Gibt es eine Garantie auf Scheinwerferlampen? Oder sind das "Verbrauchsgegenstände"?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hatte auch mal das Problem, das meine H7 nicht so lange gehalten haben. Deshalb bin ich eine Zeitlang auf Billigprodukte umgestiegen. Das war dann noch schlimmer. Eines Tages war es dann besonders krass. Eine der Lampen aus dem Baumarkt hielt tatsächlich nur ein paar Tage. Auf Grund der Hersteller-HP auf der Packung habe ich den Fabrikant einfach mal angemailt, und siehe da, ich bekam sogar eine Antwort. Obendrein kam dann nach ein paar Tagen eine nagelneue Doppelpackung hochwertiger H7-Lampen mit der Post. Langer Rede kurzer Sinn, waraum also nicht bei ATU oder dem Hersteller der Lampen mal nachfragen ob denn 2 Monate nicht doch etwas kurz seien.

Zwei Monate sind etwas wenig, aber Du wirst dennoch sicher kaum Glück haben, denn Glühlampen sind klassische Verschleißmaterialien.

Ohnehin solltest Du davon ausgehen, dass diese helleren Lampen ohnehin nicht so lange halten wie Standardmodelle.

Selbst Markenhersteller wie Philips und Osram geben auf ihren Verpackungen eine kürzere Lebensdauer an. Bei meinen neuen Osram Night Breaker (laut Hersteller plus 90 Prozent Helligkeit, laut meines subjektiven Empfindens auf jeden Fall deutlich heller als bisher) soll die Lebensdauer nur die Hälfte von der von normalen Lampen sein. Dafür ist extra eine Uhr auf der Packung aufgedruckt, die nur zur Hälfte farblich markiert ist.

Die größere Helligkeit wird also offensichtlich auf Kosten der Lebensdauer herausgeholt.

das fällt wohl unter "Verbrauchsmaterial" - ich rate dir aber in Zukunft lieber bei der Anschaffung mehr Geld auszugeben und keine "no-name-Produkte" zu kaufen, die halten dann auch länger!

Was möchtest Du wissen?