Garage ohne Licht und Strom?

8 Antworten

Wenn es nur im Licht geht dafür gibt es Batterie/Akku betriebene Lampen. Richtigen Strom zu haben wäre natürlich schönes. Dafür musste man entweder eine Leitung zur Garage legen wenn das möglich ist oder ein Stromaggregat betreiben.

Es wäre schön zu erfahren wo deine Garage steht. Ist sie gemietet geht das nicht ohne Zustimmung vom Vermieter.

generell sehe ich zwei möglickeiten.

entweder legt man eine stromleitung in die garage. stellt sich nur die frage, wo der strom her kommen soll. ggf. von einem nachbarn über einen zwischenzähler oder doch aus dem eigenenen haus. ein eigener zähler vom netzbetreiber lohnt sich hier nicht, da hier schon alleine knappe 100 € jährlich an grundgebühr anfallen.

oder man macht sich den strom selbst. für ein bisschen licht in der garage reicht eine 12 volt batterie, ein solarpanel und ein laderegler.

solls richtig zur sache gehen in der garage, sprich bohren, flexen usw. dann blieben entweder akkugeräte, oder eine anlage mit einem wechselrichter. hier empfehle ich mindestens 2 kW und eine systemspannung von 24 oder 48 volt, nicht 12. das wäre dafür zu wenig.

lg, anna

Überlege Dir was Du willst und wielange.

Wer hat Strom in der Nähe und ist bereit ihn über einen internen Zäler abzurechnen?

Für kurze Einsätze mit LED Beleuchtung gibt es genug Batteriesysteme. Wenn es etwas mehr sein soll, so könnte man über Solarpanel auf dem Garagendach nachdenken. Diese gibt es komplet mit Wechselrichter und Ladegerät.

Oder mit einem extern Notstromaggerat.

Es gibt Akku leuchten u.a. von makita, die machen es schon richtig hell..

Was möchtest Du wissen?