frisch gewaschene nasse Wäsche im Zimmer, ungesund?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Angelegenheit wird nur dann ungesund, wenn du längere Zeit nicht lüftest und im Zimer/der Wohnung außerdem noch eine höhere Temperatur herrscht. Warme und feuchte Luft begünstigt nämlich auf Dauer das entstehen von Atemwegserkrankungen und anderer gesundheitlicher Probleme. Allerdings müsstest du dafür jeden Tag waschen und dich über einen längeren Zeitraum hinweg diesem Raumklima aussetzen. Ich gehe davon aus, dass du das nicht tust, daher wird es wohl keine Probleme geben.

Die chemischen Zusätze im Waschmittel sind eher unschädlich (jedenfalls offiziell) und gelangen eher durch das tragen der Wäsche auf der Haut, als durch einatmen in den Organismus.

Was für chemische Stoffe?

Da passiert nichts, wenn du nicht rund um die Uhr nasse Wäsche im Zimmer hast. Musst halt gut lüften morgen. Und nass ist sie wohl nicht direkt, sondern geschleudert, vermute ich.

genau geschleudert.

Im Waschpulver... man kriegt ja nicht alles raus...

0
@Peterpaulfb

Aber anziehen tust du die Wäsche schon! Da hast du dann sogar "die ganze Chemie" auf der Haut. ;-)

0
@critter

ja, aber die "Nässe" ist ja dann in Form der Feuchtigkeit in Deiner Lunge!

0
@Peterpaulfb

Und die Chemie diffundiert durch deine Hautporen bis in die Blutbahnen. Kannst wählen zwischen Pest und Cholera. :-)

0

Die feuchte Wäsche wirkt wie ein Luftbefeuchter und das ist eher gut als schlecht für die Atemwege. Wegen der Chemie sehe ich keine Probleme.

Ein Schlafraum ist kein Wäschetrockenraum. Häng das Zeug nach draußen, auf den Dachboden oder in den dafür vorgesehenen anderen Bereich.

Was möchtest Du wissen?