Gebäck wird hart nach backen, wieso, was tuut man dagegen?!

9 Antworten

Das ist doch der Sinn der Cookies. Die machen das normalerweise so.

Du kannst allerdings: weniger lange backen, oder die Kekse in eine Dose geben mit z.B. einem Stückchen Apfel.

Das liegt am Rezept, Cookies sollen hart sein, entweder du nimmst sie eher, also noch weich aus den Kühlschrank, oder du probierst es mal mit einem anderen Rezept:

Orangen-Johannisbeer-Plätzchen

Vorbereiten: Backblech mit Backpapier belegen. Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 200°C Heißluft: etwa 180°C

Für das Backblech: Backpapier Knetteig: 250 g Weizenmehl 2 gestr. TL Dr. Oetker Original Backin 180 g Zucker 1 Pck. Dr. Oetker Vanillin-Zucker 1 Pr. Salz 1 Pck. Dr. Oetker Finesse Natürliches Orangenschalen-Aroma 3 Eigelb (Größe M) 125 g weiche Butter oder Margarine 2 EL Milch 50 g Dr. Oetker Mandeln gemahlen Füllung: 300 g schwarze Johannisbeerkonfitüre Zum Verzieren: 1 Pck. Dr. Oetker Finesse Natürliches Orangenschalen-Aroma

Knetteig: Mehl mit Backin in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten. 3 Teig in 2 Portionen auf leicht bemehlter Arbeitsfläche knapp 1/2 cm dick ausrollen. Jeweils eine gerade Anzahl an unterschiedlichen Plätzchen ausstechen, jedes Motiv auf je ein Backblech legen und backen. Einschub: Mitte Backzeit: etwa 8 Min. Plätzchen mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen und erkalten lassen. 4 Füllung: Konfitüre durch ein Sieb streichen und in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze etwas einkochen. Konfitüre etwas abkühlen lassen, jeweils die Hälfte aller Plätzchen eines Motivs dünn mit der Konfitüre bestreichen und ein passendes Plätzchen daraufsetzen. 5 Verzieren: Die übrige Konfitüre nochmals erhitzen und etwas einkochen. Konfitüre mit einem Teelöffel über die zusammengesetzten Plätzchen sprenkeln, sofort mit Finesse bestreuen und trocknen lassen.

Gutes Gelingen :-)

Quelle: http://www.oetker.de/rezepte/r/orangen-johannisbeer-plaetzchen.html

normalerweise sind richtige Cookies hart aber spröde und so gut essbar Brownies z.B müssen weich sein und sind es auch wenn man sie richtig macht.

LG Sikas

oder nach Rezepten für Softcookies suchen

1

Hi,

Tu sie erstmal mit ein paar Apfelscheiben,oder mit Brotscheiben in eine Dose.Die Brotscheiben auf ein Zewa was auf den keksen liegt,legen.

Die Dose/ muss aber verschlossen werden...nicht 100% Luftdicht!

Aber du musst schonmal 1Tag warten,damit die Kekse die Feuchtigkeit von dem Brot aufnehmen kann ;-)

Ansonsten einfach beim nächsten Backen mehr Butter nehmen...aber Cookies sind eben keine Butterplätzchen XD

Lg Blue :-)

Oft hilft es, die Kekse einfach ein paar Tage in einer Keksdose liegen zu lassen. Den Tipp, Apfelscheiben mit in die Dose zu legen, kann ich dir nicht empfehlen. Ich hab das mal mit Lebkuchen probiert, die haben danach jedoch einen ganz komischen Geschmack angenommen... Also lieber nicht. Also wenn du Zeit hast, würde ich sie einfach 1-2 Tage in der Dose "durchziehen" lassen...

Viel Glück & (hoffentlich) Guten Appetit

Was möchtest Du wissen?