GFS "Muskel und Muskelaufbau"

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Nur die positiven oder auch die negativen Aspekte? Hier zunächst einmal eine grobe Gliederung der Supplements, die beim Muskelaufbau gängig sind : Teilen wir mal die Supplements in 3 Gruppen ein. 1.) Eiweiß-Shakes, Proteine. Nutzen nur der Bilanz des Herstellers. Unter einem Krafttraining von vielleicht 6 X 3 Stunden wöchentlich brauchst Du keine zusätzlichen Proteine. 2.) Creatin in verschiedenen Varianten. Nutzt wirklich, ist aber in bestimmten Mengen - etwa ab 5 gr täglich - nicht ungefährlich. Durch Creatin wird Flüssigkeit im Muskel eingelagert - dieser wird stärker. Funktioniert aber auch nur bei einem gut trainierten Muskel, ist also nichts für Anfänger. 3. ) Anabole Steroide, dieses sind synthetische Varianten des männlichen Sexualhormons Testosteron. Sind nicht nur verboten, sondern auch extrem gefährlich. Wird da so etwas mit dieser Bezeichnung verkauft, wird zwar Anabol versprochen, aber es ist oft nur eine mögliche anabole Wirkung gemeint - wenn man dran glaubt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Jahre Bundesliga Gewichtheben/Studium

Formen von Muskulatur (quergestreift, glatt...) und vorkommen, Aufbau und Zusammensetzung, Kontraktionsmechanismus, Energieverbrauch, und zum Schluss vielleicht noch ein interessantes Beispiel wie zB Totenstarre oder Tetanus oder eben auch Anabolika, wie chiniminiman meinte ^^

anabolika

und hab vergessen ich bin in der 8 Klasse auf dwer Realschule :)

0

Was möchtest Du wissen?