Geburtstag von seiner Tochter mit ex Frau?

9 Antworten

Bitte macht die Kleine nicht zum Zankapfel in euerer Beziehung. Hier die Mutter des Kindes vor den Kopf zu stoßen und deinen Freund in die Zwickmühle zu bringen, ist eher kontraproduktiv.

Bitte stecke deine Empfindlichkeiten dem Kind zuliebe zurück und macht in euerer Patchworkfamilie noch einmal eine kleine Feier.

Du solltest tatsächlich ein ernstes Wort mit deinem Freund reden, dass er feste zu dir steht.

Von der Mutter der Tochter ist er getrennt - mit dir ist er in einer Partnerschaft. Und so, wie du schreibst, kümmerst du dich ja um dieses Kind auch. Also gehörst du als Partnerin des Vaters auch zu solchen Feiern.

Er sollte seiner Ex also klarmachen, dass entweder ihr beide kommt - oder keiner. Ansonsten könnt ihr den Geburtstag mit der Tochter ja auch dann später gemeinsam mit ihr feiern.

Zeichensetzung bitte! Es ist wirklich schwer zu verstehen.

Warum musst du denn unbedingt dabei sein? Mach ne eigene Party mit der Kleinen. Das die Ex dich nicht mag ist ja recht normal und für sie ist es ein Tag mit ihrem Kind, nicht für dich und ihr Kind. Das sorgt doch alles nur für unnötigen Streit.

Ich währe gerne dabei : weil seine kleine ist mir ans Herz gewachsen ,ich bin für ihre Mutter nur gut wen ich auf die kleine aufpassen tue das sie ihre ruhe hat .Ich würde auch gerne bei schönen Momente dabei sein

0
@Jovi191119

Wie gesagt, feiert doch selber. Du kannst nicht erwarten das die Mutter dich toll findet.

0

Bei der Geburtstagsfeier des Kindes gehts nicht um dich, nicht um die Ex, nicht um deinen Partner. Es geht dann um das Kind.

Dieses Kind möchte den Geburtstag zusammen mit Mama und Papa feiern.... und evtl noch nahen Verwandten.

Wenn die neuen Partner der Eltern noch nicht wirklich integriert sind in die Familie, dann müssen sie es respektieren wenn sie "dazu" nicht eingeladen werden.

Nein, ein "feier an deinem Geburtstag nur mit Mama und evtl anderen Leuten. Mit Papa und der neuen Freundin wird dann ein anderes Mal nachgefeiert" ist nicht drin. Das wäre kein guter Kompromiss fürs Kind selbst - sondern nur eine Ausweichmöglichkeit für die Erwachsenen.

Das verstehe ich . Neu bin ich für seine kleine nicht ich kenn seine kleine seit 2 jahren , passe alleine auf sie auf wir verstehen uns auch echt gut ich und seine kleine .Seine Exfrau redet dem Kind viele Dinge ein sie versucht mich mit aller Macht zu verletzen mich auszuschließen. Bei der Einschulung von ihr wahr ich letzte Woche auch nicht dabei sie wahr traurig die ex macht das nur aus rachsucht aber ich axeptiere es wen er dahin geht

1

Also ganz ehrlich ich würde das auch nicht wollen das die Freundin von meinem Exmann zum Geburtstag kommt.Wenn du willst könnt ihr drei nochmal Geburtstag feiern.

Was möchtest Du wissen?