Fristlose Kündigung zum nächstmöglichen Termin

4 Antworten

Das wäre ein Widerspruch in sich. Der Arbeitgeber will vorbeugen. Selbst wenn seine fristlose Kündigung keinen Bestand hat, bist du draußen.

Gegen die fristlose Kündigung musst du innerhalb von 3 Wochen klagen. Das verlangt schon die Arbeitsagentur von dir. Sonst bekommst du auf jeden Fall 12 Wochen Sperre.

Außerdem musst du dich UMGEHEND arbeitslos melden.

hiermit kündigen wir das bestehende Arbeitsverhältnis fristlos, hilfsweise fristgerecht zum nächstmöglichen Termin. "Was bedeutet das genau? Bin ich nun gekündigt oder nicht?

Du bist fristlos gekündigt.

Der Arbeitgeber kündigt hilfsweise fristgerecht, weil er damit rechnen muss, dass seine fristlose Kündigung nicht gerechtfertigt ist und Du dagegen eine Kündigungsschutzklage einreichst.

Was Du auch innerhalb von drei Wochen machen solltest. Entweder durch einen Anwalt oder Du gehst alleine zum Arbeitsgericht, dort nimmt amn dann Deine Klage auf.

Zu 90% werden bei einer Klage oder dem Gütetermin fristlose Kündigungen in fristgerechte Kündigungen umgewandelt, was den großen Vorteil hat, das man in der Regel keine Sperre beim ALG bekommt.

Manchmal ist auch noch eine Abfindung drin.

Ach ja, unbedingt morgen zur Agentur für Arbeit und Dich arbeitslos melden, das muss man innerhalb von drei Tagen machen.

Wenn Du noch Fragen hast zur Kündigungschutzklage, schann schicke mir eine Freundschaftsanfrage, ich habe gerade so ein Verfahren hinter mir.


Ach ja, wichtig bei den Abahnungen ist z.B. ob es sich um verschiedene Gründe handelt.

Bei mehrfachen Abmahnungen ist eine fristlose Kündigung durchaus rechtens.

Trotzdem werde selbst in solchen Fällen bei einem Gütetermin erreicht, das man fristgerecht gekündigt wird.

Ich hatte aber nur 2 Abmahnungen... einmal weil ich verschlafen habe und 1 weil ich nach einem Krankenschein nicht wusste, dass mein schichtplan geändert wurde....aber eig  geht es mir um die drohende Sanktion....

0
@kroschka777

Bei Abmahnungen ist es in der Regel so, dass man im Wiederholungsfall dann gekündigt werden kann, aber es ist zu berücksichtigen, dass vielleicht eine lange Zeit zwischen den Abmahnungen war.

auch bei mehrfachen verschiedenen Abmahnungen kann man gekündigt werden.

Warum man hilfsweise fristgerecht kündigt habe ich Dir ja schon oben geschrieben.

0

Dieses Schreiben bedeutet, dass Du gekündigt bist, wenn Du nicht innerhalb von 3 Wochen nach Zugang der Kündigung Klage erhebst, dass die fristlose Kündigung unwirksam ist.

Sollte Deine Klage gegen die fristlose Kündigung erfolgreich sein, bleibt dann immer noch die fristgerechte Kündigung wirksam, deren Eintritt sich nach der Frist aus dem Gesetz (BGB § 622) oder einer entsprechenden arbeitsvertraglichen Vereinbarung ergibt.

Mit dieser Formulieren (fristlos, hilfsweise fristgerecht) beugt der Arbeitgeber vor und spart Zeit, solltest Du mit einer Klage gegen die fristlose Kündigung erfolgreich sein.

Ob die fristlose Kündigung als Folge der 4 Abmahnungen Bestand hat, lässt sich ohne genaue Kenntnis der Abmahnungsgründe nicht sagen.

Richtig ist, das Du Dich umgehend bei der Arbeitsagentur melden musst.

Entgegen der Antwort von johnnymcmuff wirst Du aber auf jeden Fall damit rechnen müssen, dass Du eine Sperre beim Arbeitslosengeld erhältst, weil es sich offensichtlich - wegen der Abmahnungen - um verhaltensbedingte Kündigungen handelt. Für die Arbeitsagentur bedeutet das, dass Du Deine Kündigung schuldhaft selbst zu verantworten hast, was zwangsläufig zu einer Sperre führt. Darin ändert sich auch nichts, wenn ein Gericht die außerordentliche / fristlose Kündigung in eine ordentliche fristgerechte umwandeln sollte!

Entgegen der Antwort von johnnymcmuff wirst Du aber> auf jeden Fall damit rechnen müssen,

Vielleicht, wie ich Dir schon oben beschrieben habe.

Wie ein Verfahren ausgeht, das entscheidet der Richter und der ist in der Regel arbeitnehmerfreundlich und weiß auch, dass eine verhaltensbedingte Kündigung eine Sperre nach sich ziehen kann.

Ob die fristlose Kündigung als Folge der 4 Abmahnungen Bestand hat, lässt sich ohne genaue Kenntnis der Abmahnungsgründe nicht sagen.

Da bin ich Dir was voraus. :-)

0

Wurde Person A frsitlos gekündigt?

Hallo, was heisst dieser Satz?

hiermit kündigen wir das bestehende Arbeitsverhältnis fristlos, ersatzweise fristgerecht zum nächstmöglichen Termin?

Kriegt Person A eine Sperre vom Arbeitsamt, weil er eine Woche krank war und sich nicht krank beim Betrieb gemeldet hat?

...zur Frage

Muss die fristlose Kündigung persönlich entgegengenommen werden oder auch per Post und wer beweist, dass der Brief einen erreicht hat?

das ist eine Frage die mich nicht tangiert sondern ich habe das mal heute in einer Sendung oder Serie gesehen und mich gefragt wie das so ist

...zur Frage

Kündigung Arbeitsverhältnis was bedeutet hilfsweise zum nächstmöglichen Termin?

...zur Frage

Fristlose kündigung bekommen! Muss ich trotzdem noch Arbeiten?

Hallo, habe gestern Eine Fristlose kündigung per Post von meiner Zeitfirma bekommen in der ich 9 Monate tätig war. folgendes steht drin : "Mit ihren Verhalten haben sie somit gegen ihre verpflichtungen aus dem arbeitsverhältnis verstoßen. daher sehen wir keine möglichkeit einer weiteren zusammenarbeit und kündigen das mit ihnen geschlossene arbeitsverhältnis fristlos, hilfsweiße fristgemäß zum 15.06.2013. Sollte die kündigungsfrist aus irgendeinen grunde nicht eingehalten sein, so gilt die kündigung zum nächsten zulässigen termin."

Meine Frage : Was bedeutet dieser satz? Muss ich bis zum 15.06.2013 weiter Arbeiten?

"daher sehen wir keine möglichkeit einer weiteren zusammenarbeit und kündigen das mit ihnen geschlossene arbeitsverhältnis fristlos, hilfsweiße fristgemäß zum 15.06.2013. Sollte die kündigungsfrist aus irgendeinen grunde nicht eingehalten sein, so gilt die kündigung zum nächsten zulässigen termin."

...zur Frage

fristlose Kündigung eines Festvertrages während der Krankmeldung?

Hallo zusammen....ich bin verzweifelt und hoffe das man mir hier weiter helfen kann:

Ich bin seit ca. 3Jahren bei meinem aktuellen Arbeitgeber beschäftigit und habe einen unbefristeten Vertrag. Letzte Woche Mittwoch wurde ich nach Feierabend ins Büro meines direkten Vorgesetzten gerufen, wo er bereits mit einer schriftlichen Abmahnung auf mich wartete, dazu muß ich sagen das ich denke das die Abmahnung prinzipiell in Ordnunng ist, hab ich diese auch Gegengezeichnet, das Gespräche zog sich dann auch noch etwas in die länge und endete in einer Meinungsverschiedenheit,allerdings halb so wild, es wurde niemand beleidigt oder sonstiges. Wie es der Zufall dann so wollte, ging es mir am nächsten Tag gesuindheitlich überhaupt nicht gut und ich mußte mich rechtzeitig vor Schichtbeginn telefonisch krankmelden. Die AU wurde zum AG gefaxt und das original per post verschickt. Am selben Abend rief mich dann ein Freund & Arbeitskollege, der im selben Ort wohnt wie ich,an und sagte mir das er vom Chef beauftragt wurde beim mir vorbei zufahren die Kündigung einzuschmeißen und dies zu fotografieren. Die einzige information hiervon bekam ich von meinem kollegen. Als ich den Umschlag dann öffnete sah ich das er mir eine fristlose Kündigung ausgesprochen hatte, vermehrkte allerdings das falls die Kündigung wiedererwartens nicht gültig sein sollte er mich zum 31.12.2016 kündigt. Ist das rechtens? Kannn er während der Krankmeldung überhaupt kündigen? Steht mir eine Abfindung zu? Ich habe mich bei einer Agentur für Arbeitsrecht und Soziales gemeldet, die sagten mir ich sollten einen brief an meinen AG schicken,per Einschreiben, in dem ich ihn drauf hinweise das er das nicht machen kann während der AU, und ich ihm bescheid sagen würde wann ich wieder die Arbeit antrete, auf dieses Schreiben hat er selbst verständlich nicht reagiert. Vielleicht ist es erwähnenswert das ich in den 3jahren 3abmahnung, allerdings für verschiedene Dinge bekommen habe. Wenn er ein Fehlverhalten per Abmahnung gerügt hat, kann er mich einen Tag später doch nicht dafür kündigen oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?