Geld macht glücklich, <-- was gibt es für Contra-Argumente?

7 Antworten

Was nützt Dir alles Geld der Welt wenn Du dir keine Gesundheit kaufen kannst.

Geld macht süchtig.

Je mehr man hat umso mehr braucht man.

Und bei vielen Menschen ist der Gelderwerb zum einzigen Lebensinhalt geworden.

Und am Ende des Lebens bleibt von diesem Menschen nur noch das Geld übrig, um welches sich dann seine Erben streiten.

Ganz genau! Die klassische Frage:

Arbeitet man, um zu leben, oder lebt man, um zu arbeiten?

Ersteres ist sicherlich erstrebenswerter!

1

wenn du das erwirtschaftete geld nicht nutzen kannst, weil du soviel zeit dazu brauchst, es zu erlangen,, also gar keine zeit zum reisen oder erholen hast, bringt das ganze "arschaufreissen" nix.

viel geld heißt viele steuern zahlen^^. nein jetzt mal ernsthaft: viel geld heißt auch viel verantwortung, damit kommt nicht jeder klar

das argument mit den steuernzahlern wär schon mal ein sehr gutes!

0

Geld macht nicht glücklich, man kann sich aber kurzfristigen Glücksersatz davon kaufen! D.h. Durch kauf verschiedener Dinge lenkt man sich von seinen Hauptproblemen ab (Frustkäufe etc.)

Was möchtest Du wissen?