Unterschied Expressionismus und Symbolismus in Literatur

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der bedeutendste Unterschied liegt wohl in der Zielsetzung. Während der Expresionist tiefe Emotionen angesichts der großen Themen wie Liebe, Wahnsinn, Tod und Krieg auszudrücken versucht, geht es dem Symbolisten darum eine neue Welt über die Sprache entstehen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Symbolismus = Assoziative Schilderungen, immer subjektiv, bildet (als Teil der Literatur der Jahrhundertwende) Lebenswirklichkeit nie direkt ab, Themen: z.B. Sprachkrise, Psychoanalyse / Traumdeutung (Einfluss Freuds) Ziel: Schaffung eines subjektiven Bildes, Poesie als Kunst an sich ohne narrative Aspekte

dagegen: Expressionismus = potentiell symbolistische Elemente, aber andere Themen (v.a. das Apokalyptische und die Urbanisierung betreffend)

Ich denke aber, dass der wichtigste Unterschied in der Ästhetik zu finden ist: Symbolisten wollen ein artifiziell perfektes, ästhetisches Werk schaffen. Expressionisten zeigen mehr die hässlichen Seiten des Menschentums und wenden sich entschieden gegen Hervorhebung ästhetischer Aspekte.

Dennoch gibt es zahlreiche Überschneidungen und eine klare Trennung ist unmöglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?