerdem kann durch andere radioaktive Prozesse auch wieder Uran gebildet werden.

Ja kann gut sein auch andere ressourcen wie öl oder erdgas gehen zur neige wenn wir nichts unternehmen wird es in naher zukunft kein öl mehr geben und wir brauchen es für fast alles viele wissenschaftler begürchten das dass in einem riesigen dritten weltkrieg um die letzten erdrecourcen enden wird!!!!!

Äääh... Satzzeichen anyone? Ausserdem hat das damit nicht viel zu tun.

2

Das radioaktive Zeug wurde vorher aufbereitet. Ob das Uran in seiner Urform überhaupt strahlt weiß ich nicht, da es sich ja einfach nur um ein Schwermetall handelt. Also dahingehend brauchst du dir keine Sorgen machen ;)

Klar strahlt Uran, alle Isotope von Uran sind radioaktiv, ansonsten hast du Recht :)

0
@riceball

Dann scheints wohl allerdings sehr, sehr schwach zu strahlen

0
@salzich

Nein, in der Natur liegt es nur meistens in sehr geringen Konzentrationen vor. Es gibt jedoch auch Orte, wo die Erze reichhaltiger sind und dort spürt man auch sie Strahlung. Beispielsweise gab es schon natürliche Kernreaktoren, bevor der Mensch auch nur das Feuer entdeckt hat.

wikipedia.org/wiki/Naturreaktor_Oklo

1
@Zagdil

Aber nur, wenn's genug geregnet hat - sonst fehlt doh der Moderator...

0
@Bevarian

Oder das Grundwasser sickert dazu. Steht ja auf Wiki ;)

0

Auf der Erde ja.

Im All: Vorläufig nein: Neues Uran entsteht bei Supernovae.

Du vergleichst das in Gebirgsgestein gebundene aber nicht mit dem bearbeiteten zum Energie erzeugen oder?

Ist das Uran denn anderes Uran?

1

Nein - Uran wird es immer geben - es wird höchstens teurer.

in 3,5 Milliarden Jahren wird die Erde nur aus Uran bestehen

Aha, und wieso?

1
@Zagdil

Weil eine Hyperraumumgehungsstraße gebaut werden wird und der Abraum irgendwo hin muß?

0
@Bevarian

Achso, der Space-Schutt wird getrennt und die Erde ist ausgewiesene Urandeponie? Sehr ökologisch diese Vogonen.

1

Was möchtest Du wissen?