Geld per Post verschicken sicher?

14 Antworten

Hi,

Als WERT Brief kann man Geld verschicken und das Geld selbst ist auch versichert! (Keine Ahnung warum so viele Leute das Gegenteil behaupten müssen, da beweisbar falsch).

Aber, ein WERT Brief muss bei Annahme unterschrieben werden; Einwurf geht da nicht. Eine Sendungsnummer hat ein WERT Brief automatisch da es komplett wie ein Einschreiben ist, nur mit WERT Versicherung.
Bedenke das Du einen Zeugen brauchst der eine Eidesstattliche Versicherung abgeben würde falls der Brief verloren geht.

Heißt: Steck dass Geld mit Zeugen, blickdicht (!), in einen Umschlag. Beschriften. Zur Post gehen. Sagen das Du das als WERT Brief mit Bargeld (nicht Sachwert) verschicken willst (Betrag egal, ist eh nur 100€ anwählbar).
Verklebt wird alles als ganz normales Einschreiben, der Einlieferungsbeleg beweist den Versand und die Geldwertversicherung.

Gruß

Quelle: ich arbeite bei der Post, und, siehe Webseite der Deutschen Post

Woher ich das weiß:Beruf – Angestellte bei der Postbank

Sicher ist leider heutzutage gar nichts mehr. In der Regel sollte nichts passen - doch wissen tut man es leider nie. :)
Hast du keine andere Alternative? Selbst hinfahren und in den Briefkasten werfen?

Geld wird nicht mit normaler Post versandt, auch nicht als Paket oder Einschreiben.

Bei Verlust ist es nicht versichert.

Wert National, frag den Schaltermitarbeiter danach.

Ich würde dir raten, noch eine Schicht Papier um das Geld zu machen, so dass man von außen nicht erkennt, was im Umschlag ist. Ansonsten ist das genauso sicher wie jeder andere Brief. Wenn er abhanden kommt, hast du Pech.

Was möchtest Du wissen?