Gehaltsverhandlungen im Öffentlichen Dienst?

4 Antworten

In der Regel werden Gehälter nach Tarifvertrag nicht verhandelt. Sollte im Stellenangebot etwas anderes stehen, dann wäre das wohl eine seltene Ausnahme.

Je nachdem was in der Stellenanzeige steht z. B. Vergütung: außertariflich, oder nach Tarifvertrag, sollte man sich richten. Wird angegeben, dass nach Tarifvertrag vergütet wird, macht es wohl einen schlechten Eindruck, wenn man gleich danach fragt, ob Vergütung verhandelt werden kann.

Du könntest natürlich erst mal die Angestellten dort fragen, ob sie ihr Gehalt verhandeln konnten.

Als ich mal ein Praktikum in einem Pflegeheim hatte, wurde mir gesagt, dass eigentlich alle die dort arbeiten, je nach Beruferfahrung den gleichen Stundenlohn hatten. Der Stundenlohn lag im Durchschnitt unmittelbar nach einer 3-jährigen Ausbildung bei 18,50 €. Nachtzuschlag 25% und 50-100% Zuschlag an Sonn- und Feiertagen.

Je nachdem ob dann jemand viel Nachtschicht hat, an Sonntagen eingeteilt ist, oder viele Überstunden macht, liegt das monatliche Bruttogehalt dann zwischen 2800 und 3500 €.

Außerdem macht es einen Unterschied, ob man Berufserfahrung hat, oder nicht, und ob man eine 2-jährige Kranken- oder Altenpflegehelfer, oder 3-jährige Ausbildung gemacht hat.

Natürlich kannst du aber auch versuchen, zu verhandeln, wenn du mit der Vergütung nach Tarifvertrag nicht einverstanden bist. Du wirst aber wohl als Einstiegsgehalt selbst außertariflich nicht viel mehr als 3500 € Brutto bekommen.

Die AWO zahlt in der Regel nach Tarif. Aber du kannst natürlich darauf bestehen, nicht wie ein Berufsanfänger in der untersten Stufe zu beginnen, sondern mindestens da, wo du zurzeit beim anderen AG schon bist, bestenfalls auch höher einsteigen (je nachdem wie gesucht Altenpfleger bei dir sind)

hab aber meine ausbildung erst letzten monat beendet

0

Die AWO zahlt nach Tarif und direkt nach der Ausbildung kommst du halt in die niedrigste Stufe. Die AWO zahlt als Wohlfahrtsverband allerdings schon besser als ein privater Träger. Da kannst du zwar verhandeln, kommt aber nicht auf so ein Niveau.

Woher ich das weiß:Beruf – Pflegefachkraft

Normalerweise ist da jede Stelle einer bestimmten Tarifgruppe zugeordnet. Der öffentliche Dienst ist da eher unflexibel.

Was möchtest Du wissen?