Gebrauchte 125ccm Maschine Kaufen, was beachten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nimm eine neue Honda CBR 125. Neue Maschinen mögen zwar auf den ersten Blick teuer sein, allerdings hast du auch Garantie drauf und bist eine Weile vor Reparaturen geschützt.

Eine Aprilia RS 125 ist was für Liebhaber. Das Design ist echt cool und fährt sich auch sehr sportlich. Allerdings sind italinische Maschinen auch ziemlich teuer und nicht sehr zuverlässig.

Immer dran denken, das teuerste beim Motorrrafahrne das sind Reparuren und Verschließteile und besonders gebrauchte 125 Maschinen sind da berüchtigt. Viele 125 ccm Maschinen werden von Jugendlichen gefahren, die nur wenig Geld für Wartung ausgweben, oder an der Maschine "rumbasteln", teilweise auch stümperhaft.

Wenn es eine gebrauchte Maschine sein soll, immer auf den Zustand achten, Zustand der REifen, der Kette, Bremsbeläge. All diese TEile müssen regelmäßig gewechselt werden. Und niemals eine 125 ccm Maschine ohne Probefahrt kaufen, wenn Mascine nicht angemeldet oder TÜV NIEMALS kaufen.

Immer Vorsicht bei gebrauchten Maschinen, wenn du pech hast, fährst du die drei Monate, und in der werkstatt wird dann festestellt das diverse TEile gewechselt werden müssen. Eine Werkstattrechnung von 1000 Euro kommt auch bei 125 Maschinen locker zusammen.

eXaZe 12.06.2014, 22:44

Danke schonmal für den Rat und die Vorschläge :D Ich muss mal schauen inwiefern meine Eltern mir bei der Finanzierung helfen.

0

Hi! Genau zu diesem Thema habe ich ein Tutorial (motoxity.com/motorradkauf) geschrieben :) Stehen einige nützliche Tipps drin, die zu beachten sind (hoffe ich) und zwei zusätzliche Hilfsdokumente (Checkliste + Kaufvertrag) sind angehängt.

Hoffe das hilft dir weiter ;)

Was möchtest Du wissen?