Elektromotor & Drehspulinstrument

2 Antworten

Das sind Dinge, mit denen man sich gut 1 Woche vorher beschäftigen muss. Jetzt schreibt man eine Note schlechter oder eine 6, beim nächsten Mal hat man es dann rechtzeitig gelernt.

Dazu wird nur eine kleine Frage drankommen, deswegen hab ich sie vor mir hergeschoben, gab wichtigeres zu lernen.

1
@Hikari97

Ok.

Stekum hat oben dazu etwas geschrieben. Noch ein Tipp für eine Gemeinsamkeit:Lorentzkraft! Beim E-Motor wird dann der Strom umgekehrt (Kommutation) damit sich der Motor weiterdreht.-

0

Beim Drehspulinstr. wird die Drehspule durch eine Spiralfeder an der Drehung gehindert, sie dreht sich nur um einen gewissen Winkel, der umso größer ist, je mehr Strom durch sie fließt. Beim E-Motor dreht sich die Spule, die jetzt Anker heißt bis ihr Nordpol beim Südpol des festen äußeren Magnets angekommen ist und umgekehrt. Dann wird der Strom durch sie umgepolt, sodass ihr Nordpol zum Südpol wird, damit sie sich weiter drehen kann, usw.

Vielen Dank :-)

0

Was möchtest Du wissen?