Gemeinsamkeiten Wärmekraftwerk und Kernkraftwerk?


10.01.2021, 21:04

HILFE IST GANZ DRINGEND!

 - (Schule, Physik, Chemie)

6 Antworten

gemeinsam haben die, dass beide mit irgendwas Wärme erzeugen um Wasserdampf zu generieren, damit sie dann eine Turbine antreiben können um Strom zu erzeugen

der Unterschied liegt in der Art des Brennstoffes... beim einen ist es Uran/Plutonium (selten), beim anderen wohl eher Kohle... zudem sind einige bauliche Sachen noch anders, weil z.B. ein Kernkraftwerk zwei Kreisläufe besitz, damit das Wasser vom Reaktor nie direkt als Dampf in die Turbine gelangt (aus Sicherheitsgründen)

Da auch Atomkraftwerke die Abwärme in Strom umsetzen, kommt es hier auf die Art der Energieerzeugung an. Welche Quellen gibt es denn hier? Kohle, Gas, Öl/Diesel/Benzin. Was geschieht hier? Kohlenstoffhaltige Brennstoffe werden verbrannt. Im Gegensatz zu Kernkraftwerken entsteht dabei CO2 und Asche. In den KKW wird dagegen Uran gespalten und die zurückbleibenden Spaltprodukte sind radioaktiv.

Beide Kraftwerksarten müssen gekühlt werden. Dafür nutzen sie das Wasser von Flüssen oder dem Meer, was dabei aufgeheizt wird. Das ist schädlich für die Lebewesen und Pflanzen.

Die konventionellen Kraftwerke lassen sich innerhalb weniger Minuten abschalten und bei einem totalen Versagen ist nur das unmittelbare Gelände des Kraftwerks betroffen. Ein havarierter Kernreaktor kann dagegen ganze Landstriche verseuchen.

Von Experte LeBonyt bestätigt

Auch ein Kernkraftwerk ist in strengem Sinne ein Wärmekraftwerk. Meist werden unter der Bezeichnung Wärmekraftwerk aber vor allem Kohlekraftwerke, Ölkraftwerke und Gaskraftwerke verstanden. Auch Kraftwerke, die ihren Energiebedarf durch Geowärme decken sind prinzipiel Wärmekraftwerke.

Gemeinsamkeit: Wärmekraftwerke wandeln thermische Energie in elektrische Energie um. Dazu ist ein Wärmerspeicher hoher Temperatur nötig. Die bei der Umwandlung sich ergebende Abwärme ist bei fast allen diesen Kraftwerksarten das gleiche Umweltproblem (außer bei geothermischen Kraftwerken).

Die Art der Erzeugung des nötigen Wärmespeichers ist der wesentliche Unterschied zwischen den verschiedenen oben genanten Kraftwerksarten.

Diese Unterscheidungen kannst du wohl selbst finden.

Gruß von Littlethought.

Woher ich das weiß:Beruf – Lehrer für Mathematik und Physik i.R.

Der Unterschied, das eine Heitzt mit Kernerngie, das andere mit Brennbaren Materialien.

Das gleiche in beiden Fällen wird mit Wärme Wasser erhitzt und in Dampf verwandelt, dieser Dampf wird auf Turbinen geleitet, von den Dapfdruck wird Bewegungsenergie gewonnen welche den Generator antreibt welcher Bewegungsenergie in elektrische Energie umwandelt.

Dann ist aber nur der Druck weg, der drucklose Dampf wird dann in den Kültürmen gekühlt.

Kernkraftwerk ist zwar gefährlicher. Aber Atomstrom ist das günstigste was es gibt. Was erst richtig teuer wird ist der Rückbau. Teuer und es dauert teilweise Jahrzehnte bis es weg ist. Vom Abfall abgesehen. Wärmekraft ist alles. Überall wird Hitze erzeugt um damit Dampf zu erzeugen Woche Turbinen antreibt um daraus elektrischen Strom zu erzeugen.

Was möchtest Du wissen?