Gibt es auf dem Mars Gezeiten?

5 Antworten

Das ist einfachste newtonsche Physik: Es wirken immer Kräfte in beide Richtungen. Auch Phobos und Deimos ziehen den Mars an, genauso wie der Mars seine beiden Monde anzieht.

Allerdings sind die beiden Monde sehr klein und massearm. Die Gezeiten auf einem Marsozean wären vermutlich so schwach, dass man sie ohne moderne Messmethoden gar nicht bemerken würde.

Danke, für die schnelle und gute Antwort.

1

Theoretisch schon, aber wohl kaum so stark, dass man davon wirklich etwas merken würde (vorausgesetzt es gäbe überhaupt Ozeane dort, was ja nicht der Fall ist), die Auswirkungen wären wohl kaum messbar (geschweige denn sichtbar), da die Marsmonde im Vergleich zu unserem Mond geradezu winzig sind, die haben 22 bzw 12 km "Durchmesser" (sind nicht einmal Rund, also nur ungefähr) da gibt es ja sogar Asteroiden, die locker 20-30 Mal so groß sind.

Vielen Dank für die Antwort!

0

War zwar kein Beobachter dabei, aber vermutlich sind die beiden Monde eingefangene Asteroiden - die den Mars übrigens auch nicht "ewig" umkreisen werden (in einigen Jahrmillionen stürzen sie ab).

0

Die beiden Monde üben zwar gewisse Gezeitenkräfte aus, aber sie sind so minimal, dass man sie wahrscheinlich nicht mal messen könnte oder nur mit extrem empfindlichen Instrumenten. Ebbe und Flut gäbe es natürlich nicht wegen den beiden Monden, falls der Mars Ozeane hätte, aber die Sonne hätte eine gewisse Gezeitenwirkung auf einen hypothetische Ozeane. Da Phobos den Mars umkreist und beide ein System bilden, übt nicht nur Mars auf Phobos Gezeitenkräfte aus, sondern auch umgekehrt, aber eben extrem gering.

Besten Dank für die Antwort!

0

Natürlich hypothetisch.

Aber da der Mars praktisch wasserfrei ist (bis auf kleine Eiskappen an der Polen), ist es eben nicht so.

Zwischen Erde und Mond herrschen im Verhältnis dieselben Kräfte, das kannst Du entsprechend übertragen.

Nur - wozu?

Herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort. Meine Frage ergab sich durch das Lesen einer Science Fiction Kurzgeschichte. War also definitiv hypothetisch gemeint. Aus den anderen Antworten habe ich jetzt die Schlussfolgerung gezogen, dass die Kräfte zwar wirken aber zu gering sind um ohne genaue Messungen wahrgenommen zu werden.

2

Nein, die beiden Monde sind dafür viel zu klein und haben eine zu geringe Masse.

Danke für die schnelle Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?