G8 nach Realschule

3 Antworten

Nein , nur G9. Für G8 müsstest du direkt in die KS1 (Kursstufe 1) eines achtjährigen Gymnasiums wechseln. Das ist aber so gut wie unmöglich, da es vom Lerninhalt und Lernart nicht machtbar ist. Du müsstest dann G9 machen, also auf ein berufliches Gymnasium wechseln. Das ist meiner Meinung nach auch viel entspannter und ohne Stress (komme von G8-Gymnasium und bin jetzt G9, kann ich echt empfehkle, ein jahr länger zu machen). Im ersten Jahr wirst du als Realschüler dann auf das "Level" von Gymnasiasten gebracht. Das ist auch nötig, denn Realschule und Gymnasium haben unterschiedliche Lernmethoden, die die Realschüler bei uns erst lernen mussten.

Ja, das ist möglich.

Allerdings musst du - und das ist auch gut so - die 10. Klasse wiederholen. Zum einen, weil dir höchstwahrscheinlich die 2. Fremdsprache fehlt, die du dort dann lernen kannst und zum anderen, weil dir wichtige Kenntnisse in den (Haupt-)Fächern fehlen, die du in diesem Jahr nachholst.

Für die Aufnahme ist meist ein Durchschnitt von 3,0 oder besser nötig - insgesamt und in den Hauptfächern. Man darf aber keine einzige 5 auf dem Zeugnis haben.

Auch wenn der erforderliche Notendurchschnitt offiziell ziemlich niedrig angesetzt ist, empfiehlt es sich, einen Notendurchschnitt um ca. 2,0 zu haben, um wirklich erfolgreich durch die Oberstufe zu kommen.

Passender sind andere weiterführende Schulen wie z. B. die FOS, berufliche Gymnasien, Berufskollegs, etc., da diese auf das Vorwissen der Realschüler optimal zugeschnitten sind.

Ja das geht, vorausgesetzt die Schule nimmt dich, du musst dann aber auf dem Gymnasium nochmal die 10. Klasse machen.

Das ist ja dann wie G9. Da ist ein berufliches Gymnasium besser, dass G9 anbietet

1

Schulwechsel im Halbjahr von Gymnasium auf Realschule?

Hallo, Ich bin in der 10. Klasse auf einem Gymnasium in Bayern. Leider schaffe ich es einfach nicht dieses Jahr durch zu kommen. Das liegt vorallem an Latein. Ich habe seid Anfang des Jahres in allen Fächern nur Noten von 4-6 geschrieben. Ist es möglich noch auf die Realschule zu wechseln?

...zur Frage

Wechseln aufs Gymnasium ohne zu wiederholen?

Ich bin in der 8. Klasse Realschule (Bayern) und möchte in die 9. Klasse Gymnasium nächstes Jahr wechseln. Kann man das ohne zu wiederholen?

Mein Notendurchschnitt liegt so ca. Bei 1,6

...zur Frage

Welchen Notendurchschnitt für Gymnasium nach der 10.klasse Realschule (BAYERN)

geh in die 9.Klasse auf einer Realschule und will aufs Gymnasium wechseln wisst ihr welchen Notendurchschnitt man braucht in Bayern ? :)

...zur Frage

G8: "Mittlere Reife" automatisch nach der 10. Klasse?

Meine Enkeltochter tut sich sehr schwer mit dem neuen reformierten Gymnasium hier in Bayern. Da Latein zweite Fremdsprache ist, ist ein Wechsel auf eine Realschule in der 8. Klasse jedoch nicht mehr möglich. Aber sicher würde man dem Kind ein gefallen tun, wenn sie nach der 10. abgehen könnte. Wie ist denn das, gelten die gleichen Regeln wie bei G9 - Realschulabschluss nach erfolgreich absolvierter 10. Klasse?

...zur Frage

Abschluss nach der 11. Klasse bei Gymnasium G8 in Hessen?

Hallo, ich überlege gerade, ob ich die 11. Klasse nächstes Jahr noch mache (bin gerade in der Einführungsphase (10.Klasse)) oder ob ich dieses Jahr noch eine Ausbildung anfange. Nun meine Frage: Nützt es überhaupt etwas, noch 1 Jahr dranzupacken oder hat man da genau den gleichen Abschluss (mittlere Reife), den man jetzt nach der 10. hätte?

...zur Frage

Von Realschule (Bayern) auf Gymnasium (Bayern) wecheln ohne zu wiederholen?

Hallo, ist es möglich nach abschluss der 10. Klasse auf der Realschule aufs Gymnasium zu welcheln ohne wiederholen zu müssen. Also das man dann dirket in die Q11 einsteigt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?