Kuchen/Gebäck am Rand immer sehr trocken und hart

5 Antworten

Versuch mal, weniger Temperatur einzustellen (bei Umluft sollten 180 Grad reichen) oder das Blech weiter nach unten zu stellen. Und die Backzeit evtl. verringern.

Umluft verkürzt die Backzeit wenn man die angegebene Temperatur einhält- dann passiert allerdings genau das was du beschrieben hast.

Bei Kleingebäck ist Umluft genial, bei Torten, Käsekuchen, schweren Massen usw. ist Umluft eher suboptimal. Je läner die Backzeit bei einem Kuchen, desto ungünstiger läufts mit Umluft.

Also ganz normal mit Unter- und Oberhitze backen.

Oder bei Umluft die Temperatur um 20- 30°C senken, dann gehts auch damit.

Woher ich das weiß:Beruf – Gelernte Konditorin alter Schule

Lass das mit der Umluft, den Fehler habe ich mal bei Keksen gemacht, die wurden Staubtrocken und steinhart, weil sie dadurch ja den ganzen Backvorgang hindurch "gefönt" wurden.

Ohne Umluft bleibt der Rand saftiger. Und den Boden kannst Du entweder vorbacken (ein paar Minuten lang ohne Füllung), ader erst dann in den Ofen stellen, wenn dieser richtig vorgeheizt ist. Dann hat er nicht soviel Zeit zum durchweichen.

Tempratur runter, dafür länger backen!

Und was unglaublich gut hilft ist ein nasses hantuch über das Gebäck/den Kuchen legen, NACH dem backen, dann wird das alles wieder schön feucht und saftig! Hilft vor allem bei Gebäck und Streuselkuchen!

Butterst Du die Kuchenform ordentlich aus ??

Lass doch Umluft mal weg und versuche es nur mit Oberhitze

Was möchtest Du wissen?