Gasheizung: Was passiert,wenn ein Heizungsrohr in der Wohnung leck ist? Gasaustritt möglich?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin davon ausgegangen, dass der Brenner im Keller sitzt und nur Wasser erhitzt wird und durch die Rohre fließt. Meine Eltern haben auch in den 70ern Gasheizung bekommen und da funktioniert es so. Über Öfen mit eigener Flamme will ich nichts gesagt haben, davon habe ich keien Ahnung. Und da es sich um Gas handelt ist mir jeder Rat in der Richtung zu gefährlich.

Jetzt habe ich auch noch einmal alle Antworten gelesen, und nicht nur die auf meine Antwort und bleibe bei meiner ursprünglichen Antwort, da er irgendwo geschrieben hat, dass es im Keller eine Gastherme sthen hat, also wie bei meinen Eltern auch. Es besteht also keine Gefahr, in den Wassern ist nur Wasser, kein Gas.

0

Guten Tag,

ich habe eine Frage bezüglich der Einstellungen der einzelnen Heizkörper mit einer Junkers TRQ 21 Gasheizungsanlage.

Die Zeitschaltuhr richtet sich natürlich nach der Temperatur des Aufstellungsraumes. Also hier das Heizungsventil auf volle Stufe stellen. Soweit klar. Aber wie gehe ich mit den Heizkörpern in den anderen Räumen um? Bzw, verbrauche ich mehr Gas wenn ich einzelne Heizkörper aufdrehe oder ist es nicht von größerer Bedeutung, da das heisse Wasser eh durch die Leitung zirkuliert? Beispiel:

Wohnzimmer ( hier der Regler ) Ventil auf 5

Schlafzimmer auf 3

Bad 4

Flur 3

Küche 3 usw

Kurz, vermeidet man Kosten durch vieles Umschalten der Ventile oder ist belassen das Zauberwort?

Vielen Dank und auf bald.

in den rohren ist wasser, das im brenner erhitzt wird. dein frostschutz ist wiederum eine eigenschaft des thermostates bei zu niedriger temperatur dennoch warmwasser in die heizung einzulassen, auch wenn sie "zugedreht" ist. wenn du gewährleistest, dass es in deinem zimmer nicht friert, passiert da nix. gasaustritt schon garnicht ,-)

Im Heizkörper ist eigentlich nur Wasser. Und normalerweise müssten die Ventile bei Frost öffnen und den Heizkörper leicht erwärmen. Frostsicherung heißt das.

Das ist ja gerade das Problem bei diesem Heizkörper.Der Frostschutz, bzw. das komplette Ventil funktionieren ja nicht,trotz mehrfachem Besuchs des Installateurs.

0
@Elkewi

Dann friert er irgenwann kaputt. Aber dabei tritt kein Gas aus.

0

also ich habe "gasöfen" und bei mir ist da kein wasser drin sondern gas und ich hab wahnsinnige angst vor den dingern ^^ ich mach sie nachts immer aus weil ich mit dem gasrauschen nicht schlafen kann...theoretisch wenn da ein leck drin ist kommt da gas raus meiner meinung nach aber wenn du eine neuere heizung hast ist da wasser drin...

Das ist dann aber keine Gasheizung im eigentlichen Sinne, sondern es handelt sich um einzelne Gasbrenner (evtl. mit Flüssiggasanschluss). Die haben in der Tat kein Wasser, weil jeder Brenner ein Schamott aus einer Glas/Keramikmischung im Korpus direkt anheizt. Reguläre Gaszentralheizunegn erhitzen einfach Wasser, das dann durch die Rohre zu den Heizkörpern und zurück zum Heizelement gepumpt wird.

0

Was möchtest Du wissen?