Gibt es den Expressionismus heute noch?

2 Antworten

Die einzigen Exprssionisten, die nach der Hochzeit des E. noch aktiv waren und die mir spontan einfallen, waren ein Kommunist und ein Nazi: Johannes Becher und Hanns Johst.

Ich denke, der Experssionismus ist tot.

Ich dachte Expressionisten wurden von den Nazis verfolgt?

1
@MCgamer333

und da hst Du auch absolut recht,-Arno  Becker war ein von den Nazis hochgelobter "Künstler",- der mit Expressionismus nichts ,aber auch gar nichts zu tun hatte. Im Gegenteil,- er bevorzugte "Heldenfiguren" - mehr im Stil von Körperkultur à la  Arnold Schwarzenegger. Über Hans Johst kann ich nichts sagen, dürfte aber eher ähnlich sein, nur in der Stalinaera.

0

Heute wird zwar auch noch im Stil des Expressionismus gemalt (> A. R. Penck), allerdings werden die Themen des ursprünglichen Expressionismus (radikaler, gefühlsintensiver, selbstreflexiver, gesellschaftskritischer, anti-akademischer Ausdruck) heute durch neue Formen wie Aktionskunst, Graffiti oder Performance dargestellt.

Was möchtest Du wissen?